Köln, Mai 2014! Stefan Raab kehrt zurück auf den Rasen, der die Welt bedeutet: 20 Jahre nach dem Kult-Hit „Böörti, Böörti Vogts“, stellt er jetzt seine neue Weltmeisterschaftshymne vor: „Wir kommen, um ihn zu holen“. Mit diesem Schlachtruf feuert Raab mit Band jeden einzelnen unserer Jungs an, um den goldenen Weltpokal nach Deutschland zu holen.

Zur Fußball-WM 2014 gibt es so viele WM-Songs wie selten zuvor. Stefan Raab: „Da hab ich mir gedacht, ich mach´ jetzt nicht auch noch einen, sondern gleich drei! Die musikalische Bandbreite der Titel ist so groß, dass jedem mit Sicherheit mindestens ein Song überhaupt nicht gefällt.“ Die von Stefan Raab komponierten, produzierten und interp06.retierten Songs werden inklusive Video am 26., 27. und 28. Mai in TV Total vorgestellt. Die Zuschauer und Internet-User können auf tvtotal.de abstimmen, mit welchem Song Stefan Raab live bei der TV Total-Autoball-WM 2014 am Samstag, den 7. Juni, in der Lanxess-Arena auftreten soll.

Die Single erscheint am 06.06.14 als Maxi-CD und Download-Bundle. Die drei Einzeltracks wird es aber vorab jeweils parallel zu ihrer Vorstellung in TV Total exklusiv bei iTunes zum Download geben, Track 1 am 26.05., Track 2 am 27.05. und Track 3 am 28.05.14.

Seht hier den ersten Track zu "Wir kommen, um ihn zu holen":
http://tvtotal.prosieben.de/tvtotal/videos/player/index.html?contentId=153843&initialTab=related

Stefan Raab zählt zu den kreativsten und vielseitigsten Menschen in der Musik und in der Fernsehunterhaltung hierzulande. Deshalb verwundert es nicht, dass er sich mit seinem neuesten Projekt wieder von seiner musikalischen Seite zeigt.

Als ihn die Höhner zu ihrem 40. Bühnenjubiläum einluden, bot Raab ihnen eine musikalische Zusammenarbeit an. Das Thema lag nahe: „Als gebürtiger Kölner empfand ich es als meine Pflicht, einmal im Leben einen Song über meine Stadt zu schreiben“, so Raab.

Und jetzt ist es so weit: Stefan Raab und die Höhner veröffentlichen mit  „Ävver et Hätz bliev he in Kölle“ am 9. November 2012, rechtzeitig zu Beginn der Karnevals-Saison 2012/2013, ihre erste gemeinsame Single.

Schon die Reaktionen des Kölner Publikums bei der Welturaufführung des Stückes am 8. September 2012 zum 40-jährigen Bandjubiläum der Höhner am Kölner Tanzbrunnen vor über 10.000 Zuschauern ließen erahnen, dass die Kombination mit Stefan Raab äußerst erfolgreich sein würde.

„Ävver et Hätz bliev he in Kölle” ist eine emotionale Ballade, die nicht nur Kölner Herzen berührt. Das von Stefan Raab gedrehte Roadmovie finden Sie hier!

Der zweite Song auf der Single ist der Titel „Schenk noch jet in“, die Kölsche Version eines amerikanischen Countrysongs. Text und Produktion stammen auch hier von Stefan Raab: „Die Zusammenarbeit mit den Höhnern hat sehr viel Spaß gemacht. Es ist immer eine Freude, mit Legenden eines Genres zu arbeiten.

Mehr als 120 Mio. Fernsehzuschauer in ganz Europa waren Zeuge, als Lena am Samstagabend auf der Bühne des Eurovision Song Contests (ESC) ihr Lied "Taken By A Stranger“ sang. Am Ende wurde sie für ihren Auftritt mit 107 Punkten und dem zehnten Platz belohnt. In einem Interview mit der ARD sagte Lena nach der Show über diesen Erfolg: „Ich fühl` mich wie auf Wolke 2000.“

Das Zuschauer-Interesse war auch in Deutschland wieder enorm. 13,8 Millionen Menschen schalteten ein, als um 21.00 Uhr die Eurovision-Fanfare den Beginn des diesjährigen ESC-Finales ankündigte. Das entspricht einem Marktanteil von 49,3 %. Damit ist es den Kooperationspartnern ARD, ProSieben, We Love Music, Brainpool, Stefan Raab und UNIVERSAL MUSIC zum zweiten Mal in Folge gelungen, die Öffentlichkeit für den ESC und die deutsche Vertreterin zu begeistern. In den Jahren zuvor sahen nur halb so viele Menschen zu.

Neben Lenas Auftritt, war sicherlich auch das grandiose Opening von Anke Engelke, Judith Rakers und Stefan Raab zusammen mit Lena, die den diesjährigen Eurovision Song Contest mit einer eigens für das Event aufgenommenen Rockabilly Version von "Satellite" eröffneten, ein Highlight des Abends!

Stefan Raab hat damit ein weiteres Mal bewiesen, dass er als Entertainer immer wieder Maßstäbe setzt, wie kein anderer. Raab hat nicht nur den Saal mit 'Satellite' gerockt, sondern ganz Europa.

Für alle, die sie noch mal hören wollen, ist diese Single ab sofort als Download überall erhältlich.