Beiträge

Wer Naima Husseini ausschließlich als Sängerin bezeichnen möchte, kratzt lediglich an der Oberfläche. Sie hat alle Stücke und Texte geschrieben und die Demos in kompletter Instrumentierung zuhause aufgenommen. Erst das Debüt "Ein Schritt vor" wurde mit verschiedenen Musikern in Berend Intelmanns Berliner Studio eingespielt, der mit einem besonderen Gespür für ungewöhnlichen Pop schon Fotos, Jens Friebe und Paula produziert hat.

Naima gibt nicht nur in ihren Texten viel von sich preis, durch die sie sich erzählt, beschreibt und träumt, persönlich und eindringlich. Diese handeln von Glück, Rausch und der Suche nach Erfüllung. Sie findet dafür Slogans, geflügelte Worte und einprägsame Bilder. "Hörst du nicht was ich denk, ich denke so laut ich kann?" Und immer dabei ist dieser hypnotisierende Beat, die ungewöhnlichen Wendungen der Stimmen und der Instrumente, deren Melodien schnell zu ständigen Begleitern werden. Naimas Musik ist Pop, weder abgekupfert noch vergoldet.

Aufgewachsen als Kind einer Musikerfamilie entdeckt Naima schon früh ihren eigenen musikalischen Kosmos und bringt sich selbst Klavier, Schlagzeug und Gitarre bei. “Es war für mich selbstverständlich, ständig von Musikern umgeben zu sein – ich konnte und wollte nichts anderes, als auch Musikerin zu werden." Während ihres Studiums an der Hamburger Kunsthochschule entwickelt sie viele Sound-Text-Collagen mit einem Vierspur-Tonbandgerät, einem Dachbodenfund, und komponiert Filmmusik für die artifiziellen Kurzfilme ihrer Kommilitonen. Schließlich entscheidet sie sich für die Macht der direkten Worte und griffigen Arrangements und bricht das Studium ab. “Meine Stücke entstehen meistens auf einem großen Spielfeld, aus einem Sammelsurium von Sounds, Instrumenten, Melodie- und Textfragmenten. Daraus entsteht für mich die Substanz für einen eigenen Stil. Das ganze dann auf eine zugängliche Essenz zusammen zu kochen, das bedeutet für mich Pop."

NAIMA schätzt Bands wie Phoenix und Feist und war mit Kate Nash und The Ting Tings unterwegs. Im Oktober ist sie wieder live zu sehen:

NAIMA HUSSEINI live:
24.10.2011 Leipzig (Detektor FM)
25.10.2011 Frankfurt (Ponyhof)
26.10.2011 Köln (Stereo Wonderland)
27.10.2011 Hamburg (Grüner Jäger)
04.11.2011 Berlin (.HBC Gallery)