Pietro Lombardi und Sarah Engels sind das derzeitige Traumpaar Deutschlands. So kometenhaft ihre beiden Karrieren verlaufen sind, so faszinierend ist auch ihre persönliche Liebesgeschichte. Nun erscheint das erste gemeinsame Album. „Dream Team“ heißt es und zeigt eindrucksvoll, wie abwechslungsreich und spannend Pop-Musik heutzutage klingen sollte. Dabei lebt die Musik von dieser ganz besonderen Intensität, die mit dieser Wirkung eben nur von Pietro und Sarah im Duett kommen kann.

Das Album „Dream Team“ besticht also durch seinen musikalischen Facettenreichtum und der hörbaren Vertrautheit, die sich in den letzten zwei Jahren zwischen Pietro und Sarah privat und musikalisch eingestellt hat. Anfang 2011 lernten sich beide bei DSDS kennen. Während sie auf der Bühne Konkurrenten waren und unabhängig voneinander die Zuschauer begeisterten, wurden sie hinter den Kulissen ein Paar. Im spannendsten Finale aller Zeiten gewann schließlich Pietro hauchdünn vor seiner Freundin Sarah. Anschließend nahmen die Karrieren der charismatischen Youngsters erst richtig Fahrt auf. Pietros Debütalbum „Jackpot“ heimste Platin ein und erreichte ohne Umwege die Spitze der Verkaufscharts, dicht gefolgt von Sarahs Werk „Heartbeat“. Mit dem Finalsong „Call My Name“ gelang ihnen das Kunststück, gleichzeitig Platz 1 (Pietros Version) und Platz 2 (Sarahs Version) zu belegen. Auch ihre erste gemeinsame Nummer „I Miss You“ stand diesen Erfolgen in nichts nach. Das so erfolgreiche Jahr 2011 wurde mit einer gemeinsamen und umjubelten Tour und Pietros zweitem Album „Pietro Style“ gebührend abgerundet.

Nach der Hochzeit Anfang März wird „Dream Team“ zweifellos der nächste Höhepunkt in der Geschichte des wohl spannendsten und talentiertesten Paares der derzeitigen Musiklandschaft werden.

Das Traumpaar Pietro Lombardi und Sarah Engels meldet sich zurück. „Dream Team“ heißt die neue Single aus dem gleichnamigen Duett-Album. Der Titel steht für sich, schließlich haben die beiden in ihrer kurzen Karriere schon so einiges miteinander erlebt, was sie privat und vor allem künstlerisch zusammengeschweißt und voran gebracht hat.

Am 23. März 2013 treten Pietro und Sarah mit „Dream Team“ bei DSDS auf. Also genau an dem Ort, an dem alles begann. Rückblick: Anfang 2011 waren sie zunächst zwei unter vielen Kandidaten bei der achten Staffel der erfolgreichsten Castingshow. Kurze Zeit später galten sie schon als das Traumpaar der Show und die Zuschauer ahnten bereits, dass hier zwei Ausnahmekünstler um den Titel des Superstars konkurrieren. Im spannendsten Finale aller Zeiten gewann schließlich Pietro hauchdünn vor seiner Freundin Sarah. Anschließend nahmen die Karrieren der charismatischen Youngsters erst richtig Fahrt auf. Pietros Debütalbum „Jackpot“ heimste Platin und Gold ein und erreichte ohne Umwege die Spitze der Verkaufscharts, dicht gefolgt von Sarahs Werk „Heartbeat“. Mit dem Finalsong „Call My Name“ gelang ihnen das Kunststück, gleichzeitig Platz 1 (Pietros Version) und Platz 2 (Sarahs Version) zu belegen. Auch ihre erste gemeinsame Nummer „I Miss You“ stand diesen Erfolgen in nichts nach. Das so erfolgreiche Jahr 2011 wurde mit einer gemeinsamen und umjubelten Tour und Pietros zweitem Album „Pietro Style“ gebührend abgerundet.

