Beiträge

Gemeinsam mit dem Palast Orchester tourte Max Raabe bereits rund um den Globus und begeisterte die Zuschauer von London bis Tokio. Mit seinem Gold-Album „Der perfekte Moment… wird heute verpennt“, das u.a. mit Annette Humpe (Ich + Ich), Peter Plate und Ulf Sommer (Sarah Connor, Rosenstolz) entstanden ist, sorgt Max Raabe auch in diesem Jahr für viele besondere Live-Momente. Ein weiteres Highlight ist nun offiziell: Max Raabe folgt der Einladung von „MTV Unplugged“ und wird im Mai ein Konzert im legendären Clärchens Ballhaus in Berlin spielen! Am 22. November erscheint das dazugehörige Album des „MTV Unplugged“-Konzerts.

Wie bei allen „MTV Unplugged“-Abenden bleiben vorab die genauen Details, die Song-Liste oder auch eventuelle Überraschungsgäste, die gemeinsam mit Max Raabe auf der Bühne stehen werden, ein gut gehütetes Geheimnis. Man darf also gespannt sein, ob und wie seine Hits wie „Küssen kann man nicht alleine“, „Mein kleiner grüner Kaktus“ oder „Guten Tag, liebes Glück“ für den „MTV Unplugged“-Abend neu interpretiert werden.

Max Raabe: „Als wir anfingen, die Popmusik in unsere Richtung zum Raabe-Pop zu biegen, war es ein Experiment. Heute gehören diese neuen Lieder zu uns und fügen sich wie selbstverständlich in unser Repertoire der 20er und 30er Jahre. Es ist für uns ein enormes Vergnügen, von „MTV Unplugged“ eingeladen zu sein. Dass sich Künstler, die man vielleicht nicht mit unserer Stilistik in Verbindung bringt, auf uns einlassen, macht die Sache für mich besonders reizvoll. Ein Konzert mit Gästen, im Spiegelsaal von Clärchens Ballhaus, mitten im modernen Berlin und dennoch ein bisschen aus der Zeit gefallen, das passt.“

Clemens Trautmann, President Deutsche Grammophon: „Die Einladung von MTV Unplugged ist eine fantastische Gelegenheit für Max Raabe, seine Musik – von den 20er-Jahre Klassikern bis zu seinen neu geschriebenen Songs der 2000er – mit inspirierenden Gästen neu zu interpretieren. Max Raabe & Palast Orchester werden der erfolgreichen „MTV Unplugged“-Serie ihre ganz eigene Note hinzufügen und beweisen, dass Musik trotz aller technologischen Neuerungen vor allem eins sein muss: authentisch. Wir von der Deutschen Grammophon freuen uns für Max Raabe und wünschen ihm, allen Mitwirkenden und Zuschauern einen großartigen Abend in Clärchens Ballhaus.“

Joe Chialo Senior Vice President A&R Universal Music Central Europe & Africa: Die Songs von Max Raabe & Palast Orchester in neuem Kleid entstehen zu lassen, war ein kreativer Augen- und Ohrenschmaus! Wir freuen uns, gemeinsam mit allen Mitwirkenden, unseren Beitrag zu diesem historischen Unplugged Album leisten zu können und sind fest überzeugt, dass wir Max Raabe hiermit ein Denkmal setzen werden, das seiner würdig ist.

Mara Ridder-Reichert, Director Talent & Music MTV:“MTV Unpluggeds sind immer außergewöhnlich – auf dieses freue ich mich allerdings ganz besonders. Hier wird fast ein Jahrhundert Musikgeschichte in einem Schmelztiegel zu einem ganz neuen Werk geformt. Es ist ein spannendes Experiment. Max Raabe & Palast Orchester sind bereits klassisch instrumentiert, der ‚Unplugged‘-Teil daher bereits Bestandteil der Grund-DNA. Bei diesem Projekt stehen wir somit vor einer noch nie dagewesenen Herausforderung und spielen dafür einmal mehr mit musikalischen Gegensätzen. Es wird echte Überraschungsmomente geben, wofür die Marke MTV Unplugged seit jeher steht. Lieder, die teilweise aus den 20er und 30er Jahren stammen, werden in das Hier und Jetzt transportiert. Dafür sorgen Max, das Palast Orchester und die geladenen Gastkünstler, die sich schon jetzt sehr auf die Zusammenarbeit freuen. Ich kann nur so viel verraten: Es wird sehr musikalisch, modern, anders, traditionell, unerwartet und im Kern wie der Künstler selbst – Max Raabe.

