Wohl kaum eine andere A cappella-Gruppierung in Deutschland ist so bekannt wie die Wise Guys. Nach nun 26 Jahren sind sie auf großer Abschiedstournee und machten gleich an zwei aneinanderfolgenden Abenden halt in Hannover und spielten vor ausverkauftem Haus.

Es ertönt eine Stimme aus dem Off, man würde sich freuen, wenn jeder das Konzert mit seinen eigenen Augen auf der Bühne und nicht durch die Kamera des Vordermanns erleben kann. Der erste Jubel brandet auf. Und da kommen sie: Die Wise Guys stehen auf der Bühne. Schon mit Betreten der Bühne ist in Hannover kein halten mehr. Die Stimmung ist merklich ausgelassen.

Die Wise Guys liefern ein Potpourri aus ihrem langjährigen Schaffen: „Nur für dich“, „Powerfrau“, „Wo der Pfeffer wächst“, „Mittsommernacht bei IKEA“, das schon fast theaterlich vorgetragene „Schiller“ und natürlich fehlt auch „Jetzt ist Sommer“ nicht. Auch kleinere Anekdoten aus all der Zeit fehlen nicht und sorgen für heiteres gelächter im Saal. Doch auch ernst können die Jungs: Sie rufen dazu auf bei den kommenden Wahlen nicht auf Parteien zu setzen die mit der Angst der Menschen spielt und sich für falsche Interessen einsetzt. Denn „dies ist keine alternative für Deutschland.“

Mehrmals werden die Jungs von den Wise Guys nach dem regulären Programm des Abends wieder auf die Bühne zurückgeklatscht. Werden gefeiert als gäbe es kein Morgen mehr. Und leider wird es das für die Gruppe Wise Guys in Hannover auch nicht mehr geben, denn es ist ihr letztes Konzert hier. Aber keine Sorge, die Gruppe hört auf weil man das eben macht wenn es am schönsten ist. Eddi wird Solo weiter machen und hält uns über seinse Seite „Eddis Welt“ darüber auf dem laufenden. Dän, Nils und Björn hingegen machen sich mit „alte bekannte„, der Nachfolgetruppe der Wise Guys, auf um weiterhin mit jeder menge Spaß a capella Musik zu feiern.

Der letzte Song des Abends wird angestimmt: „Wir werden euch vermissen“ – und dies singen von Herzen neben den Wise Guys auch ihr Publikum.

15 Alben (davon sieben in den Top Ten der Media Control Charts), fünf Goldene Schallplatten, einen ECHO, über zehn Millionen Klicks in den einschlägigen Internetportalen, über eine Million Konzertbesucher, den Weltrekord für das größte A Cappella-Konzert aller Zeiten, Konzerte im gesamten deutschsprachigen Raum, aber auch in Großbritannien, Luxemburg, Frankreich, den USA, Kanada und nicht zuletzt über 250 selbstgeschriebene Songs – die WISE GUYS aus Hürth bei Köln sind Deutschlands erfolgreichste A Cappella-Band.

Warum das so ist, lässt sich auf ihrer neuen CD/DVD „Live in Wien“ wunderbar nachvollziehen, aufgenommen Ende November 2015 im ausverkauften Konzerthaus der österreichischen Hauptstadt. Nie waren Daniel „Dän“ Dickopf, Edzard „Eddi“ Hüneke, Marc „Sari“ Sahr, Nils Olfert und Andrea Figallo besser gewesen. Nicht falsch verstehen, die WISE GUYS waren schon immer ein Erlebnis wert, doch im aktuellen Programm „Läuft bei euch“, mit dem noch bis zum Sommer getourt wird und für diese DVD festgehalten wurde, bündeln die Sänger ihre Stärken – in jedem Ton, jedem Tanzschritt, jeder Moderation wird die Faszination der WISE GUYS deutlich.

