Zu einer Zeit, zu welcher andere an die Rente denken, erlebt Roland Kaiser einen weiteren Karrierehöhepunkt. Im Jahr seines 65. Geburtstages erreichte sein letzter Megahit „Warum hast du nicht nein gesagt?“ mit Maite Kelly Goldstatus, auf YouTube wird das Video täglich tausende Male angeklickt und weist bereits über 55 Millionen Klicks auf. Damit ist der Song DER große Streaminghit im Schlagersegment. Sein vorletztes Album „Seelenbahnen“ (2014) und die Single „Warum hast du nicht nein gesagt“ befinden sich auf Platinkurs, sein letztes Album „Auf den Kopf gestellt“ (2016) ist auch bereits vergoldet. Die Livekonzerte Roland Kaisers sind landauf, landab ausverkauft. Allein nach Dresden holt der Sänger jährlich 50.000 Menschen auf die Elbwiesen, die er mit seinen vier KAISERMANIA Open Airs im Rahmen der Filmnächte am Elbufer begeistert. Die Karten dafür verkaufen sich binnen weniger Stunden aus. Nun legt Roland Kaiser am 20.10. ein neues Studioalbum vor unter dem Titel „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ – eine Neuinterpretation seiner größten Hits und mit zwei brandneuen Titeln.

Einer der bedeutendsten Vertreter der deutschsprachigen Musik blickt noch einmal zurück und schwimmt den Strom, der ihn auf diesen Zenit seiner über 43-jährigen Karriere schwemmte, aufwärts zu seinen Quellen. Und nimmt noch einmal 14 seiner größten Hits in neuem, heutigem Gewand auf. Dennoch legt Roland Kaiser hier nicht einfach ein Best of Album vor. Nein, der musikalische Leiter Alex Wende verpackt seine Songs wie „Dich zu lieben“, „Alles was du willst“, „Joana“ und natürlich „Santa Maria“ in ein modernes Soundgewand. Abwechslungsreich aber unverwechselbar Kaiser. Da kommt „Manchmal möchte ich schon mit dir“ im Bossa-Nova-Rhythmus daher, „Schach Matt“ als gefühlvolle Ballade, „Santa Maria“ mit Country-Klängen oder „Ich glaub es geht schon wieder los“ als Danceversion.

Und auch zwei ganz neue Titel hält Roland Kaiser auf dieser Best of, die keine Best of ist, bereit. Mit „Entschuldigung für nichts“sinniert der Sänger über das Auf und Ab des Lebens. „Ich wollte über jemanden singen, der sein Leben gelebt hat, mit allen Hochs und Tief, zu seinen Fehlern steht und sich aller Widrigkeiten zum Trotz selbst treu bleibt“, beschreibt Kaiser seinen neuen Song. Die erste Single wird mit dem brandneuen Song „Wir geh‘n durch die Zeit“ ausgekoppelt, ein Titel, der die Zweisamkeit, die sich über sehr lange Zeit bewährt, reflektiert. Eine Liebeserklärung an eine glückliche Partnerschaft, in welcher man seinen Gefühlen treu bleibt.

Das neue Roland Kaiser Album „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ erscheint am 20. Oktober. Autogrammstunden-Termine finden ab dem 21.10. in Dortmund, Berlin und Dresden statt.

Und es stehen weitere spannende Projekte an: Roland Kaiser hat, gemeinsam mit seinem Veranstalter Dieter Semmelmann, entschieden, in den nächsten Monaten mit den Arbeiten für ein Musical zu beginnen, das musikalisch natürlich auf den größten Hits des Künstlers basiert. Dieter Semmelmann: „Wir spüren einfach, dass es an der Zeit ist, das sensationelle musikalische Lebenswerk von Roland mit einem Bühnenstück zu feiern. Wir werden uns dabei Zeit lassen, um eine interessante Story mit all seinen alten und neuen Hits zu verbinden. Dabei werden wir mit einem renommierten Kreativ-Team zusammenarbeiten, das schon für viele erfolgreiche Produktionen steht und hoffen, dass wir bis zum Jahr 2019 das Stück präsentieren können“.

