Die SEER sind in den österreichischen Albumcharts mit ihrem neuen Album „ANALOG“ von 0 auf Platz 1  eingestiegen. Es ist die zwölfte Nummer 1 Platzierung der SEER in Österreich.

Bandleader Fred Jaklitsch dazu:
„Wir freuen uns sehr, sind dankbar und demütig. Das ist nicht selbstverständlich für uns! Ein besonderer Dank an alle Freunde unserer Musik, die uns im Laufe von 23 Jahre so treu begleiten.“

Gustl Viertbauer (Viertbauer Promotion – SEER Management) dazu:
„Der größte Dank gebührt dem SEER Publikum. Viele davon begleiten uns seit über 20 Jahren. Diese Treue ist etwas ganz Besonderes.  Ein herzliches Danke geht auch an unsere Veranstalter, Medienpartner, das gesamte SEER Team und natürlich an Fred, Sassy, Astrid, Tom, Wolfgang, Jürgen, Daniel und Dietmar (Die SEER)!“

Nach zwei Jahren kreativer Arbeit an neuen Liedern, veröffentlichen die SEER  heute ihr jüngstes Album. Dieses trägt den programmatischen Titel „ANALOG“. Inhaltlich setzt „ANALOG“ mit den bewährten und beliebten Klängen, den Stimmen, Arrangements und textlichen Zugängen der Vorgängeralben der letzten Jahre nahtlos und mit zeitgemäßen Themen, weiter fort. 17 neue Lieder finden sich auf „ANALOG“. Und auch das ist typisch für Ober-SEER Fred Jaklitsch. Was er seinem Publikum geben kann, gibt er gerne und das in gelebter SEER-Tradition.

Der Albumtitel ergab sich, so Jaklitsch, aus der Bandgeschichte von über 23 Jahren: ‚Über die Jahrzehnte haben wir u. a. zuerst auf Musikkassette, Vinylschallplatte, CD und zuletzt Online veröffentlicht. Wir kennen also noch den guten alten „Bandlsalat“, mittlerweile natürlich aber auch Streaming und Social Media Kanäle. Abgesehen von der technischen Machart ist jedoch immer noch das Lied und die Stimme das Entscheidende. Schicksalsmomente, Lebensveränderndes genauso wie Alltägliches, mit einer Dosis positivem Lebensgefühl sind seit jeher der rote Faden unserer Lieder. Es sind diese Situationen, die vielen von uns bereits passiert sind oder passieren könnten. Es soll „menscheln“, berühren und so dazu beitragen, dass wir uns alle ein Stück näherkommen, die gemeinsame Kraft spüren‘.

Die SEER und ihre Fans, sie treffen sich stets auf einer ganz bestimmten Gefühlsebene, was besonders bei den magischen Live-Momenten zu erkennen ist. Dazu Jaklitsch: ‚Es geht darum, jenen Menschen Zuneigung auszudrücken, die uns durchs Leben begleiten, deswegen sind am Album auch Lieder wie: „I umorm di“ und „Herzensmensch“.

Liebe, Freundschaft, das Zusammensein, die Freude über ein Wiedersehen, das Vermissen… Themen die Jaklitsch in einfacher, schnörkelloser Form zu Liedern werden lässt. Viele dieser Lieder sind in den vergangenen 23 Jahren zu Klassikern geworden. Zeitlose Klassiker, die analog genauso ihre Wirkung entfalten wie digital.

In den frühen 1990er Jahren begann im Salzkammergut, am Ufer des wildromantischen Grundlsees, der Musiker Fred Jaklitsch eine Idee umzusetzen, die 1996 mit der Gründung der Band die ‚SEER‘ erste relevante Entwicklungen nahm. Jaklitsch und die SEER prägen nun mittlerweile mehr als zwei Jahrzehnte lang die heimische Musiklandschaft und sind für Fans und Freunde ihrer Musik ein stabiler Anker der Kontinuität.

