Bevor am 26. Oktober ihr neues Album „Black Is Beautiful“ veröffentlicht wird, lassen The BossHoss am Freitag den Titelsong aus dem Käfig: „Black Is Beautiful“ erscheint als Download und im Stream.

Nach fast dreijähriger Schaffenspause melden sich The BossHoss zurück! Auf dem neuen Album „Black Is Beautiful“ präsentiert sich die Truppe um Alec Völkel aka Boss Burns und Sascha Vollmer alias Hoss Powerheute so modern und facettenreich, wie man sie noch nie gehört hat. Ohne Genre-Scheuklappen schöpfen The BossHoss aus ihrem Stil-Pool, um selbst die scheinbar größten Widersprüche „unter einen Hut zu bringen“ und zu einer kugelsicheren Einheit zu verbinden, während man sich und seinem sofort wiedererkennbaren Style-Crossover gleichzeitig in jeder Sekunde treu bleibt.

The BossHoss wandeln mit einer innerhalb der deutschen Musikszene absolut beispiellosen Selbstverständlichkeit und Lässigkeit zwischen den Welten, wie man auch mit seinem 8. Studioalbum demonstriert. Statt in Schubladen zu denken, hat die Band längst ihr ganz eigenes Genre etabliert. „Black Is Beautiful“ ist Next Level Rock. The BossHoss 2.18.

 

THE BOSSHOSS live

16.03.19 Leipzig, Arena
17.03.19 Hamburg, Barclaycard Arena
21.03.19 Frankfurt, Festhalle
22.03.19 Hannover, TUI Arena
23.03.19 Stuttgart, Schleyer-Halle
27.03.19 AT-Wien, Stadthalle
28.03.19 München, Zenith
30.03.19 CH-Zürich, Samsung Hall
05.04.19 Oberhausen, König-Pilsener-Arena
06.04.19 Berlin, Max-Schmeling-Halle

Über 10.000 Fans fanden sich am 16. Dezember 2016 in der Kölner Lanxess Arena ein, um mit ihren Lieblingscowboys von THE BOSSHOSS deren Tourabschluss und das überaus erfolgreiche Jahr 2016 gebührend zu feiern sowie einen unvergesslichen Abend voller Rock’n’Roll und mit Boss Burns, Hoss Power und der kompletten Großstadtcowboys-Truppe zu verbringen.

Doch wurde nicht nur die erfolgreiche Tour zelebriert, sondern auch Dreifach-Gold für das Erfolgsalbum „Dos Bros“, was mehr als 300.000 verkauften Einheiten entspricht. Noch am selben Abend wurde der Award an die Band überreicht. Die ebenfalls anwesenden VOX-Kollegen freuen sich sichtlich, die BOSSHOSS-Frontmänner 2017 als neue Hosts der erfolgreichen Show „Sing meinen Song“ mit im Boot zu haben.

Auch Alec Völkel und Sascha Vollmer freuen sich im Frühjahr zusammen mit Lena Meyer-Landrut, Stefanie Kloß (Silbermond), Gentleman, Mark Forster, Moses Pelham und Michael Patrick Kelly unvergessliche Tage in Südafrika verbringen zu können und dabei spannende Songinterpretationen zu erleben.

Die VOX-Erfolgssendung „Sing meinen Song“ geht auch ohne Gastgeber Xavier Naidoo 2017 in die nächste Runde. Als neuen Host suchte sich der Sender die Jungs von The BossHoss aus. Gratulation an Sascha Vollmer und Alec Völkel!

Natürlich war die Freude bei den Cowboys groß, als klar war, dass sie die wohl musikalisch vielfältigste Sendung im deutschen TV übernehmen werden: „Es ist eine große Ehre und Herausforderung, die wir sehr gerne annehmen. Das Besondere an dieser Show ist das Zusammenkommen unterschiedlichster Künstler an einem gemeinsamen ‚Lagerfeuer‘  – eines an dem sie so nie sitzen würden, um Musik zu teilen. Und genau deshalb brennen wir schon jetzt und freuen uns riesig auf diese großartige Aufgabe!