Mehr als die Hälfte des Konzertmitschnitts sind Songs der letzten Jahre, mehr als ein Drittel stammt vom letzten Album „Läuft bei euch“, etwa der Opener „A cappella“, das augenzwinkernde „Sie klatscht auf die 1 und die 3“, das mitreißende „Party unter Palmen“ oder das nachdenkliche „Wo bist du“. Natürlich fehlen auch nicht die Hits: „Deutsche Bahn“, „Antidepressivum“, „Jetzt ist Sommer“, „Ein Engel“ – und ebenso der Zungenbrecher „Das Sägewerk  Bad Segeberg“. Im Spagat zwischen neuem Material, bei dem die Fans dennoch absolut textsicher sind, und den Highlights der letzten zwei Dekaden finden sich einige Schmankerl, die die WISE GUYS schon lange nicht mehr sangen, z.B. „Meine heiße Liebe“, die ultimative Zuneigungserklärung an ein koffeinhaltiges Heißgetränk.

Darüberhinaus gibt es Songs, die man von den WISE GUYS bisher nur live kannte, etwa der Charles Aznavour-Schmachtfetzen „She“, das völlig unbekannte und dennoch nicht minder gelungene Zach Gill-Cover „Watch Them Grow“ sowie das sehr frei interpretierte „Ich lebe, um zu bohren“, von einem unheiligen Grafen zur Verfügung gestellt, als Baumarkthymne.

Wir machen Schluss. Im Sommer 2017 geben wir Wise Guys unser letztes Konzert. Natürlich in Köln, wo alles begann – vor gefühlten hundert Jahren. Es ist ein merkwürdiger Gedanke, aufzuhören, und wir sind im Moment ganz froh, dass es bis dahin noch ein Weilchen dauert.

Gleichzeitig müssen wir uns bis spätestens Anfang April einen neuen Bass suchen, da unser aktueller Mann Andrea Figallo aufhört. Wir sind auf einem guten Wege und zuversichtlich, trotz der doppelten Herausforderung auch diesen Übergang zu meistern.

Bis auf ein Konzert werden alle Konzerte also wie geplant stattfinden. Wir freuen uns sogar darauf! Nur unsere sog. „Totalnacht“ müssen wir leider vom 27. Februar 2016 auf den 8. April 2017 verschieben. Alle Totalnacht-Karten behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden. Genauere Infos dazu auf wiseguys.de

Wir dürfen dankbar zurückblicken auf eine Karriere als Deutschlands erfolgreichste A-cappella-Band aller Zeiten: Ein Echo, fünf goldene Schallplatten, diverse Top-5-Platzierungen mit unseren Alben (dabei zweimal Platz 2), ein Weltrekord für das größte A-cappella-Konzert aller Zeiten, über 15 CDs, mehr als 250 selbstgeschriebene Songs, YouTube-Hits wie „Deutsche Bahn“, weit mehr als eine Million Konzertbesucher: All das hätte sich niemand von uns auch nur annähernd träumen lassen, als wir Mitte der Achtziger Jahre in Köln eine Schülerband gründeten, die noch nicht einmal einen Namen hatte. 1991 waren wir endgültig zur A-cappella-Band mutiert, und auch der Name „Wise Guys“ war etabliert. Seit dem Jahr 2000 waren wir im Schnitt an 105 Abenden pro Jahr auf der Bühne, im gesamten deutschsprachigen Raum, aber auch in England, Luxemburg, Frankreich, den USA und Kanada. Wir hatten – und haben immer noch – eine fantastische und unglaublich erfolgreiche Zeit.

Warum hören wir auf? „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.“ Wir glauben, dass es besser ist, eine wunderschöne Zeit auch wunderschön zu beenden, als sie „auströpfeln“ zu lassen. – Anfang des vergangenen Jahres teilte Eddi, eines der drei noch verbliebenen Gründungsmitglieder der Band, den Kollegen mit, dass er die Wise Guys spätestens 2017 verlassen werde. Das war grundsätzlich schon lange klar, er hatte stets gesagt, irgendwann einmal etwas Anderes als „Wise Guys“ machen zu wollen. Natürlich war dennoch unklar, in welcher Weise die anderen damit umgehen würden. Nach mehreren Monaten der Unsicherheit wurde klar: Jetzt ist der Zeitpunkt, einen gemeinsamen Schlussstrich zu ziehen und die verbleibende Zeit zu einem fulminanten Abschluss zu führen.