Die Location in Berlin könnte nicht passender sein: Clärchens Ballhaus in Berlin Mitte existiert seit 1913 und zählte über viele Jahrzehnte zu den faszinierendsten Tanzclubs der Stadt. Das von Fritz Bühler eröffnete Lokal zog schon immer eine bunte Mischung aus Künstlern und Kreativen wie Alfred Döblin (Berlin Alexanderplatz) oder Otto Dix an. Auch heute finden in Clärchens Ballhaus viele umjubelte Konzerte und Partys statt – die perfekte Bühne für Max Raabe im Rahmen der „MTV Unplugged“-Reihe!

Das „MTV Unplugged“-Album von Max Raabe wird am 22. November 2019 veröffentlicht. Weitere Informationen werden in Kürze bekannt gegeben.

Elzbieta Steinmetz ist Kunst- und Modeenthusiastin, musikalische Frühzünderin, Songwriterin mit nuancenreicher Stimmgewalt, dabei auch Botschafterin der SOS-Kinderdörfer im Saarland, und jetzt auch, ela.

ela. hat schon im jungen Alter damit begonnen, in der Musikwelt mitzumischen. Im Jahr 2014 trat die damals 21-Jährige mit ihrer Band ELAIZA („Is It Right“) beim Eurovision Song Contest in Dänemark an. Als Songwriterin arbeitet sie mit und für die unterschiedlichsten Künstler.

Aufgrund ihrer musikalischen und textlichen Vielseitigkeit schreibt sie u.a. für Helene Fischer, Michelle, Thomas Anders, Sarah Lombardi, verschiedene DJ-Acts, sowie Dieter ,, Maschine’’ Birr und Culcha Candela, die sie anschließend als Support und Special Guest auf Tour begleitet.
Diese Erfahrungen und die pausenlose Energie waren der Antrieb, um ihr ganz eigenes Projekt in den musikalischen Orbit zu schießen.

Jetzt geht die stimmgewaltige Wahlberlinerin mit ihrem Soloprojekt neue Wege. ela. ist frischer urban-pop-sound mit intelligenten, deutschsprachigen Lyrics und der perfekten Symbiose aus synthetischen Effekten und organischen Klängen. Vielfalt ist die Essenz des Lebens. Und so demonstriert ela. in ihrem Solodebut musikalische und thematische Auseinandersetzungen mit den manchmal unausweichlichen Schwierigkeiten, aber auch den schönen Seiten des Lebens.

In ihrem neuem Song FAHRTWIND thematisiert ela. die unterschiedlichen Wendungen des Lebens und ermutigt das Gegenüber, sich stets fallen und treiben zu lassen. Das dazugehörige Musikvideo zeigt echte Geschichten völliger unterschiedlicher Frauen, die ihren eigenen Weg gehen und sich dem Leben stellen, egal wie es kommt – denn genau darum geht es: ,,Ich gehe mit dem Fahrtwind, lass es einfach passieren, egal in welche Richtung, ich hab’ eh nichts zu verlieren ‘.

Mit FAHRTWIND erscheint am 12.04.2019 die neue Single von ela. Die Künstlerin nimmt damit Anlauf auf ein ereignisreiches Jahr, das vor ihr steht. Neben diversen Support-Touren (EULE, HALLER, Nie&Nimmer, …) spielt ela. im Herbst des Jahres auch ihre erste eigene Solo-Tour mit Halt in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Essen, Köln und im Saarland, aus dem die Wahlberlinerin ursprünglich stammt.