Warum die zwei als Gastgeber so gut passen, erklärt sich leicht. Alec: „Musik ist unser Motor. Das Interpretieren von Songs und die Neugier sich dieser auf neue Weise und über Genre-Grenzen hinaus zu nähern, ist schließlich Teil der DNA von BossHoss. Genau das ist es auch wofür ‚Sing meinen Song‘ steht und was uns daran so begeistert“.

Sascha ergänzt: „Natürlich sind BossHoss und Xavier nicht vergleichbar und genau das ist der Grund, warum wir übernehmen: Nicht besser, sondern anders ist die Devise. Na klar bringen wir unsere eigene Handschrift mit, aber ohne den Kern des Formats zu verändern. Das Wichtigste ist doch, dass wir allen Künstlern eine ganz besondere Atmosphäre bereiten und ihrer Musik eine würdige Plattform geben – und das werden wir!

Doch das ist nicht die einzige gute Nachricht für die Großstadt-Cowboys: Das #1-Album „Dos Bros“ ging mittlerweile weit über 200.000 Mal über die Ladentheke und hat damit Platin-Status erreicht. Ein Grund mehr, die Erfolgsplatte neu aufzulegen und sie – zusätzlich bestückt mit sieben Songs aus „Sing meinen Song“ – am 18. November in einer speziellen „Platinum Edition“ wieder zu veröffentlichen.

Parallel dazu wird es eine „Dos Bros“-Live-CD/DVD geben, welche die Highlights der ausverkauften Tour zusammenfasst. Neben dem Audiomitschnitt gibt es exklusive Live-Videos der Tour mit emotionalen Szenen rund um die Rock’n’Roll-Band aus Berlin, Mississippi.

Als krönender Abschluss der erfolgreichen Tour – oder wohl besser gesagt des überaus erfolgreichen Jahres – wird am 16. Dezember in der Kölner LANXESS Arena noch einmal richtig gefeiert, gerockt und geBROSt.

They came, they saw, they took, they shook, no one can stop them.

Mit der ersten Single “Dos Bros” ihres gleichnamigen Albums haben The BossHoss bereits das angekündigt, was sich nun bestätigt hat. Niemand kann stoppen was die Cowboys in Bewegung setzen. Ihr im September veröffentlichter Longplayer hat nicht nur erstmalig die Spitze der Charts in Deutschland und Österreich erobert, sondern nur wenige Wochen nach Erscheinen über 100.000 Einheiten verkauft und schon jetzt Gold-Status erreicht. Ein schöneres Geschenk hätte sich The BossHoss zum 10-jährigen Bestehen der Band selber nicht machen können.

Doch das war bei weitem nicht der einzige Erfolg den The BossHoss in den vergangenen Jahren feiern konnten: Platin-Awards für die Alben „Flames Of Fame“, „Rodeo Radio“ und „Internashville Urban Hymns“, Doppel-Platin für das 2011 veröffentlichte Langeisen „Liberty Of Action“ (mehr als 400.000 verkaufte Einheiten) sowie Ehrungen mit dem Deutschen Fernsehpreis 2012, dem ECHO 2014 in der Kategorie „Gruppe national Rock/Pop“ und dem international begehrten World Music Award sprechen eine deutliche Sprache – längst zählen The BossHoss zu den der aufregendsten und erfolgreichsten Formationen innerhalb der deutschen Musiklandschaft.

Das Video zur ersten Singleauskopplung „Dos Bros“ hat für reichlich Aufsehen gesorgt und auch die nächste Single „Jolene“ präsentiert sich im actionreichen Gewand. Als prominenter Sidekick dieses Mal dabei und damit Nachfolger der bezaubernden Franziska Knuppe, ist Uwe Ochsenknecht, einer der bekanntesten Charakterdarsteller Deutschlands, der beim Videodreh mit Boss und Hoss als Sheriff besonders viel Spaß hatte. Natürlich waren auch The Common Linnets mit am Start, die den legendären Evergreen gemeinsam mit The BossHoss intoniert und zu einer modernen Country-meets-Rock-Hymne, mit dem typischen The BossHoss-Swag, gemacht haben.