Einige von uns wollen weiter Musik machen, vielleicht sogar teilweise gemeinsam. Das Kapitel „Wise Guys“, das unsere Leben seit mindestens zweieinhalb Jahrzehnten geprägt hat, wollen wir gemeinsam in Harmonie und mit ungebrochenem Enthusiasmus beenden. Unsere Jubiläumstour, die im Sommer 2016 beginnt und die schon länger geplant war, wird somit auch zu unserer Abschiedstour. Wir eröffnen sie mit einem Konzert in Nürnberg am 8.9.2016, danach bringen wir unsere beliebtesten Songs auf die Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz – alle Termine unter wiseguys.de/konzerte. Wir hoffen, dass es eine unvergessliche und fantastische Tour wird. So, wie es unsere gemeinsame Karriere für uns alle war – und ist.

Mit ihrem neuen Album „Läuft bei euch“ sind die Wise Guys von null auf dem sechsten Platz der Offiziellen Deutschen Albumcharts eingestiegen. Diesen Erfolg feiern die Wise Guys nun mit ihren Fans: Bis ins nächste Jahr hinein dauert die aktuelle Tour der Wise Guys.

Auf ihren Konzerten erzählen die Wise Guys ihre Geschichten aus dem Leben, in dem man selbst meistens viel zu beschäftigt ist, um die wirklich wichtigen Dinge mitzukriegen. Packend sind die Wise Guys-Erzählungen. Faszinierend. „Aber über manche Beobachtungen wundert man sich doch sehr“, verrät Daniel „Dän“ Dickopf, „vieles sieht man kritischer, als früher. Man ist ja schließlich auch älter und reifer geworden.“ Dabei geht es bei den kritischen Anmerkungen gar nicht darum, die Welt zu verbessern. Schon aber darum, sie jeden Tag ein wenig besser zu machen. Im nächsten Lied können die Wise Guys dafür umso heftiger die Sau raus lassen und die Leute zum Abrocken und zum Tanzen bringen.

Live sehen die Wise Guys in den Gesichtern ihres Publikums beides, die Momente, in denen ihre Gedanken rotieren und die, die ein verzücktes Lächeln auf ihre Gesichter zaubern. Dabei sind es lustige Anekdoten genauso, denen sich der kleine Sängerbund widmet, wie beispielsweise im Stück „Selfie“, wie den durch und durch ernsthaften Auffälligkeiten des Zeitgeists. Etwa dem Thema „Gaffen“ oder dem Thema Mobbing im Stück „Tim“. Das sind für die Wise Guys Themen, die können sie nicht einfach links liegen lassen. Da scheuen sie sich auch nicht, singend dafür einzutreten, dass etwas getan werden muss, damit Opfer Schutz und Zuflucht finden. Damit treten sie auch einen höchst interessanten, fast musikhistorischen Beweis an, man kann über fast alles großartige Popstücke schreiben.

Live kann man die Wise Guys demnächst in folgenden Städten sehen:

30.09.2015 Lüneburg
02.10.2015 Mainz
03.10.2015 Würzburg
04.10.2015 Regensburg
22.10.2015 Wesel
23.10.2015 Aachen
24.10.2015 Siegen
29.10.2015 München
30.10.2015 Fürth
31.10.2015 Bayreuth
01.11.2015 Halle
05.11.2015 Münster
06.11.2015 Bremen
07.11.2015 Bremen
08.11.2015 Hamburg
12.11.2015 Mannheim
14.11.2015 Karlsruhe
15.11.2015 Freiburg
16.11.2015 Limburg
17.11.2015 Frankfurt
19.11.2015 Braunschweig
20.11.2015 Hannover
21.11.2015 Göttingen
22.11.2015 Osnabrück

Die kompletten Tourdaten findet Ihr unter: http://wiseguys.de/konzerte/pdf

Die Wise Guys sind mit ihrem neuen Album „Läuft bei euch“ auf dem sechsten Platz der Offiziellen Deutschen Albumcharts eingestiegen.