 

Liebe & Krieg Akustik Tour:

16.10.19 Hamburg // Nochtwache
17.10.19 Köln // Blue Shell
18.10.19 Essen // Weststadthalle Essen
19.10.19 Neunkirchen // Stummsche Reithalle
20.10.19 Frankfurt // Brotfabrik
21.10.19 München // Backstage
26.10.19 Golzow // Zickengang
07.12.19 Berlin // Badehaus

Mit „Das Beste“ veröffentlicht Sängerin ALLESSA heute ihr Best-Of Album und präsentiert darauf nicht nur alle Hits, sondern auch bisher auf CD unveröffentlichte Singles! Die Powerfrau aus Österreich startet mit einem tollen musikalischen Rückblick in den Frühling – besser kann man sich nicht einstimmen!

Nachdem Allessa im Jahre 2013 ihr Debütalbum veröffentlicht hat, eroberte sie die Herzen des Publikum im Sturm! Mit „Allessa“ feierte sie auf Anhieb den Durchbruch. Sie singt darauf über die Liebe in all ihren Facetten. Es folgte das Album „Adrenalin“und steht für das Triple A: „A“ wie Album, „A“ wie Adrenalin und „A“ wie Allessa! „Adrenalin“ erschien zwei Jahre nach ALLESSAs Debüt. Jetzt legt die charmante Sängerin „Das Beste“ vor und hat natürlich etliche Hits ihrer Karriere zusammengestellt, die ihr u.a. Top-Positionen in den österreichischen Charts sowie in den Schlager-Charts bescherten. Für ihre Fans nur das Beste! Ab heute erhältlich.

TV-Serien wie „Das Traumschiff“, „Derrick“ oder „Die Schwarzwaldklinik“ haben dem Publikum unvergessene Momente einer glanzvollen Fernsehepoche beschert. Und auch die markanten Erkennungsmelodien konnten sich längst zu heimischem Kulturgut entwickeln. Auf seinem neuen Album widmet sich Jay Alexander den Filmmusiken der beliebtesten deutschen Kultserien, die der Tenor erstmals mit Texten versehen ließ und mit seiner prägnanten Stimme wieder auferstehen lässt.

Nachdem Jay Alexander mit seinen letzten beiden Alben „Geh‘ aus, mein Herz“ (2015) und dem 2017 veröffentlichten Nachfolger „Schön ist die Welt“ jeweils aus dem Stand auf Platz 1 der deutschen Klassik-Charts schoss, lädt der 47-jährige Sänger seine Fans ein zu einer kleinen Zeitreise in die Tage seiner Kindheit und Jugend.

Nachdem er auf seinem Vorgängeralbum die Musik- und Filmperiode der 30er bis 50er Jahre Revue passieren ließ, bittet der charismatische Tenor zum gemütlichen Fernseh-abend, auf dem er die beliebtesten TV-Melodien der 70er, 80er und 90er Jahre neu interpretiert.

„Schon als kleiner Junge war ich das, was man heute ganz modern als `Serienjunkie` bezeichnet“, so
Jay Alexander. Auf „Serienhits“ verbindet er zwölf bekannte TV-Ohrwürmer mit von Songwriterin Jovanka v. Wilsdorf (Tim Benzko, Johannes Oerding, Annette Humpe) komponierten Texten zu einem harmonischen Kopfkino-Mix zwischen Pop, Klassik und Filmmusik.

Gemeinsam mit der Vogtland Philharmonie Greiz Reichenbach und den Kai Müller Chören verwandelt er das Intro zu „Diese Drombuschs“ in ein luftig-leichtes Liebeslied mit Operettenflair. Mit seiner bombastisch arrangierten Version von „Derrick“ schaut er dem gleichnamigen Polizeikommissar über die Schultern und begleitet den „Landarzt“ auf Hausbesuch in die idyllischen Weiten Norddeutschlands. Vom maleri-schen Ostseestrand führt ihn sein Fernweh erst auf das Romantik-Deck des „Traumschiffs“, von dem der Tenor von einem Shanty-Chor begleitet auf ein Kreuzfahrtschiff aus der ostdeutschen Produktion „Zur See“ überwechselt – der seinerzeit populärsten Fernsehserie der DDR.

Schließlich nimmt Jay Alexander wieder Kurs auf seine Heimat, den Schwarzwald. Und natürlich auf die berühmte Klinik, deren Erkennungsmelodie er zu einer mutmachenden Hymne auf die Hoffnung und die Freude am Leben erweitert hat.