Die Berliner Urgesteine und Cowboys der ersten Stunde verneigen sich mit ihrer brandneuen Single „Jolene“ (feat. The Common Linnets) vor der amerikanischen Country-Queen Dolly Parton. “‘Jolene‘ ist ein Welthit für die Ewigkeit, den man eigentlich gar nicht besser machen kann“, so Hoss Power über die gelungene Neuinterpretation des 1973 erschienen und mehrfach Grammy-nominierten Klassikers. „Zusammen mit The Common Linnets würdigen wir nun dieses Stück großer Musikgeschichte!“

Auch im Fernsehen wird es wieder eine Menge von den beiden Großstadtrockern zu sehen geben. Schon als Jury der ersten zwei Staffeln von The Voice Of Germany haben Sascha und Alec ihre Vielseitigkeit und ihre Musikbegeisterung unter Beweis gestellt. 2016 gibt es einmal mehr Gelegenheit dazu: Als Teil der neuen Künstlerriege bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ werden Hoss Power und Boss Burns ihren Mitstreitern zeigen wie richtige Cowboys Musik machen!

 

THE BOSSHOSS – „DOS BROS TOUR 2016”

31.03.16 Nürnberg, Arena
01.04.16 Stuttgart, Schleyer-Halle
02.04.16 München, Zenith
08.04.16 Leipzig, Arena
09.04.16 Frankfurt, Jahrhunderthalle
10.04.16 Berlin, Max-Schmeling-Halle
15.04.16 Hannover, Swiss Life Hall
16.04.16 Hamburg, Sporthalle
17.04.16 Oberhausen, König-Pilsener-Arena
22.04.16 CH – Winterthur, Eishalle Deutweg
23.04.16 AT – Wien, Stadthalle

 

„DOS BROS SUMMER 2016“

27.05.16 Hannover, NDR 2 Plaza Festival

Mit ihrem siebten Studioalbum „Dos Bros“ gelingt The BossHoss, den Cowboys aus Berlin, der direkte Sprung an die Spitze der deutschen Albumcharts und damit die erste Nummer #1 der Bandgeschichte.

In den ereignisreichen 10 Jahren, die The BossHoss nun schon gemeinsam Musik machen, konnten Hoss Power und Boss Burns schon zahlreiche Erfolge für sich einstreichen. Darunter die Platinauszeichnungen für die Alben „Flames of Fame“, „Rodeo Radio“ und „Internashville Urban Hymns“. Ihr 2011 veröffentlichtes Album „Liberty of Action“ erreichte in Deutschland mit über 400.000 verkauften Platten sogar den Doppel-Platin Status. Die Ehrungen mit dem Deutschen Fernsehpreis 2012 und dem Echo 2014 in der Katergorie „Gruppe national Rock/Pop“ runden das Erfolgspaket ab. Nach diesen spannenden 10 Jahren The BossHoss ist immer noch kein Ende in Sicht, ganz im Gegenteil der Erfolg der Band wird immer größer und so bleibt abzuwarten wohin das Album „Dos Bros“ die Cowboys noch führen wird.

Pünktlich zum Jubiläum haben sich die Jungs von The BossHoss etwas ganz Besonderes ausgedacht: In Partnerschaft mit Mercedes-Benz-Trucks und Zusammenarbeit mit ihren Radiopartnern haben sich Boss Burns, Hoss Power und die Bandmitglieder auf bundesweite Trucktour durch Deutschland begeben. Mit mehr als 10.000 Fans in Nord, Süd, Ost und West hat sich die Band für ihre große Unterstützung und Treue bedankt, denn die erste Single „Dos Bros“ des gleichnamigen Albums stieg auf Anhieb auf Platz #35 in die Airplaycharts ein. Damit gelang The Boss Hoss der höchste Airplay-Entry seit Gründung der Band.

Mit der Nummer #1 in den Albumcharts für „Dos Bros“, der hervorragend verlaufenen Trucktour, dem höchsten Chartentry in den Airplaycharts und dem 10-jährigem Jubiläum der Band, haben die Jungs rund um Sascha Vollmer und Alec Völkel allen Grund zu feiern! Und das werden sie spätestens zur Tour im nächsten Jahr in Angriff nehmen. Doch auch im Fernsehen geht es für The BossHoss stetig weiter: Sascha und Alec werden im nächsten Jahr bei der neuen Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ auf VOX zu sehen sein.