Wer sich das Album durchhört, der spürt sofort, dass die Wise Guys mit einer deutlich größeren musikalischen Bandbreite aufwarten. Sicherlich haben die Kreativblöcke, welche die Wise Guys für sich so gerne abgeschottet am Meer organisieren, Wesentliches dazu beigetragen. Das Meer war diesmal die Nordsee und die umspült Borkum. Weiterhin herrschte von Beginn an ein fast magisches Gleichgewicht zwischen Inspiration und Disziplin, wobei die Wise Guys Picassos Auffassung bestätigen, der da sagte: „Die Muse klopft nur an deine Tür, wenn sie durch das Fenster schon gesehen hat, dass da jemand arbeite.“ Doch das ist noch nicht alles. Eine weitere Tatsache kommt ins Spiel, nämlich die, dass Andrea Figallo im Stück „Tim“ nicht nur seinen markanten Bass erklingen lässt, sondern das Stück auch komponiert und zudem noch hinreißend arrangiert hat. Als Komponist tritt er damit bei den Wise Guys erstmals in Erscheinung. Doch er hat sich beim Album „Läuft bei euch“ noch einen weiteren Verdienst erworben, er hat die Platte produziert. „Er hat es geschafft, dass im Aufnahmestudio eine Atmosphäre, wie nie war“, ist Daniel „Dän“ Dickopf voll des Lobes, „wir hätten nicht gedacht, dass unser Gemeinschaftsgefühl noch steigerungsfähig ist. Seit diesem Studioaufenthalt wissen wir es!“

Die Platte „Läuft bei euch“ strotzt nur so von Lebendigkeit und man lobt die Truppe nicht über Gebühr, wenn man ihnen einen weiteren Quantensprung in ihren musikalischen Möglichkeiten attestiert. Die angesprochene Lebendigkeit rührt auch daher, dass Andrea Figallo weiß, dass Knarzer oder Atmer in einem Lied keine Fehler sein müssen, sondern Zeugnis darüber ablegen, dass hier quicklebendige Menschen am Werk sind. Ein großer Gewinn für die Musik der Wise Guys und für deren Zuhörer erst recht.

Diesen Freitag erscheint das neue Wise Guys Album „Läuft bei euch“. Das ging dieses Mal ganz schön fix. Seit der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Achterbahn“ ist noch kein ganzes Jahr ins Land gezogen. Der Grund dafür ist ein ganz simpler: wenn Künstler etwas Dringliches zu sagen haben, dann muss es eben raus. „Der Drang des ständigen Beobachtens ist eins“, sagt Daniel „Dän“ Dickopf, „aber es gab da noch ein paar Lieder, die einfach nicht mehr aufs letzte Album passten und die dennoch so stark waren, dass wir sie nicht beiseite legen konnten.“

Und so erzählen die Wise Guys weiter ihre Geschichten aus dem Leben, in dem man selbst meistens viel zu beschäftigt ist, um die wirklich wichtigen Dinge mitzukriegen. Deshalb haben die Wise Guys sie auch aufgeschrieben. Und singen davon. Natürlich tun sie dies a cappella. Packend sind die Wise Guys-Erzählungen. Faszinierend. „Aber über manche Beobachtungen wundert man sich doch sehr“, verrät Daniel „Dän“ Dickopf, „vieles sieht man kritischer, als früher. Man ist ja schließlich auch älter und reifer geworden.“ Dabei geht es bei den kritischen Anmerkungen gar nicht darum, die Welt zu verbessern. Schon aber darum, sie jeden Tag ein wenig besser zu machen. Im nächsten Lied können die Wise Guys dafür umso heftiger die Sau raus lassen und die Leute zum Abrocken und zum Tanzen bringen.