„Ich möchte meine Hörer in ihre Jugend zurückversetzen und vergessene Bilder wiedererwecken, die mich durch verschiedene Lebensabschnitte begleitet haben. All diese Erfahrungen sind untrennbar mit gewissen Serienmelodien verbunden. Ich hoffe, meine Fans haben genauso viel Freude beim Hören, wie ich beim Aufnehmen!“

Das Album „Serienhits“ erscheint am 03.05.19.

Lena Laval (28) ist eine attraktive, junge Sängerin aus Stuttgart, die mit ihrem aufsehenerregenden Debüt-Album „Alles und immer“ nun am Anfang ihre Schlagerkarriere steht. Sie träumte schon als Kind davon als Sängerin auf der Bühne zu stehen. Um ihr Ziel zu erreichen, schmiss sie einen sicheren Job bei der Bank und gründete mit Hilfe von Sponsoren aus der Wirtschaft ihr eigenes Label, auf dem das Album jetzt erscheint.

Lena ist in jeder Hinsicht eine Selfmade-Woman erster Güte, die das Ziel einer erfolgreichen Schlagerkarriere konsequent verfolgt. So geht sie regelmäßig ins Fitnessstudio und nimmt Tanz- und Gesangsunterricht. Bei einem Auftritt in ihrer Heimatstadt Stuttgart entdeckte sie der bekannte Schlager-Produzent und Songwriter Oli Nova, der von Lena so überzeugt ist, dass er neben der Produktion der Songs auch beratend zur Seite steht. An den Texten dichteten neben Oli Nova Schlagerkoryphäen wie Tobias Reitz, Oliver Lukas und Alexander Scholz mit. Also fraglos das Beste was in Deutschland Schlagertexte dichtet.

Gleich die erste Single „Ich will nur spielen“ ist clubgeeignet, frech und sexy, zeigt exzellentes Hitpotential. Der Schlagersong im Electrogewand ist ein pulsierender Discofox mit jeder Menge Sexappeal.

Das kommende Album „Alles und immer“ ist das aufsehenerregende Debüt einer außergewöhnlichen Sängerin, die für ihre Schlagerkarriere alles auf eine Karte gesetzt hat und jetzt die Früchte dieses Mutes erntet.

Ihre erste Single „Ich will nur spielen“ die am 12.04. erscheint ist hierfür der erste Stein, der ihre Karriere so richtig ins Rollen bringen wird.

„Ich schalt´ n Gang runter, was selten gelingt. Ich kann besser atmen, wenn ich hier bin. …Hier schweigt man gegen den Wind.“ (Jeden Tag Silvester – Zwischen den Meeren)

Sucht man in den Suchmaschinen nach dem Wort Entschleunigung stellt man drei Dinge fest; das Wort ist ein Substantiv, feminin (die) und es kommen ca. 960.000 Ergebnisse.

Vier Jungs aus dem Norden liefern den Titelsong zum Thema, die zweite Single aus dem kommenden Album, welche der Platte auch den Namen gab.

ZWISCHEN DEN MEEREN

Ein Lied, das so kraftvoll und leise wie der Frühling zu pumpen beginnt. Wie das Herz nach einem langen Winterschlaf. Volle Sehnsucht voraus in den nächsten Sommer mit Tagen am Meer.

Die neue Jeden Tag Silvester Single „Zwischen den Meeren“ erscheint am 05. April. Das gleichnamige Album folgt am  24. Mai und am transportiert genau die Ruhe und Gelassenheit einer stillen Spezies aus dem hohen Norden, welche Jeden Tag Silvester verkörpern. Eingängige Popmelodien auf erwachsenen Zeilen. Reflektiert und voller Zuversicht wird man von der Musik umarmt und fest gedrückt.