Nun, nach zwei Jahren kreativer Arbeit an neuen Liedern, veröffentlichen die SEER am 15.11.2019 ihr jüngstes Album. Dieses trägt den programmatischen Titel „ANALOG“. Der Albumtitel ergab sich, so Jaklitsch, aus der Bandgeschichte von über 23 Jahren: ‚Über die Jahrzehnte haben wir u. a. zuerst auf Musikkassette, Vinylschallplatte, CD und zuletzt Online veröffentlicht. Wir kennen also noch den guten alten „Bandlsalat“, mittlerweile natürlich aber auch Streaming und Social Media Kanäle. Abgesehen von der technischen Machart ist jedoch immer noch das Lied und die Stimme das Entscheidende. Schicksalsmomente, Lebensveränderndes genauso wie Alltägliches, mit einer Dosis positivem Lebensgefühl sind seit jeher der rote Faden unserer Lieder. Es sind diese Situationen, die vielen von uns bereits passiert sind oder passieren könnten. Es soll „menscheln“, berühren und so dazu beitragen, dass wir uns alle ein Stück näherkommen, die gemeinsame Kraft spüren‘. Inhaltlich setzt „ANALOG“ mit den bewährten und beliebten Klängen, den Stimmen, Arrangements und textlichen Zugängen der Vorgängeralben der letzten Jahre nahtlos und mit zeitgemäßen Themen, weiter fort.

In „Wer wird zuerst gehen“ greifen die SEER ein Thema auf, welches gemeinhin als Tabu gilt und – nachvollziehbar – gerne verdrängt wird. Es geht um die Frage des unumstößlichen Abschieds. ‚Die letzten Jahre haben mich deutlich spüren lassen, wie endlich und schnell vorbei es mit uns sein kann. Ich kenne in meiner Nachbarschaft einige ältere Paare, wo der Tod eines Partners oft das Ableben des anderen aus Gram und Einsamkeit innerhalb kurzer Zeit zur Folge hatte. Wenn sich Menschen so nahestehen, hinterlässt es eine nicht zu füllende Lücke‘, so Fred Jaklitsch, der erklärend hinzufügt: ‚Der Tod meines Musikkollegen Manfred, den ich zu meinen besten Freunden zählen durfte, mit dem ich die halbe Welt bereiste, über 40 Jahre Erfolg und Misserfolg teilte, hat mir das bedrückend verdeutlicht‘.

17 neue Lieder finden sich auf „Analog“! Und auch das ist typisch für Fred Jaklitsch. Was er seinem Publikum geben kann, gibt er gerne und das in gelebter SEER-Tradition. Die SEER und ihre Fans, sie treffen sich stets auf einer ganz bestimmten Gefühlsebene, was besonders bei den magischen Live-Momenten zu erkennen ist. Dazu der Ober-SEER: ‚Es geht darum, jenen Menschen Zuneigung auszudrücken, die uns durchs Leben begleiten, deswegen sind am Album auch Lieder wie: „I umorm di“ und „Herzensmensch“.‘

Liebe, Freundschaft, das Zusammensein, die Freude über ein Wiedersehen, das Vermissen… Themen die Jaklitsch in einfacher, schnörkelloser Form zu Liedern werden lässt. Viele dieser Lieder sind in den vergangenen 23 Jahren zu Klassikern geworden. Zeitlose Klassiker, die analog genauso ihre Wirkung entfalten wie digital.

In den frühen 1990er Jahren begann im Salzkammergut, am Ufer des wildromantischen Grundlsees, der Musiker Fred Jaklitsch eine Idee umzusetzen, die 1996 mit der Gründung der Band die ‚SEER‘ erste relevante Entwicklungen nahm. Jaklitsch und die SEER prägen nun mittlerweile mehr als zwei Jahrzehnte lang die heimische Musiklandschaft und sind für Fans und Freunde ihrer Musik ein stabiler Anker der Kontinuität.