So sehen die Wise Guys in den Gesichtern ihres Publikums beides, die Momente, in denen ihre Gedanken rotieren und die, die ein verzücktes Lächeln auf ihre Gesichter zaubern. Dabei sind es lustige Anekdoten genauso, denen sich der kleine Sängerbund widmet, wie beispielsweise im Stück „Selfie“, wie den durch und durch ernsthaften Auffälligkeiten des Zeitgeists. Etwa dem Thema „Gaffen“ oder dem Thema Mobbing im Stück „Tim“. Das sind für die Wise Guys Themen, die können sie nicht einfach links liegen lassen. „Wenn ganze Heerscharen von Autofahrern an einer herben Unfallstelle kurz anhalten und erst Handyfotos machen, bevor jemand von ihnen die Polizei ruft, dann kann ich daran nicht vorbeischauen“, gibt Daniel „Dän“ Dickopf mit Nachdruck zu Protokoll, „im Stück ‚Gaffer’ begebe ich mich sogar in die Täterrolle, um das Gesagte nochmal eindrucksvoller zu gestalten. Das Thema Mobbing wurde sogar von unseren Fans an uns herangetragen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum ich einen Text geschrieben habe, der wohl der krasseste ist, den wir bisher mit den Wise Guys gemacht haben.“ Bei derartigen Themen sind die Wise Guys ganz kompromisslos, wohl wissend, dass etwa das Thema Mobbing durch die Anonymität des Internets immer größere Ausmaße annimmt. Da scheuen sie sich auch nicht, singend dafür einzutreten, dass etwas getan werden muss, damit Opfer Schutz und Zuflucht finden. Damit treten sie auch einen höchst interessanten, fast musikhistorischen Beweis an, man kann über fast alles großartige Popstücke schreiben.

Nach den Lyric Videos zur Single „Selfie“ und dem Albumtrack „Teufelskreis“, gibt es nun einen weiteren Lyric Clip zu „Die wahren Helden“:  https://www.youtube.com/watch?v=53qa8GRkR7A

Das neue Wise Guys Album „Läuft bei euch“ erscheint am 04. September.

Fix sind sie diesmal. Es ist noch kein ganzes Jahr ins Land gezogen, seit das letzte Wise Guys Album „Achterbahn“ in die Regale der Plattenhändler des Vertrauens gestellt wurde und schon legen die sie eine neue Platte nach, „Läuft bei euch“. Der Grund dafür ist ein ganz simpler: wenn Künstler etwas Dringliches zu sagen haben, dann muss es eben raus. Gerade dann, wenn es sich um so gnadenlose, beobachtende Flaneure handelt, wie die Wise Guys welche sind, die stets ein Büchlein zur Hand haben, um Beobachtetes sofort zu dokumentieren. Da kommt in diesen Zeiten schon mal ordentlich was zusammen.

Einen ersten Eindruck vom neuen Album konnte man bereits mit der Single „Selfie“ und dem Albumtrack „Teufelskreis“ bekommen. Jetzt gibt es mit dem Albumplayer weitere Hörproben der „Läuft bei euch“ Albumtracks. Jeden Tag kommen neue hinzu.

Hier könnt Ihr in die Albumtracks reinhören:
https://youtu.be/HR6AeEG9Omo?list=PLhLJTs0WqbeUeXpL-jyWPgYQG27cYpwu7