Wir freuen uns auf Artikel und Rückmeldungen zur neuen Jeden Tag Silvester Single „Zwischen den Meeren“ und dem gleichnamigen Album. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

TOURDATEN:

24.05.19 – Lübeck, MuK
07.11.19 – Berlin, Privatclub
08.11.19 – Kiel, Pumpe
09.11.19 – Hamburg, Grünspan
13.11.19 – Stuttgart, ClubCANN
14.11.19 – Köln, Blue Shell
15.11.19 – Hannover, Musikzentrum
16.11.19 – Bremen, Tower Musik Club

Santiano sind mit über 3,8 Millionen verkauften Alben und reichlich Gold-, Platin-, und Diamant-Auszeichnungen die erfolgreichste Band des aktuellen Jahrzehnts. Nach der Veröffentlichung ihres vierten Studio-Albums „Im Auge des Sturms“, das die deutschen Charts 2017 auf #1 enterte und heute kurz vor dreifach Platinstatus steht, kommt die Einladung von MTV zum richtigen Zeitpunkt: Mit „Santiano – MTV Unplugged“ reiht sich das norddeutsche Quintett nahtlos in die Serie namhafter Vorgänger wie Paul McCartney, The Cure, Nirvana, Herbert Grönemeyer, Cro, Peter Maffay, Udo Lindenberg, Scorpions, Westernhagen und Die Toten Hosen ein.

Die Aufzeichnungen, deren Produktionsort ein bisher noch gut gehütetes Geheimnis ist, werden am 11. und 12. Juni 2019 stattfinden. Das Konzert selbst wartet mit diversen Höhepunkten, musikalischen Überraschungen und Features auf, zu denen im Laufe der nächsten Wochen ebenfalls weitere Informationen folgen werden. Schon jetzt aber kündigt die Band die extrem überraschende Kollaboration mit Rapper, DJ und Produzent Alligatoah an, der zuletzt mit seinem #1-Album „Schlaftabletten, Rotwein V“ von sich reden machte. Die flankierenden Ton- und Bildtonträger zu „Santiano – MTV Unplugged“ können ab sofort vorbestellt werden und erscheinen offiziell am 1. November digital sowie physisch als Doppel-CD, Doppel-DVD, Blu-ray und limitierte 3LP sowie als limitierte Deluxe-Edition bestehend aus 2CD, 2DVD und Blu-ray.

Santiano: „Die Einladung zu MTV Unplugged ist für uns Ehre und riesige Herausforderung zugleich. Nach all den Preisen und Auszeichnungen der letzten Jahre ist die kommende Produktion ein weiterer Höhepunkt unserer Bandgeschichte.“

Mit über 1,2 Millionen verkauften Einheiten und drei ausverkauften Live-Tourneen vor über 600.000 Zuschauern gilt Sarah Connors deutsch-sprachiges Debütalbum „Muttersprache“ als Meilenstein – in der Pop-Musik, aber auch für sie als Künstlerin: Nach 15 Jahren erfolgreicher Musikkarriere sang Sarah Connor zum ersten Mal alle Songs in ihrer Muttersprache Deutsch ein. Sie schrieb zum ersten Mal alle Songs und Texte und sie hatte eine klare Vision für die Geschichten, die sie mit ihrer Musik erzählen will. „Es war eine Herausforderung und die größte Befreiung. Meine Geschichten, Ideen, Sorgen und Ängste flossen in meine Lieder. Keiner – und ich zu allerletzt – hätte erwartet, dass es später so viele Menschen berühren würde.“ Alles Eindrücke, die man auf sich wirken lassen muss. Vier Jahre nach der Veröffentlichung von „Muttersprache“ präsentiert Sarah Connor mit „Vincent“ heute den ersten Song aus ihrem kommenden, neuen Album.

Mit „Vincent“ meldet sich Sarah Connor zurück aus der kreativen Schaffensphase, die sie u.a. auch ins Studio nach Nashville, Tennessee und London geführt hat. Die Themen der Songs auf dem neuen Album sind sehr persönlich und haben doch eine universelle Kraft, die bewegt und mitreißt. Sarah Connor über die neue Single:

Ein paar Gedanken zur Entstehung von “Vincent”…

Obwohl „Vincent“ ein frei erfundener Name ist, ist er mir doch mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. “Vincent“ steht symbolisch für alle Jungen und Mädchen in der Pubertät, auf der Suche nach Orientierung und Identität. Es gab im letzten Jahr einen “Vincent” dessen Geschichte mich sehr berührt hat. Eine befreundete Mutter, hat mir erzählt, dass ihr Teenager-Sohn ihr einen Abend vor unserem Treffen gesagt hat, dass er schwul sei. Mich hat das sehr berührt, denn ich weiss, wie viel Mut und Selbstvertrauen es einen Jungen mitten in der Pubertät, auf der Suche nach Identität, kosten muss, so offen zu sich und seinen Gefühlen zu stehen. Ich habe die ganze Nacht darüber nachgedacht und hatte das grosse Bedürfnis ihm einen Song zu schreiben und ihn zu bestärken. Schnell wurde klar, dass die eigentliche Botschaft, jedoch viel grösser und die Antwort ganz einfach ist:

„Es ist nur Liebe und da hilft keine Medizin. Sie trifft uns unvermittelt, macht uns wahnsinnig, mutig, beflügelt und sie macht was sie will, mit wem sie will.” Ist es nicht wunderbar, dass wir in unseren durchgestylten Leben doch nicht alles planen können?

Dabei geholfen, “Vincent“ auf die Welt zu bringen, haben mir meine lieben Freunde Peter Plate und Ulf Sommer! Mit wem hätte ich so einen Song besser schreiben können.

„Vincent“ ist der erste Vorbote auf Sarah Connors zehntes Studioalbum, das am 31. Mai veröffentlicht wird. Neben Peter Plate und Ulf Sommer haben u.a. auch die Cellistin Rosie Danvers (Adele, Kanye West), Nico Rebscher (Alice Merton), Simon Triebel und Ali Zuckowski und Produzent Djorkaeff (Konstantin Scherer) an dem Album mitgewirkt.

Der Kölner Produzent & Songwriter Koni machte weltweit auf sich aufmerksam, als er vor 3 Jahren begann Cover/Remixes von Künstlern wie Coldplay, Rihanna und Drake im vollkommen neuen Gewand zu produzieren und diese auf seinem Soundcloud Profil veröffentlichte.
In den Hypem Music Blog Charts erlangte er somit zehnmal Platz 1. Sein „Drake – One Dance (Koni Remix)“ wurde allein über 20 Millionen mal gestreamed. Eigene Tracks auf Bakermats Label „Big Top Amsterdam“ und bei „Columbia“ folgten.

Nun ist Koni mit seinem eigens geschriebenen Song „Don’t Let Me Go“ zurück. Mit dabei der englische Sänger Tom Bailey & die spanische Sängerin Ane. „Don’t Let Me Go“ erzielte bei Spotify bereits in kürzester Zeit über 800.000 Streams.

Konis Sounddesign zeichnet sich durch gitarrengetriebene Melodien aus, die er mit modernen elektronischen und urbanen Elementen vermischt. Dies macht seine Musik so unverkennbar und beschert ihm mittlerweile eine enorm große Fanbase.

Enna Le ist Berlinerin, die, wie sie selbst sagt, das Leben am liebsten „leichtfüßig“ nimmt, ohne dabei oberflächlich sein zu wollen. Seit ihrer Kindheit ist sie durch und durch mit der Musik verbunden, schreibt ihre Songs selbst und wird heute von einem erfolgreichen Produzententeam in Berlin – „DENKENSIEgross“ – musikalisch begleitet und produziert.

Unter dieser Voraussetzung entstand auch der neue Track „Satelliten“. Er handelt von unserer „gläsernen Welt” und einem Zeitalter der Datenüberwachung mit zunehmend fehlender Privatsphäre. Nicht nur der Electrosound ist hierbei brandaktuell, sondern auch das Thema, das heute fast jeden betrifft und beschäftigt.

Mit 10 sang sie ihre ersten Songs, mit 12 hatte sie ihre erste Schülerband. Sie lernte Bassgitarre und den Groove damit lieben. Sie wollte singen, unterhalten und etwas Neuartiges kreieren. Heute lebt Enna Le ihre Musik in vollen Zügen. Eingängige Songs im aktuellen Synthie-Sound sind dabei ihre Stärke, ihr „Berlin-Pop“ ist authentisch und unverwechselbar.