Das Team um Roland Kaiser hat sich zu dem Schritt entschlossen, persönlich aktiv zu werden, da bereits einige ähnliche Projekte auf dem Markt sind, bei denen der Künstler nicht selbst mitgewirkt hat. Arbeitstitel des neuen Roland Kaiser Musicals ist: „Ich glaub es geht schon wieder los“, einer der größten Hits, den Roland Kaiser selbst geschrieben hat.

 

AUTOGRAMMSTUNDEN-TERMINE:
21.10.2017 | 12:00 Uhr | Saturn Dortmund
25.10.2017 | 17:00 Uhr | Media Markt Berlin Hohenschönhausen
26.10.2017 | 17:00 Uhr | ElbePark Dresden

TV-TERMINE:
21.10. | 20.15 Uhr | ARD | Schlagerbooom 2017
23.10. | 09:05 Uhr | ZDF | Volle Kanne
24.10. | 18.45 Uhr | NDR | DAS!
25.10. | 08:25 Uhr | ZDF | MOMA
26.10. | 17:45 Uhr | ZDF | Leute heute
30.10. | 22:10 Uhr | WDR | Roland Kaiser – Vom Findelkind zum Superstar
09.11. | 22:00 Uhr | BR  | Ringlstetter

Zu einer Zeit, zu welcher andere an die Rente denken, erlebt Roland Kaiser einen weiteren Karrierehöhepunkt. Im Jahr seines 65. Geburtstages erreichte sein letzter Megahit „Warum hast du nicht nein gesagt?“ mit Maite Kelly Goldstatus, auf YouTube wird das Video täglich tausende Male angeklickt und weist bereits über 54 Millionen Klicks auf. Damit ist der Song DER große Streaminghit im Schlagersegment. Sein vorletztes Album „Seelenbahnen“ (2014) und die Single „Warum hast du nicht nein gesagt“ befinden sich auf Platinkurs, sein letztes Album „Auf den Kopf gestellt“ (2016) ist auch bereits vergoldet. Die Livekonzerte Roland Kaisers sind landauf, landab ausverkauft. Allein nach Dresden holt der Sänger jährlich 50.000 Menschen auf die Elbwiesen, die er mit seinen vier KAISERMANIA Open Airs im Rahmen der Filmnächte am Elbufer begeistert. Die Karten dafür verkaufen sich binnen weniger Stunden aus. Nun legt Roland Kaiser am 20.10. ein neues Studioalbum vor unter dem Titel „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ – eine Neuinterpretation seiner größten Hits und mit zwei brandneuen Titeln.

Einer der bedeutendsten Vertreter der deutschsprachigen Musik blickt noch einmal zurück und schwimmt den Strom, der ihn auf diesen Zenit seiner über 43-jährigen Karriere schwemmte, aufwärts zu seinen Quellen. Und nimmt noch einmal 14 seiner größten Hits in neuem, heutigem Gewand auf. Dennoch legt Roland Kaiser hier nicht einfach ein Best of Album vor. Nein, der musikalische Leiter Alex Wende verpackt seine Songs wie „Dich zu lieben“, „Alles was Du willst“, „Joana“ und natürlich „Santa Maria“ in ein modernes Soundgewand. Abwechslungsreich aber unverwechselbar Kaiser. Da kommt „Manchmal möchte ich schon mit dir“ im Bossa-Nova-Rhythmus daher, „Schachmatt“ als gefühlvolle Ballade, „Santa Maria“ mit Country-Klängen oder „Ich glaub, es geht schon wieder los“ als Danceversion.