Wer sich das Album durchhört, spürt sofort, dass die Wise Guys mit einer deutlich größeren musikalischen Bandbreite aufwarten. Sicherlich haben die Kreativblöcke, welche die Wise Guys für sich so gerne abgeschottet am Meer organisieren, Wesentliches dazu beigetragen. Das Meer ist diesmal die Nordsee und die umspült Borkum. Weiterhin herrschte von Beginn an ein fast magisches Gleichgewicht zwischen Inspiration und Disziplin, wobei die Wise Guys Picassos Auffassung bestätigen, der da sagte: „Die Muse klopft nur an deine Tür, wenn sie durch das Fenster schon gesehen hat, dass da jemand arbeite.“ Doch das ist noch nicht alles. Eine weitere Tatsache kommt ins Spiel, nämlich die, dass Andrea Figallo im Stück „Tim“, welches sich mit dem Thema Mobbing beschäftigt, nicht nur seinen markanten Bass erklingen lässt, sondern das Stück auch komponiert und zudem noch hinreißend arrangiert hat. Als Komponist tritt er damit bei den Wise Guys erstmals in Erscheinung. Doch er hat sich beim Album „Läuft bei euch“ noch einen weiteren Verdienst erworben, er hat die Platte produziert. „Er hat es geschafft, dass im Aufnahmestudio eine Atmosphäre, wie nie war“, ist Daniel „Dän“ Dickopf voll des Lobes, „wir hätten nicht gedacht, dass unser Gemeinschaftsgefühl noch steigerungsfähig ist. Seit diesem Studioaufenthalt wissen wir es!“

Das neue Wise Guys Album „Läuft bei euch“ erscheint am 04. September.

Was die Wise Guys vor zwei Wochen mit „Selfie“, der ersten Singleauskopplung aus ihrem neuen Album „Läuft bei euch“ anstießen, wird nun fortgeführt: Mit „Teufelskreis“ ist der zweite Track aus dem Album digital erhältlich, und zwar erneut in Kombination mit einer Vorbestellung des neuen Albums. Wer sich die Platte jetzt schon sichert, erhält den Song „Teufelskreis“ direkt.

Zu „Teufelskreis“ gibt es ein brandneues Lyric-Video, das Ihr hier sehen könnt:
https://www.youtube.com/watch?v=BgMCWCa9D1s

In „Teufelskreis“ thematisieren die Wise Guys mal wieder humorvoll und selbstironisch das Fan-Sein, in anderen Worten: den Wunsch, einem schönen Menschen seine Zuneigung gestehen zu wollen, es sich aber nicht zu trauen. Dass Alkohol bei diesem Problem einen Teufelskreis auslösen kann, ist wohl bei fast jedem von uns schon einmal vorgekommen.

Ab dem 4. September gibt's noch mehr von diesen Späßen, dann in Albumlänge. Die Platte „Läuft bei euch“ strotzt nur so von Lebendigkeit und man lobt die Truppe nicht über Gebühr, wenn man ihnen einen weiteren Quantensprung in ihren musikalischen Möglichkeiten attestiert. Die angesprochene Lebendigkeit rührt auch daher, dass Wise Guy Andrea Figallo, der die Platte produziert hat, weiß, dass Knarzer oder Atmer in einem Lied keine Fehler sein müssen, sondern Zeugnis darüber ablegen, dass hier quicklebendige Menschen am Werk sind. Ein großer Gewinn für die Musik der Wise Guys und für deren Zuhörer erst recht.

Fix sind sie diesmal. Es ist noch kein ganzes Jahr ins Land gezogen, seit das letzte Album „Achterbahn“ in die Regale der Plattenhändler des Vertrauens gestellt wurde und schon legen die Wise Guys eine neue Platte nach, „Läuft bei euch“. Der Grund dafür ist ein ganz simpler: wenn Künstler etwas Dringliches zu sagen haben, dann muss es eben raus. Gerade dann, wenn es sich um so gnadenlose, beobachtende Flaneure handelt, wie die Wise Guys welche sind, die stets ein Büchlein zur Hand haben, um Beobachtetes sofort zu dokumentieren. Da kommt in diesen Zeiten schon mal ordentlich was zusammen.