Nun, nach zwei Jahren kreativer Arbeit an neuen Liedern, veröffentlichen die SEER am 15.11.2019 ihr jüngstes Album. Dieses trägt den programmatischen Titel „ANALOG“. Der Albumtitel ergab sich, so Jaklitsch, aus der Bandgeschichte von über 23 Jahren: ‚Über die Jahrzehnte haben wir u. a. zuerst auf Musikkassette, Vinylschallplatte, CD und zuletzt Online veröffentlicht. Wir kennen also noch den guten alten „Bandlsalat“, mittlerweile natürlich aber auch Streaming und Social Media Kanäle. Abgesehen von der technischen Machart ist jedoch immer noch das Lied und die Stimme das Entscheidende. Schicksalsmomente, Lebensveränderndes genauso wie Alltägliches, mit einer Dosis positivem Lebensgefühl sind seit jeher der rote Faden unserer Lieder. Es sind diese Situationen, die vielen von uns bereits passiert sind oder passieren könnten. Es soll „menscheln“, berühren und so dazu beitragen, dass wir uns alle ein Stück näherkommen, die gemeinsame Kraft spüren‘.

Inhaltlich setzt „ANALOG“ mit den bewährten und beliebten Klängen, den Stimmen, Arrangements und textlichen Zugängen der Vorgängeralben der letzten Jahre nahtlos und mit zeitgemäßen Themen, weiter fort. Ein Lied wie „Woasst noch damals“, es erinnert an eine Zeit, die in ihrer Art längst an uns vorbei in die Vergangenheit gewandert ist, aber immer noch für viele von uns auf bestimmte Weise vorhanden ist. Damals – das steht auch für das, was wir alle er- und miterlebt haben und wir uns da auch einen etwas melancholischen wie humoristischen Zugang erlauben dürfen.

17 neue Lieder finden sich auf „Analog“! Und auch das ist typisch für Fred Jaklitsch. Was er seinem Publikum geben kann, gibt er gerne und das in gelebter SEER-Tradition. Die SEER und ihre Fans, sie treffen sich stets auf einer ganz bestimmten Gefühlsebene, was besonders bei den magischen Live-Momenten zu erkennen ist. Dazu der Ober-SEER: ‚Es geht darum, jenen Menschen Zuneigung auszudrücken, die uns durchs Leben begleiten, deswegen sind am Album auch Lieder wie: „I umorm di“ und „Herzensmensch“.‘

Liebe, Freundschaft, das Zusammensein, die Freude über ein Wiedersehen, das Vermissen… Themen die Jaklitsch in einfacher, schnörkelloser Form zu Liedern werden lässt. Viele dieser Lieder sind in den vergangenen 23 Jahren zu Klassikern geworden. Zeitlose Klassiker, die analog genauso ihre Wirkung entfalten wie digital.

‚Duette… bei uns dahoam!‘  ist das Album zur Jubiläums-TV-Show. Der Titel ist eine Untertreibung! Denn das Album zum 20. Jubiläumsjahr besticht mit Duetten der ganz besonderen Art: Dafür haben sich die SEER einige der beliebtesten Stars der deutschsprachigen Musik- und Unterhaltungsbranche ins Studio geholt und mit ihnen die größten SEER-Hits neu interpretiert – mit dabei sind Klaus Eberhartinger (EAV), Umberto Tozzi, Stefanie Hertel, Florian Silbereisen, Andy Borg, die österreichische Legende Wolfgang Ambros, VoXXclub, die Les Humphries Singers und viele mehr!

Die SEER-Jubiläums-Show „Duette bei uns dahoam!“ (Ausstrahlung 05.11.16 20:15 auf Servus TV) spiegelt die musikalische Vielfalt der Band sowie Österreichs beeindruckender Landschaften wider und setzt einen neuen Meilenstein in der 20-jährigen Geschichte der erfolgreichen Band aus dem Salzkammergut.

Das Album „Duette … bei uns dahoam!“ ist ab 04.11. als CD und CD+DVD im Handel erhältlich.

‚Duette… bei uns dahoam!‘  ist das Album zur Jubiläums-TV-Show. Der Titel ist eine Untertreibung! Denn das Album zum 20. Jubiläumsjahr besticht mit Duetten der ganz besonderen Art: Dafür haben sich die SEER einige der beliebtesten Stars der deutschsprachigen Musik- und Unterhaltungsbranche ins Studio geholt und mit ihnen die größten SEER-Hits neu interpretiert – mit dabei sind Klaus Eberhartinger (EAV), Umberto Tozzi, Stefanie Hertel, Florian Silbereisen, Andy Borg, die österreichische Legende Wolfgang Ambros, VoXXclub, die Les Humphries Singers und viele mehr!