Und auch zwei ganz neue Titel hält Roland Kaiser auf dieser Best of, die keine Best of ist, bereit. Mit „Entschuldigung für nichts“ sinniert der Sänger über das Auf und Ab des Lebens. „Ich wollte über jemanden singen, der sein Leben gelebt hat, mit allen Hochs und Tief, zu seinen Fehlern steht und sich aller Widrigkeiten zum Trotz selbst treu bleibt“, beschreibt Kaiserseinen neuen Song. Die erste Single wird mit dem brandneuen Song „Wir geh‘n durch die Zeit“ ausgekoppelt, ein Titel, der die Zweisamkeit, die sich über sehr lange Zeit bewährt, reflektiert. Eine Liebeserklärung an eine glückliche Partnerschaft, in welcher man seinen Gefühlen treu bleibt.

In die Sondereditionen von „stromaufwärts“ findet auch die Aufzeichnung von Roland Kaisers Konzert mit der Dresdener Philharmonie zur Neueröffnung des Kulturpalastes in Dresden 2017 Eingang. Die Premium Edition als Doppel CD im hochwertigen Digipack enthält ebenfalls die Audio CD dieses einzigartigen Konzertes, die limitierte Fanbox auch die DVD „Grenzenlos – Kaiser im Palast“ und weitere Überraschungen!

Diesen neuen, frischen und überraschenden Kaiser sollte jeder, der deutschsprachige Musik liebt, seiner Sammlung hinzufügen. Kaiser singt Kaiser – und interpretiert sich selbst aus seiner heutigen Sicht.

Seine Alben verkauften sich über 90 Millionen Mal, erreichen regelmäßig Gold- und Platinstatus, die Karten für seine gefeierten Konzerte am Dresdner Elbufer, die Kaisermania 2018, waren am heutigen Montag in der Rekordzeit von nur 30 Minuten vergriffen. Die über 40-jährige Karriere von Roland Kaiser ist so facettenreich wie faszinierend. Es ist sein Talent für großartige musikalische Bilder, seine unbändige Spielfreude und diese elektrisierende Leidenschaft, die er auf der Bühne entfacht und mit der er sein Publikum seit Jahrzehnten begeistert. Ebensolche Begeisterung und vor allem großen Respekt verdienen sein unermüdliches und vielseitiges Engagement für soziale Gerechtigkeit sowie seine deutliche und mutige Haltung für eine weltoffene Gesellschaft. Für diesen Mut stehen auch seine Lieder, die gleichzeitig die Sehnsucht wecken, das Leben und die Liebe feiern sowie von Optimismus und mit allen Sinnen gelebten Momenten erzählen.

Von diesen besonderen Momenten hat Roland Kaiser seinen Fans nun einige zu bieten:
2017 ist das Jahr seines 65. Geburtstags. Mit „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“, einem am 20.10.2017 erscheinenden Album, das nur auf den ersten Blick ein Best-of zu sein scheint, bietet er mit spannenden Neuinterpretationen seiner größten Hits eine musikalische Reise von vertrauten und doch überraschend neu und modern klingenden Titeln wie „Dich zu lieben“, „Santa Maria“, „Alles, was du willst“ oder „Warum hast du nicht nein gesagt“ bis zu zwei ganz neuen Liedern, die man lieben wird!

Besonders gespannt darf man auch auf die Live-Umsetzung sein, für die das Jahr 2018 so viel Möglichkeiten wie nie liefert:  Der Sommer bringt Ihnen mehrere beeindruckende Open-Air-Konzerte. Zum ersten Mal wird Roland Kaiser dabei auf der legendären Berliner Waldbühne gastieren und erfüllt sich damit einen Lebenstraum.

Am ersten und zweiten Wochenende im August erwartet die Fans dann die legendäre KAISERMANIA 2018 – zum 15. Mal findet das inzwischen deutschlandweit größte Schlager-Event statt, das jährlich rund 50.000 Besucher vor der einmalig schönen Kulisse der Dresdner Altstadt verzaubert.

Und darauf folgt schließlich die Krönung des Jahres, der Start zu der großen Arena-Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Bei 21 Terminen, die bis ins Frühjahr 2019 gehen, werden die Fans ihren Ausnahmekünstler und seine größten Hits feiern, einen unvergesslichen Abend haben und eine großartige Party erleben.