Bis dahin heißt es „DOS BROS, VAMONOS!“

 

DOS BROS TOUR 2016
31.03. Nürnberg, Arena
01.04. Stuttgart, Schleyer-Halle
02.04. München, Zenith
08.04. Leipzig, Arena
09.04. Frankfurt, Jahrhunderthalle
10.04. Berlin, Max-Schmeling-Halle
15.04. Hannover, Swiss Life Hall
16.04. Hamburg, Sporthalle
17.04. Oberhausen, König-Pilsener-Arena
22.04. Winterthur, Eishalle Deutweg
23.04. Wien, Stadthalle

The BossHoss are back! Mit ihrer brandneuen Single „Dos Bros“ legen sie den heißesten Ohrwurm des Spätsommers auf den Tresen! „Dos Bros“ ist die TexMex-Crossover-Hymne der sieben urban Cowboys aus Berlin, die an Soundtracks von großen Tarantino-Filmen wie „Death Proof“ oder „From Dusk Till Dawn“ erinnert. Staubig-heiße Desert-Gitarren, treibender Beat, catchy Hooklines, unterstützt von einem sexy Chica-Chor bilden das Soundbett und erzählen die Story der beiden Outlaw-Brüder Boss & Hoss – „Dos Bros“ eben.

Rein inhaltlich spiegelt „Dos Bros“ den Werdegang von Boss Burns und Hoss Power wider: Zwei mit allen Wassern gewaschene, untrennbare Halunken, die seit mittlerweile 10 Jahren ihren Weg mit The BossHoss verfolgen. Zwei Typen, die nicht zu stoppen sind und mit denen man sich auch lieber nicht anlegen sollte!

Am 25.09.2015 folgt der gleichnamige Longplayer zur Single. Und zum 10-jährigen Jubiläum feiern The BossHoss dies gebührlich mit einem reich an Überraschungen gespickten Doppelalbum. Neben dem brandneuen Studioalbum wird es ein weiteres Coversong-Album mit Featuring- und Collabo-Gästen geben. Also Back to the Roots und eine Hommage an wie Alles begann und als ganz besonderes Dankeschön an die Fans!

Im typischen The BossHoss-Style performte Cover von Megahits wie „Candy Shop“, „Geronimo“, „Beautiful People“ „Thrift Shop“ oder „Jolene“ hat sich die Formation hochkarätige Gäste wie Xavier Naidoo, Auro Dione, The Common Linnets, Nena, Rea Garvey u.a. ins Studio geladen!

Zum Songwriting für das Album „Dos Bros“ begaben sich Boss & Hoss nach Nashville, Tennessee, um die besondere Atmosphäre der Country- und Cowboy-Metropole auf sich wirken zu lassen. Einflüsse, die sich deutlich auf dem neuen Material niedergeschlagen haben.

Für den Clip zu „Dos Bros“ konnte die Band niemand Geringere als das deutsche Top-Model Franziska Knuppe gewinnen. Zeitnah zum Release von „Dos Bros“ waren The BossHoss als Headliner auf dem diesjährigen Wacken Open Air dabei!

Also nicht vergessen: They came, they saw, they took, they shook. They rock until you drop. Vamonos – let’s go „Dos Bros“!

Unglaubliche 600.000 Mal haben sich die beiden letzten Alben der Berliner Band um Sascha Vollmer alias Hoss Power und Alec Völkel a.k.a. Boss Burns verkauft! In der Summe ergibt das Platin für das im vergangenen Oktober erschienene Album und Live-Version von „Flames Of Fame“ und Doppel-Platin für den Vorgänger aus dem Jahr 2012 – „Liberty Of Action“, mit der ebenfalls bereits mit Gold veredelten Hit-Single „Don’t Gimme That“.

Anlässlich dieses großartigen Erfolges ließ sich Universal Music nicht lumpen: Im Bassy Cowboy Club fanden sich Band, Label, Medienpartner und Freunde zusammen, um das grandiose Ergebnis der beiden Longplayer ausgiebig zu feiern. Unter dem Motto „The BossHoss are back from Nashville. Unter dem Motto: „It’s time to celebrate and have a look into 2015“ haben The BossHoss natürlich ordentlich aufgespielt und nach ihrer Rückkehr aus Tennessee auch noch massig Neuigkeiten aus ihrem Gepäck gezaubert.