„Der Drang des ständigen Beobachtens ist eins“, sagt Daniel „Dän“ Dickopf, der mit einem kraftvollen Bariton aufwartet und auch als menschliche Rhythmusmaschine eine super Figur macht, „aber es gab da noch ein paar Lieder, die einfach nicht mehr aufs letzte Album passten und die dennoch so stark waren, dass wir sie nicht beiseite legen konnten.“ Und so erzählen die Wise Guys weiter ihre Geschichten aus dem Leben, in dem man selbst meistens viel zu beschäftigt ist, um die wirklich wichtigen Dinge mitzukriegen. Deshalb haben die Wise Guys sie auch aufgeschrieben. Und singen davon. Natürlich tun sie dies a cappella. Packend sind die Wise Guys-Erzählungen. Faszinierend. „Aber über manche Beobachtungen wundert man sich doch sehr“, verrät Daniel „Dän“ Dickopf, „vieles sieht man kritischer, als früher. Man ist ja schließlich auch älter und reifer geworden.“ Dabei geht es bei den kritischen Anmerkungen gar nicht darum, die Welt zu verbessern. Schon aber darum, sie jeden Tag ein wenig besser zu machen. Im nächsten Lied können die Wise Guys dafür umso heftiger die Sau raus lassen und die Leute zum Abrocken und zum Tanzen bringen. Dabei finden die Wise Guys eine grandiose Balance zwischen diesen beiden Polen.

So sehen die Wise Guys in den Gesichtern ihres Publikums beides, die Momente, in denen ihre Gedanken rotieren und die, die ein verzücktes Lächeln auf ihre Gesichter zaubern. Dabei sind es lustige Anekdoten genauso, denen sich der kleine Sängerbund widmet, wie beispielsweise im Stück „Selfie“, der ersten Single des neuen Albums, die am 31.07. veröffentlicht wurde.

Das „Selfie“ Lyric-Video hier sehen:  
https://www.youtube.com/watch?v=fsK1pFgCceA

Das neue Wise Guys Album „Läuft bei euch“ erscheint am 04. September.

Mit ihrem neuen Album „Achterbahn“ können die Wise Guys auch dieses Mal wieder einen sensationellen Charteinstieg verbuchen. Mit einem Paukenschlag platzierte sich das aktuelle Album der fünf Kölner Stimmakrobaten auf Platz 2 der deutschen Albumcharts.

Seit 2000 konnten sich sämtliche Alben der Wise Guys in den deutschen Albumcharts platzieren. Für ihr 2012 erschienenes Werk „Zwei Welten“ heimsten sie Gold ein und wurden letztes Jahr mit dem Echo ausgezeichnet. Mit ihrem ungewöhnlichen Musikstil entwickelten sich die Wise Guys in den drei Dekaden ihres musikalischen Schaffens zur erfolgreichsten A-Cappella Gruppe Deutschlands und zu einem der erfolgreichsten Live-Acts ihres Genres. Zuschauerzahlen im fünfstelligen Bereich gehören zum Tagesgeschäft der fünf Vokalisten.

Das aktuelle Video zu „Ein dickes Ding“ könnt Ihr hier sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=ekeU1IVJIT0

Dän: Das "dicke Ding" habe ich tatsächlich schon 2007 angefangen! Den Refrain hatte ich musikalisch und textlich als erstes fertig. Auch die ersten beiden Strophen. Und dann blieb das Lied jahrelang in der "Schublade", also in meinem Rechner, liegen. Immer wieder mal schaute ich mir den Text an und erinnerte mich an die Melodie, und ich suchte nach dem Ende, der Auflösung. Was ist das dicke Ding? Was löst es aus? Wie kommt es wieder weg, was passiert damit? Und dann hatte ich im Jahr 2013 in einem entspannten Moment plötzlich die Erleuchtung: Nichts. Es gibt keine Antworten. Es ist eben einfach ein dickes Ding. Ich denke, nur so konnte der Song funktionieren. Die Nummer macht uns auch live enorm viel Spaß.

Auch in diesem Jahr sind die Wise Guys auf ausgedehnter Tournee, die bis ins neue Jahr läuft.