Die Tickets für die Arena-Tournee 2018/2019 gibt es ab dem 05.09.2017 im exklusiven Presale auf www.eventim.de, ab dem 07.09.2017 dann auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Es ist nicht weniger als die künstlerische Verneigung vor dem Werk und dem Leben eines der größten deutschen Sänger und Entertainer: der Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz Ende 2016 folgte für Roland Kaiser nun Anfang Mai der musikalische Ritterschlag. Unter der Leitung des renommierten Dirigenten und Filmmusikers Nic Raine („Der Mann mit dem Fagott“, „Star Wars: The Clone Wars“ u.a.), der bereits das Orchester St. Martin in the Fields oder die Berliner Symphoniker dirigiert hat, entstanden zusammen mit der Dresdner Philharmonie symphonische Versionen der größten Roland Kaiser-Hits, darunter Klassiker wie „Dich zu lieben“, „Extreme“ und „Die Gefühle sind frei“.

Für die Live-Premiere des ambitionierten Crossover-Projekts wählte man eine adäquate Location: den neuen Konzertsaal des Dresdner Kulturpalastes, der erst im April fertiggestellt wurde. Unterstützt von der Dresdner Philharmonie, 60 Sängerinnen und Sängern des Philharmonischen Chors und einer Vier-Mann-Band bot Roland Kaiser seinen Fans ein unvergessliches Musikerlebnis. Als Special Guest des Abends holte Kaiser, die Leipziger Opernsängerin Simone Kermes auf die Bühne.

Für all diejenigen, die nicht live dabei sein konnten, wurde das einmalige Konzert unter der Regie von Frank Hof aufgezeichnet – und erscheint nun am 30. Juni als DVD und Blu-ray. Besonderes Highlight für alle Roland Kaiser-Fans: der Titel „Grenzenlos“, der eigens für das Ereignis komponiert wurde. Darüber hinaus hielt das Programm der Abende neben Kaiserlichem auch Klassisches und Überraschendes bereit.

„Ich freue mich sehr auf diese drei gemeinsamen Konzerte mit der Dresdner Philharmonie. Das wird gerade in Dresden, der Stadt, die mir so viel bedeutet, eine neue und spannende Erfahrung. Ich bin sehr gespannt darauf, wie meine Titel mit klassischer Orchesterbegleitung klingen werden“, sagte Roland Kaiser im Vorfeld der Konzerte.

Es ist nicht weniger als die künstlerische Verneigung vor dem Werk und dem Leben eines der größten deutschen Sänger und Entertainer: der Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz Ende 2016 folgte für Roland Kaiser nun Anfang Mai der musikalische Ritterschlag. Unter der Leitung des renommierten Dirigenten und Filmmusikers Nic Raine („Der Mann mit dem Fagott“, „Star Wars: The Clone Wars“ u.a.), der bereits das Orchester St. Martin in the Fields oder die Berliner Symphoniker dirigiert hat, entstanden zusammen mit der Dresdner Philharmonie symphonische Versionen der größten Roland Kaiser-Hits, darunter Klassiker wie „Dich zu lieben“, „Extreme“ und „Die Gefühle sind frei“.

Für die Live-Premiere des ambitionierten Crossover-Projekts wählte man eine adäquate Location: den neuen Konzertsaal des Dresdner Kulturpalastes. Erst im April konnte der umfangreiche Umbau des Kulturpalasts samt Neubau des Konzertsaales abgeschlossen werden, die feierliche Eröffnung Ende April bot den würdigen Rahmen für die „Grenzenlos“-Konzertreihe, die vom 4. bis 6. Mai 2017 insgesamt 4.500 Zuschauer anlockte. Unterstützt von der Dresdner Philharmonie, 60 Sängerinnen und Sängern des Philharmonischen Chors und einer Vier-Mann-Band bot Roland Kaiser seinen Fans ein unvergessliches Musikerlebnis. Als Special Guest des Abends holte Kaiser, der am 10. Mai seinen 65. Geburtstag feierte, die Leipziger Opernsängerin Simone Kermes auf die Bühne.