Nachdem The BossHoss in diesem Festival-Sommer durch Deutschland, Großbritannien, Österreich und die Schweiz getourt sind, haben sich die Jungs mit dem musikgeschichtsträchtigen Nashville, TN, USA einen schönen Fleck Erde ausgesucht. Und das nicht nur um sich ein wenig Ruhe zu gönnen, sondern auch ganz zur Freude der Fans, um mit neuen Songs aufwarten zu können, die Teil des 2015 erscheinenden nächsten Albums sein werden.

Welcome home, boys!

Die unglaubliche Erfolgsgeschichte der Cowboy-Rocker geht weiter (und weiter)!

Nachdem das Berliner Outlaw-Septett erst im März mit dem ECHO den wichtigsten deutschen Musikpreis als „Beste Rock/Pop Band National“ mit nach Hause nehmen durfte, gewinnen sie jetzt in Monaco den globalen Preis als “Best Live Act“ beim WORLD MUSIC AWARD.

THE BOSSHOSS waren in gleich vier (!) Kategorien nominiert: „Best Live Act“, „Best Album“, „Best Video“ sowie „Best Song“.

Alec Völkel alias Boss Burns: „Wow, wir können es noch gar nicht glauben, einen der bedeutendsten globalen Preise der Musikindustrie gegen eine absolute Superstar-Konkurrenz wie Mariah Carey, Miley Cyrus, Jason Derulo und vielen anderen nach Berlin zu holen!“

Eine Erfolgsmeldung jagt die andere: Gerade haben die Urban Cowboys noch den glamourösen „Monte Carlo Sporting Club“ mit ihren #1-Hit „Don’t Gimme That“ gerockt, da folgt die Meldung, dass ihr aktuelles Album „Flames Of Fame“ über 200.000 Einheiten verkauft hat und somit Platin erhält; und als sei das nicht schon genug, vermeldet Universal noch, dass der Vorgänger „Liberty Of Action“ Doppel-Platin erreicht hat. „Das ist mal ein richtiger Award-Regen!“, freut sich Sascha Vollmer a.k.a. Hoss Power.

Und auch der diesjährige Open-Air-Sommer steht ganz im Zeichen von THE BOSSHOSS und ihrem Country-Crossover: Nachdem die Band Anfang des Jahres bereits auf der Soundwave-Festival-Tour dem australischen Publikum gezeigt hat, wie in Berlin-Mississippi gerockt wird, werden die Cowboys 2014 das legendäre DOWNLOAD-Festival in UK sowie das polnische WOODSTOCK-Festival vor mehr als einer halben Million (!) erwarteter Zuschauer rocken! Yeeehaaaaaaw!

Außerdem arbeitet die Band zwischendurch auf Hochtouren an einer bisher noch unbetitelten Nachfolge ihres Platin-veredelten 2013er Albums „Flames Of Fame“, welche im kommenden Jahr erscheinen wird.

Merke: Don’t mess with the Cowboys!

Jeder von uns hat ihn: Den ganz persönlichen Lieblingssong. Dieses ganz besondere Lied voller Erinnerungen, das einem Power gibt und selbst in schwärzesten Stunden den Tag rettet. The BossHoss sind seit fast genau zehn Jahren für ihr fast stündlich wachsendes Publikum zuverlässige Lieferanten von jeder Menge Lieblingstracks – seinen eigenen Faves huldigt das Outlaw-Septett nun auf der neuen Single „My Personal Song“!

Nach dem Release ihres Live-Albums „Flames Of Fame – Live Over Berlin“ koppeln die Berliner Country-Rocker mit „My Personal Song“ nun die nächste Hit-Single aus ihrem immer noch aktuellen Top 2-Studioalbum „Flames Of Fame“ aus. Die Band um die beiden Frontmänner Alec Völkel alias Boss Burns, sowie Sascha Vollmer aka Hoss Power, konnte im vergangenen Jahr mit „Flames Of Fame“ den höchsten Chartentry ihrer bisherigen Karriere verbuchen.

Dass The BossHoss zur Abwechslung auch mal einen Gang runter schalten können, demonstrieren die Großstadtcowboys nun mit ihrem brandneuen Outtake: Statt des typisch BossHoss`schen Vollgas-Rocks präsentiert man diesmal seine melancholische, nachdenkliche Seite: „My Personal Song“ ist die große Hymne auf sämtliche Lieblingslieder dieser Welt, die einem Kraft geben und Freude bereiten, in guten wie in schlechten Zeiten. Ein zurückgelehnter Earcatcher mit unwiderstehlichem Ohrwurmcharakter!