Die SEER-Jubiläums-Show „Duette bei uns dahoam“ (Ausstrahlung 05.11.16 20:15 auf Servus TV) spiegelt die musikalische Vielfalt der Band sowie Österreichs beeindruckender Landschaften wider und setzt einen neuen Meilenstein in der 20-jährigen Geschichte der erfolgreichen Band aus dem Salzkammergut.

Das Album „Duette … bei uns dahoam“ ist ab 04.11. als CD und CD+DVD im Handel erhältlich.

Mit dem Entschluss „etwas zu machen, das dem eigenen Gefühl entspringt“ legte Fred Jaklitsch Mitte der 1990er Jahre den Grundstein für ein völlig neuartiges Bandprojekt: acht Musiker unterschiedlicher Musikrichtungen bunt zusammenzuwürfeln, das könne nicht gut gehen, wurde der Gründungsvater Jaklitsch damals gewarnt. 14 Platin-Alben und 20 Band-Jahre später gelten die SEER entgegen aller anfänglicher Prognosen als erfolgreichste Mundartband Österreichs. Berührend-feinsinnige Texte, getragen vom unverkennbaren SEER-Sound, sowie der direkte Kontakt zum Publikum zählen zu ihren Erfolgsfaktoren.

Dass die beiden Sängerinnen sich erst unmittelbar vor ihrem ersten Auftritt in der Toilette einer Autobahnraststation kennenlernten, „Oberseer“ Fred Jaklitsch mal Mitglied der „ersten Boygroup Österreichs“ war, und andere Bandgeheimnisse erfahren Sie in Rudi Dolezals neuer Austropop-Legenden-Folge. Eine Dokumentation im „20 Jahre SEER“-Jubiläumsjahr 2016.

Und ab 23:25 – DIE SEER HAUTNAH  – Live in Concert auf SERVUS TV

Offizieller Trailer: https://www.facebook.com/Ariola.de/videos/10154087860945675/

Diesen Freitag erscheint die ultimative Jubiläumsedition „20 Jahre – Nur das Beste!“ von Österreichs erfolgreichster Band die SEER!

20 Jahre. Unzählige Hits. Unzählige Konzerte. Zigtausende Menschen, die beim Heimspiel-Open Air gelacht, geweint, geliebt und gefeiert haben…und gerade erst erhielt die Band zum bereits dritten Mal den heißbegehrten Amadeus Austrian Music Award.

1996 gegründet von Fred Jaklitsch, präsentieren die SEER anlässlich ihres Jubiläums, 7 neue Songs, 6 neu aufgenommene Seer-Klassiker und die besten Hits aus 20 Jahren Bandgeschichte auf insgesamt 3 CDs, eben „20 Jahre – Nur das Beste!“.

In der Special – und der limitierten Deluxe-Edition des Albums wird neben den 3 Tonträgern außerdem die DVD „DIE SEER – ein Zeitreise durch 20 Jahre“ enthalten sein. Neben zahlreichen TV-Beiträgen erzählen die SEER hier persönlich ihre Bandgeschichte.Ein Muss für Fans der Austropop-Legenden ist die edle Holzbox, die neben den 4 Silberlingen einen Jubiläums-Ansteck-Pin, ein hochwertiges Fotobuch mit Spezialeinband und einem Holzkugelschreiber mit SEER Jubiläumsschriftzug enthält.