Für all diejenigen, die nicht live dabei sein konnten, wurde das einmalige Konzert unter der Regie von Frank Hof aufgezeichnet – und erscheint nun am 30. Juni als DVD und Blu-ray. Besonderes Highlight für alle Roland Kaiser-Fans: der Titel „Grenzenlos“, der eigens für das Ereignis komponiert wurde. Darüber hinaus hielt das Programm der Abende neben Kaiserlichem auch Klassisches und Überraschendes bereit.

„Ich freue mich sehr auf diese drei gemeinsamen Konzerte mit der Dresdner Philharmonie. Das wird gerade in Dresden, der Stadt, die mir so viel bedeutet, eine neue und spannende Erfahrung. Ich bin sehr gespannt darauf, wie meine Titel mit klassischer Orchesterbegleitung klingen werden“, sagte Roland Kaiser im Vorfeld der Konzerte.

Roland Kaiser – ein deutscher Musiker auf dem Weg zur lebenden Legende. Über 90 Millionen verkaufte Alben stehen in den Regalen seiner Fans. Seit über 40 Jahren steht er auf der Bühne. Seine beiden letzten Alben „Seelenbahnen“ (2014) und „Auf den Kopf gestellt“ (2016) wurden beide mit Gold veredelt, mit letzterem geht er nun endlich auf die von seinen Fans lang erwartete Hallentournee. Los geht’s am 15. April in Cottbus, 20 Konzerte stehen insgesamt auf seinem Tourneeplan, neun davon sind bereits ausverkauft. Der Roland Kaiser Tross zieht mit 12-köpfiger Band, Technikstab und mehreren Trucks durch die ganze Republik, von Rostock nach München, von Leipzig nach Köln und macht auch in der österreichischen Hauptstadt Wien Halt.

Die Liste des Hohelieds auf den 64-jährigen Sänger lässt sich noch endlos fortsetzen: über 35 Millionen Mal wurde mittlerweile sein Duett mit Maite Kelly „Warum hast du nicht nein gesagt“ auf YouTube angeklickt. Seine legendären „Kaisermania“-Konzerte im Rahmen der Filmnächte am Elbufer vor der traumhaften Kulisse der Dresdner Altstadt verkaufen sich mittlerweile binnen eines Tages aus – 48.000 Eintrittskarten vergriffen sich im Sommer 2016 nach dem Start des Vorverkaufs für die Kaisermania-Saison 2017 innerhalb von nur 9 Stunden. Aber Roland Kaiser ist nicht einfach nur ein Schlagersänger, er ist ein Mensch mit sozialem Gewissen und mit klaren politischen Standpunkten als langjähriges Mitglied der SPD. Für sein umfangreiches soziales Engagement wurde ihm ein Echo verliehen, Bundespräsident Joachim Gauck zeichnete ihn mit dem Bundesverdienstkreuz aus.

Mit den „vergoldeten“ Songs des aktuellen Albums im Koffer geht er nun also auf Tournee. Moderne Pop-Schlager und gefühlvolle Balladen treffen hier auf lässige Lieder, vorgetragen mit der ganzen Leidenschaft einer über 40-jährigen Karriere. Aber auch seine Klassiker wie „Joana“ oder „Dich zu lieben“ werden in seinem neuen Programm natürlich nicht fehlen. „Ich möchte meinem Publikum, das mich nun bald erwartet, Neues und Altes, Gefühlvolles und Mitreißendes, Musik zum Zuhören und zum Mitsingen mitbringen. Ich kann es nicht erwarten, endlich wieder live mit meiner fantastischen Band vor meinen Fans zu stehen.“

Neun der insgesamt 20 Konzerte sind bereits ausverkauft, für weitere drei sind nur noch Restkarten verfügbar. Die Popularität von Roland Kaiser ist ungebrochen. Denn nichts geht über das Erlebnis, den Sänger und Entertainer Roland Kaiser live mit seiner Band auf der Bühne zu erleben. Roland Kaiser ist und bleibt der Grandseigneur des deutschen Schlagers.