„Für unsere Verhältnisse bedeutet dieser Track etwas wirklich Neues“, erklärt Boss Burns. „In diesem Song steckt eine wirklich ernste Melancholie, eine echte Botschaft. Die Frage war: Wie wichtig ist Musik eigentlich im Leben? Für uns als Musiker und auch als Musikfans natürlich von unschätzbarem Wert. Musik war schon immer das beste und intensivste Medium, um seine Emotionen zu transportieren. Egal, in welcher noch so beschissenen Lebenslage man ist – man hat immer diesen besonderen Lieblingssong, der einem den Arsch oder zumindest den Tag rettet. Der widerspiegelt, was in einem vorgeht. Manchmal muss man gar nicht groß über seine Gefühle sprechen, sondern kann alles mit einem einzigen Song sagen, den man anderen Menschen vorspielt oder irgendwo postet.“

Vorab zum Release von „My Personal Song“ waren The BossHoss erstmalig auf großer Australien-Tour zu sehen, auf der sie sich ab Ende Februar im Rahmen des renommierten Soundwave-Festivals Seite an Seite mit Alternative Rock-Größen wie Green Day, Alice In Chains oder den Stone Temple Pilots durch Metropolen wie Melbourne, Sydney oder Brisbane rockten! Damit sind The BossHoss die allererste deutsche Band, die den Sprung auf den fünften Kontinent schafft, um an diesem Mega-Event teilzunehmen! The BossHoss went Down Under – Yeeeeehaaaaaaaw!

The BossHoss haben sich von ganz unten nach ganz oben hochgearbeitet: Angefangen mit Mini-Gigs vor einer Hand voll Freunden, über kleine Clubs und immer größer werdende Hallen haben sich die Berliner Outlaw-Rocker in den vergangenen zehn Jahren vom Geheimtippstatus bis an die absolute Spitze gespielt und sind aus der europäischen Musiklandschaft schon längst nicht mehr wegzudenken. Ihr 2011er Langeisen „Liberty Of Action“ wurde gerade mit Platin ausgezeichnet und auch das aktuelle Top 2-Studioalbum „Flames Of Fame“ (mit dem The BossHoss den höchsten Chartentry ihrer bisherigen Karriere verbuchen konnten) steht kurz vor einer Rundum-Vergoldung. Mit „Flames Of Fame – Live Over Berlin“ folgt nun der Live-Release zum aktuellen Top 2-Studioalbum „Flames Of Fame“!

Mit dem Konzertmitschnitt „Flames Of Fame – Live Over Berlin“ legt die Formation um die beiden Masterminds Alec Völkel, alias Boss Burns und Sascha Vollmer a.k.a. Hoss Power pünktlich zum Weihnachtsfest noch einmal ordentlich einen oben drauf: Um sich bei alten und neuen Fans für die teilweise jahrzehntelange Treue zu bedanken, veröffentlichen The BossHoss mit „Flames Of Fame – Live Over Berlin“ am kommenden Nikolaustag den kompletten Livemitschnitt ihrer Sold Out-Show in der völlig ausrastenden Berliner Max-Schmeling-Halle vom 24.10.2013. Zusätzlich enthalten ist auf „Flames Of Fame – Live Over Berlin“ noch die Rockumentary „Under Their Skin“, die bisher unveröffentlichte,  exklusive Einblicke ins Bandleben gewährt und hinter den Kulissen der großen “Flames Of Fame Tour 2013” schaut. Mit „Flames Of Fame – Live Over Berlin“ beweisen sich The BossHoss als eine der momentan definitiv besten, wenn nicht sogar die beste Liveband Deutschlands! Adrenalinrausch pur für Zuhause!

Begleitet wird der Release von „Flames Of Fame – Live Over Berlin“ mit der Ausstrahlung der Rockumentary „Under Their Skin“ am Freitag, den 6. Dezember um 23:15 Uhr in Sat.1. Zusätzlich sind Alec Völkel und Sascha Vollmer weiterhin wöchentlich als Coaches bei „The Voice Of Germany“ in Sat.1 und auf Pro7 zu erleben.