Nach zwölf Monaten im Rampenlicht zogen die beiden sich erst mal zurück, um an neuen Stücken zu arbeiten und 2013 erneut zum Pietro & Sarah-Jahr werden zu lassen. Privat begann das Jahr dementsprechend sehr ereignisreich – Anfang März gaben sie sich das Ja-Wort. Und auch musikalisch hat sich das Warten und Arbeiten mehr als gelohnt.

„Dream Team“ ist der beeindruckende Vorbote auf all das, was da 2013 noch kommen wird.

2011 ist das Jahr des Pietro Lombardi. Deutschland kürt ihn zum neuen Superstar, er veröffentlicht sein gefeiertes Debütalbum und die dazugehörige Nr. 1-Single und wird so gleichermaßen Fan- und Medienliebling. Sich auf diesen beachtlichen Lorbeeren auszuruhen, ist für den ehrgeizigen Pietro keine Option. Und so veröffentlicht er stattdessen am 02.12. sein neues und großartiges Album „Pietro Style“ und setzt damit sich und seinem Jahr gewissermaßen die Krone der Pop-Musik auf.

Viel Zeit bleibt dem gebürtigen Karlsruher nicht, diese aufregenden Monate zu reflektieren und auf sich wirken zu lassen. Im Spätsommer zieht er sich mit seinem Mentor Dieter Bohlen ins Studio zurück, um die Arbeiten an dem Nachfolger zu „Jackpot“ aufzunehmen. Die beiden Ausnahmetalente ergänzen sich perfekt: Mit all seiner Erfahrung und seinem besonderen Gefühl für Pop-Musik schreibt und produziert Dieter Bohlen die Songs, denen Pietro mit seinem „Pietro Style“ das gewisse Etwas verleiht. Und genau so heißt dann auch das zweite Album von Pietro Lombardi: „Pietro Style“.

Dieter Bohlen schafft es einmal mehr, den aktuellen und angesagten Sound einzufangen und auf 12 Songs festzuhalten, die abwechslungsreicher nicht sein könnten. 

Der Opener ist die Single „Goin' To L.A.“. Beschwingt groovt die Nummer, geht nach vorne und entfaltet ihre Ohrwurmqualitäten spätestens im Refrain. Dass es sich hier um den nächsten Hit handelt, ist keine allzu gewagte Prognose.  Auch „It Cuts Like A Knife“ und „Baby Feel My Body Rock“ wecken Partystimmung und rocken, indem ein treibender Beat Pietros rhythmischen Gesang untermalt.  Spätestens bei der Ballade „When Your Heart Is Missing A Beat“ wird deutlich, wie weit Pietro Lombardi in seinen jungen Jahren schon ist. Selbstbewusst, überzeugend und gefühlvoll singt er sich durch die stimmlich herausfordernde Nummer.  Und genau so vielseitig geht es musikalisch und inhaltlich weiter: „Come Back And Stay With Me“ ist eine sehnsüchtige Pop-Hymne, während „Hey Girl“ mit einem flirty Touch und Unbeschwertheit für gute Laune sorgt.  Dass das Leben nicht nur eine einzige Party ist, sondern auch weh tun kann, hat auch Pietro bereits erleben müssen: Auf „Cannot Stand The Pain“ und „I Was So Blind“ besingt er Herzschmerz und die ruhige und emotionale Seite des „Pietro Styles“ kommt zum Ausdruck. 

Mit „I'll Never Give Up“ setzt Pietro Lombardi seinem Lebensmotto ein musikalisches Denkmal. Schließlich ist er immer ein Kämpfer gewesen und hat sich von Rückschlägen nicht beirren lassen, sondern hat sich durch seinen Ehrgeiz den jetzigen Erfolg redlich verdient. 

Für den mitreißenden Abschluss des Albums sorgt der Song „It's Christmas Time“. Gefühlvoll und mit viel Soul besingt Pietro die anstehende Weihnachtszeit und sorgt für Gänsehautstimmung bei seinen Hörern. Oder um es mit Pietros Worten zu sagen: „Our hearts are full of emotion“. 