 

Tournee „Auf den Kopf gestellt“
vom 15. März bis 09. April 2017

Berlin, den 24.11.2016 – Roland Kaiser – seit über 40 Jahren eine feste Größe im deutschen Showgeschäft und der Grandseigneur des Schlagers – hat noch eine ganz andere Seite: die des verantwortungsbewussten und sozial als auch politisch engagierten Mitbürgers. Mit seiner Popularität setzt sich der Künstler vielfach für soziale Zwecke ein. Ein Echo ist ihm von der Deutschen Phonoakademie im April dieses Jahres für sein außergewöhnliches Engagement bereits verliehen worden, nun folgt die Adelung durch die Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande am 5. Dezember 2016 in Berlin durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande

Bundespräsident Joachim Gauck zeichnet am 5. Dezember zum Tag des Ehrenamtes 13 Frauen und 11 Männer mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland in Schloss Bellevue aus. Die 24 Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 28 und 76 Jahren kommen aus allen Bundesländern. Sie engagieren sich unter anderem im sozialen, kirchlichen und kommunalpolitischen Bereich oder haben sich im Sport, in der Wissenschaft, im Naturschutz und der Völkerverständigung in herausragender Weise verdient gemacht. Einer von ihnen ist Roland Kaiser, die Begründung des Bundespräsidialamtes liest sich so:
„Das langjährige soziale Engagement des Sängers ist beeindruckend. So gehört Roland Kaiser dem Vorstand der Solidarfonds-Stiftung NRW an, die sich für die Verbesserung der Bildungschancen junger Menschen einsetzt. Um sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu helfen, engagiert er sich seit 2006 für die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke, seit 2013 ist er deren Botschafter. Zudem ist er Schirmherr der Cottbuser Tafel. Ferner unterstützt er die Arbeit des Vereins Kinderhospiz Mitteldeutschland als Botschafter, aber auch mit privaten Mitteln. Außerdem wirbt Roland Kaiser, der sich selbst einer Lungentransplantation unterziehen musste, als Botschafter der Deutschen Stiftung Organtransplantation für die Organspende und engagiert sich in gleicher Funktion für die Rudolf Pichlmayr-Stiftung, welche Kinder und ihre Familien vor und nach Organtransplantationen betreut. Darüber hinaus warb der Künstler 2015 bei der Kundgebung „Für ein weltoffenes Dresden“ für Toleranz und Fremdenfreundlichkeit.“

Einladung in die Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten

Damit nicht genug, die SPD-Landtagsfraktion in Mecklenburg-Vorpommern hat Roland Kaiser als langjähriges SPD-Mitglied eingeladen, an der Wahl des Bundespräsidenten am 12. Februar 2017 in Berlin teilzunehmen. “Es ist eine große Ehre für mich, dass die SPD-Landtagsfraktion in Mecklenburg-Vorpommern mich zur Wahl des Bundespräsidenten am 12. Februar 2017 nach Berlin schickt. Ich bin seit vielen Jahren SPD-Parteimitglied und habe Frank-Walter Steinmeier nicht nur als einen wunderbaren Menschen kennengelernt, sondern bin überzeugt davon, dass er die richtige Person für das höchste Amt unseres Staates ist.“, äußert sich der Sänger zu dieser ehrenvollen Einladung.

Ab März 2017 geht Roland Kaiser dann mit seinem aktuellen Album und seinen großen Hits unter dem Motto „Auf den Kopf gestellt“ auf Tournee. Darauf folgt die Open Air Saison: ab Juni 2017 ist wieder Kaiser mit vier ausverkauften Kaisermania-Konzerten in Dresden im Rahmen der Filmnächte am Elbufer und mit sieben Großkonzerten in weiteren Städten der Republik unter freiem Himmel zu erleben. Und ein Cross Over Projekt gemeinsam mit der Dresdner Philharmonie zur Wiedereröffnung des Kulturpalastes in Dresden unter dem Motto „Grenzenlos – Kaiser im Palast“ steht auch auf seinem Terminkalender für das Jahr 2017.