Um den Fans die Wartezeit auf das Album zu verkürzen, hat die Band bereits täglich einen neuen Ausschnitt aus der Bonus-DVD des Albums auf ihrer facebook Seite gepostet und gibt so einen spannenden Einblick in das neue Meisterwerk. Hier könnt ihr direkt alle bisherigen Videos sehen:

20 Jahre SEER – Eine Erfolgsbilanz:

ALLE 14 Alben der letzten 13 Jahre (2002-2015) haben mindestens PLATIN – Status erreicht, darunter (1x 3-fach Platin | 2x Doppelplatin | 14x Platin | 14x Gold)
9 x Nr.1-Album in den Österreichischen Charts
darunter 8 Alben „von 0 auf 1“
20.000 Fans beim jährlichen Heim Open Air der SEER in Grundlsee
3 x Gewinner des Amadeus Austrian Music Awards (2002, 2009, 2016)

Das Album „20 Jahre – Nur das Beste“ von Die Seer erscheint am 29. April.

Gerade erst haben die SEER zum bereits dritten Mal den heißbegehrten Amadeus Austrian Music Award gewonnen. Jetzt veröffentlicht Österreichs erfolgreichste Band am 29. April 2016 ihr neues Album „20 Jahre – Nur das Beste!“. Passend zu ihrem Jubiläum präsentieren die SEER, 1996 von Fred Jaklitsch gegründet, 7 neue Songs, 6 neu aufgenommene Seer-Klassiker und die besten Hits aus 20 Jahren Bandgeschichte auf insgesamt 3 CDs.

In der Special – und der limitierten Deluxe-Edition des Albums wird neben den 3 Tonträgern außerdem die DVD „DIE SEER – ein Zeitreise durch 20 Jahre“ enthalten sein. Neben zahlreichen TV-Beiträgen erzählen die SEER hier persönlich ihre Bandgeschichte.

Um den Fans die Wartezeit auf das Album zu verkürzen, haben sich die Austropop-Legenden etwas Besonderes einfallen lassen: Bereits seit dem 09.04. präsentiert die Band täglich bis zum 28.04. einen neuen Ausschnitt aus der Bonus-DVD des Albums auf ihrer facebook Seite und gibt so einen spannenden Einblick in das neue Meisterwerk.

Hier könnt ihr direkt alle bisherigen Videos sehen:

20 Jahre SEER  –  Eine Erfolgsbilanz:

ALLE 14 Alben der letzten 13 Jahre (2002-2015) haben mindestens PLATIN – Status erreicht, darunter (1x 3-fach Platin | 2x Doppelplatin | 14x Platin | 14x Gold)
9 x Nr.1-Album in den Österreichischen Charts
darunter 8 Alben „von 0 auf 1“
20.000 Fans beim jährlichen Heim Open Air der SEER in Grundlsee
3 x Gewinner des Amadeus Austrian Music Awards (2002, 2009, 2016)
Das Album „20 Jahre – Nur das Beste“ von Die Seer erscheint am 29. April.

20 Jahre. Unzählige Hits. Unzählige Konzerte. Zigtausende Menschen, die beim Heimspiel-Open Air gelacht, geweint, geliebt und gefeiert haben… Österreichs erfolgreichste Band die SEER wurden 1996 von Fred Jaklitsch gegründet. 20 Jahre später wollen wir dieses Ereignis gebührend feiern. Daher erscheint im Jubiläumsjahr am 29.04. das neue SEER Album „20 Jahre- Nur das Beste!“.

Eine ultimative Jubiläums-Edition aus 20 Jahren SEER Erfolgsgeschichte mit  57(!) Songs auf 3 Tonträgern. Darunter: alle großen Hits, 7 brandneue Songs, 6 Songs als Neuaufnahmen und 3 Raritäten. Die Special-Edition wartet zusätzlich noch mit einer DVD auf, auf der die SEER selbst ihre bewegende Bandgeschichte erzählen, natürlich angereichert mit vielen TV-Beiträgen und Auftritten ihrer langjährigen Karriere.

Ein Muss für Fans der Austropop-Legenden ist die edle Holzbox, die neben den 4 Silberlingen einen Jubiläums-Ansteck-Pin, ein hochwertiges Fotobuch mit Spezialeinband und einem Holzkugelschreiber mit SEER Jubiläumsschriftzug enthält.

Das Album „20 Jahre – Nur das Beste“ von Die Seer erscheint am 29. April.