Der Kaiser bricht alle Rekorde: Was 2002 als Open Air Konzert mit 3.500 Besuchern begann, hat sich in Dresden zu einer Institution entwickelt, die zu der Stadt mittlerweile wie deren berühmte Christstolle gehört: die Kaisermania. Heutzutage ist große Eile geboten, wenn man einige der 48.000 Tickets, die am gestrigen 17. August 2016 morgens um 9.00 Uhr auf den Markt gegangen sind, ergattern möchte: Nach nur einer Stunde war das Konzert, das am Samstag, den 05. August 2017 stattfinden wird, komplett ausverkauft, nach einer weiteren Stunde waren bereits an die 35.000 Eintrittskarten vergriffen. Nun sind innerhalb von neun Stunden alle Konzerte bis auf den letzten Platz ausverkauft!

Damit hat Roland Kaiser einen weiteren Rekord aufgestellt: dauerte es im vergangenen Jahr noch eine knappe Woche, bis alle vier Konzerte der soeben zu Ende gegangen Kaisermania 2016 ausverkauft waren, hat sich die Geschwindigkeit, mit der die Fans auf die begehrten Eintrittskarten zugriffen, enorm erhöht. In nur einem Tag haben sich innerhalb von neun Stunden alle vier Konzerte der Kaisermania 2017, die seit 14 Jahren vor der traumhaften Silhouette Dresdens im Rahmen der Filmnächte am Elbufer stattfindet, ausverkauft.

Doch es sind nicht nur die Fans aus Dresden, die sich morgens am Tag des Vorverkaufsstarts die Wecker stellen, um sich ihr Sommerevent des nächsten Jahres zu sichern: die Gäste der Kaisermania kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und sogar aus dem angrenzenden europäischen Ausland wie Dänemark, Belgien, Schweden, Luxemburg usw.

Roland Kaiser zeigt sich überwältigt ob der Fantreue seines Publikums: „Kinder, ihr seid ja verrückt! Ich fühle mich von euch derart in den Himmel gehoben, dass mir eigentlich die Worte fehlen angesichts eures Engagements. Schade nur, dass wir jetzt noch ein Jahr aufeinander warten müssen, aber vielleicht sehen wir uns vorher noch auf einem meiner Hallenkonzerte im Frühjahr des nächsten Jahres.“

Weitere Roland Kaiser Open Airs im nächsten Jahr:
Auch in anderen Städten Deutschlands planen bereits viele Menschen ihre Open Air Saison 2017 mit Roland Kaiser: am 3. Juni 2017 gibt Roland Kaiser ein Open Air Konzert in Schwerin auf der Freilichtbühne, am 4. Juni in Kamenz auf der Hutbergbühne und am 29. Juli in Chemnitz in der Kaiser-Arena am Hartmannplatz. Auch für diese Konzerte findet der Vorverkauf enormes Interesse, am ersten Tag verkauften sich auch hier bereits mehrere Tausend Karten.

Das erste von zwei Kaisermania Wochenenden ging am gestrigen Samstagabend des 30. Juli vor über 20.000 begeisterten Zuschauern vor der Bühne der Filmnächte am Elbufer, weiteren tausenden auf den Wiesen an der Elbe und auf den umliegenden Brücken und  hunderttausenden, die das Kultevent Dresdens an den Bildschirmen in der Live-Übertragung des MDR sahen, zu Ende.

Wenn in Dresden kein einziges Hotelzimmer mehr zu haben ist, wenn die Restaurants bis auf den letzten Platz besetzt sind, die Pferdekutschen Hochkonjunktur haben und viele, viele Menschen mit freudig lächelnden Augen durch die Stadt laufen und Ausschau nach ihrem Idol halten – dann ist Kaisermania – Zeit in Dresden. So auch am vergangenen Wochenende des 29. und 30. Juli.

Um 17.30 Uhr öffneten sich die Sicherheitsschleusen für das Publikum, das ohne Zwischenfälle in kurzer Zeit das Gelände am Elbufer vor der traumhaften Kulisse Dresdens mit seiner guten Laune und Partystimmung bevölkerte. Jung und Alt tummeln sich hier gleichermaßen, vereint in der Liebe zu ihrem Idol – Roland Kaiser – und entschlossen, sich den schönsten Abend des Sommers zu gönnen.

Um 20.15 Uhr war es dann soweit, der Kaiser betrat die Mitte der Bühne und erntete nicht enden wollenden Jubel seiner Fans. Es zeigte sich ein strahlender, in bester Spiellaune befindlicher Roland Kaiser, der gemeinsam mit seiner 12-köpfigen Band sowie Gastauftritten seiner Duett-Partnerinnen Maite Kelly und Julia Kroehnert über zweieinhalb Stunden lang ein wahres Hitfeuerwerk mit fast 30 Songs aus seinem großen Repertoire zündete, nur unterbrochen von Elbkreuzfahrtschiffen, die den Sänger und seine Partygemeinde minutenlang im Vorbeifahren grüßten.

Die Fans genossen sichtlich die neuen Songs des in diesem Jahr erschienenen Chartstürmer – Albums „Auf den Kopf gestellt“ und sangen textsicher die großen Roland-Kaiser-Hits wie „Manchmal möchte ich schon mit dir“ oder „Dich zu lieben“ mit. Bewegend die Interpretation von „Über sieben Brücken musst du gehen“, begleitet von brennenden Lichtern aus dem Publikum. Beide Konzerte endeten mit einem Feuerwerk, das die Kulisse Dresdens und die davorliegende Bühne in ein betörendes Farbengewitter tauchte.

Die Live-Übertragung des MDR vom Samstag erreichte einen Marktanteil von 16,2%, 15,8% blieben auch während der Nachberichterstattung zum Konzert am Bildschirm. Damit hat sich der MDR über fünf Stunden hinweg mehr als 15% Marktanteil gesichert.

In zwei Wochen, am 12. und 13. August werden weitere 24.000 Zuschauer auf dem Gelände der Filmnächte am Elbufer und ebenso viele darum herum erwartet. Auch die Termine der nächsten Kaisermania sind nun bekannt: an 2 Wochenenden im August 2017 (dem 4. und 5. sowie dem 11. und 12.08.2017) heißt es wieder in Dresden: alle Hotels sind ausgebucht – es ist Kaisermania-Zeit. Der Vorverkauf für die Konzerte in 2017 beginnt am 17. August 2016.

KAISERMANIA 2017:

04. & 05.08.2017 und 11. & 12.08.2017     Dresden, Filmnächte am Elbufer

Roland Kaiser – Open Air 2017:

03.06.2017     Schwerin, Freilichtbühne
04.06.2017     Kamenz, Hutbergbühne
29.07.2017     Chemnitz, Kaiser-Arena am Hartmannplatz

Weitere Termine in Vorbereitung

Pünktlich zu den vier Konzerten am Dresdner Elbufer erscheint am 29. Juli Roland Kaisers aktuelles Album „Auf den Kopf gestellt“ in der Kaisermania-Edition. Neben dem Nummer 2-Hitalbum sind als Bonus fünf Remixe der Titel „Kein Problem“ und „Das Beste am Leben“ enthalten. Zusätzlich gibt es eine DVD mit der kompletten Kaisermania-Show 2015 .

Roland Kaiser setzt nach wie vor Maßstäbe mit seinen Alben und Open Airs, allen voran der schon legendären „Kaisermania“ -Shows in Dresden. Das größte Sommer-Schlagerevent wird auch in diesem Jahr vier Mal restlos ausverkauft sein. Denn die Zahlen sprechen für sich: Fast 50.000 Fans im Festivalgelände und wohl zehntausende Zuhörer in den Auen um das Elbufer machen Dresden für die zwei „Kaisermania“ -Wochenenden zu Deutschlands Epizentrum der guten Laune.

Roland Kaisers „Auf den Kopf gestellt – Kaisermania Edition“ erscheint am 29. Juli.