„Pietro Style“ überzeugt als Gesamtwerk auf ganzer Linie und ist die beeindruckende Weiterentwicklung eines jungen Künstlers, der erst ein paar Monate im Rampenlicht steht und schon unglaublich viel erlebt und vor allem erreicht hat. Das Album lässt sich wie Pietros Jahr 2011 mit den Adjektiven – aufregend, abwechslungsreich und überraschend – zusammen fassen.

Anfang des Jahres hat Pietro Lombardi den richtigen Kurs eingeschlagen und befindet sich auch zum Jahresende weiterhin auf der musikalischen Überholspur. Für den Hörer bedeutet das großartige Songs und beste Unterhaltung – für Pietro Lombardi bedeutet den nächsten Schritt auf der Treppe zum ganz großen deutschen Pop-Star.

Es ist gerade einmal sechs Monate her, dass Pietro Lombardi zu Deutschlands Superstar gewählt wurde. Seitdem ist einiges passiert: Pietro Lombardi feierte mit seiner Debüt-Single „Call My Name“ einen Nummer 1-Hit, verkaufte davon über 450.000 Einheiten und wurde dafür mit Platin und Gold ausgezeichnet. Mit seinem abwechslungsreichen Album „Jackpot“ traf er den musikalischen Nerv der Zeit, heimste für mehr als 300.000 verkaufte Exemplare ebenfalls Gold und Platin ein und bestätigte so seine Ambitionen Deutschlands nächster großer Popstar zu werden. Und ganz nebenbei kreierte und prägte er noch seinen ganz eigenen Stil:

Den Pietro-Style.

Nun neigt sich das Pietro-Jahr 2011 dem Ende zu. Doch anstatt es ruhig ausklingen zu lassen, setzt Pietro noch einen drauf und lässt mit der 2-Track-Single „Goin’ To L.A.“ den nächsten Kracher folgen.

„Goin’ To L.A.“ stammt aus der Feder von Deutschlands erfolgreichstem Songschreiber und Produzenten Dieter Bohlen. Der Song ist ein Vorgeschmack auf das am 02.12.2011 erscheinende Album „Pietro Style“ und bietet in dreieinhalb Minuten alles, was es für den nächsten Hit und Tanzflächenfüller braucht – einen groovenden Beat, einen catchy Refrain, der nicht mehr aus dem Ohr geht und Pietro als Sänger, der mit seiner unverwechselbaren Stimme und seiner einzigartigen Art der Pop-Perle das gewisse Etwas verleiht. Für den Videodreh erfüllte Pietro sich einen ganz persönlichen Traum und bereiste zum ersten Mal die USA. „Goin’ To L.A.“ handelt von genau diesem Fernweh, dem Abenteuer Amerika und dem Wunsch, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten mit all seinen Facetten zu erobern.

Für besinnliche Stimmung sorgt hingegen die Ballade „It’s Christmas Time“, die die 2-Track-Single komplettiert. Gefühlvoll und mit viel Soul besingt Pietro die anstehende Weihnachtszeit und sorgt für Gänsehautstimmung bei seinen Hörern. Oder um es mit Pietros Worten zu sagen: „Our hearts are full of emotion“.

Mit dem schnellen Partysong „Goin’ To L.A.“ und der langsamen Nummer „It’s Christmas Time“ meldet sich Pietro Lombardi eindrucksvoll zurück und zeigt einmal mehr, wie breit sein musikalisches Spektrum ist. Pietro Lombardi ist weiterhin der würdige Superstar Deutschlands und auf dem besten Weg, es noch lange zu bleiben.

Am 29. Juni 2011 wurde in Berlin die Zusammenarbeit von BRAVADO und dem diesjährigen „Deutschland sucht den Superstar“-Gewinner Pietro Lombardi besiegelt, der nun durch BRAVADO in allen Merchandising-Angelegenheiten vertreten wird.

Pietro Lombardi eilt zurzeit von Superlativ zu Superlativ: Sein Debüt „Jackpot“ hat ebenso wie der DSDS-Gewinnersong „Call My Name“ bereits binnen kürzester Zeit Platin-Status erreicht.

Erik Schunder (Geschäftsführer Bravado Merchandise GmbH): „Wir freuen uns sehr, uns auch mit BRAVADO an der erfolgreichen Zusammenarbeit von Universal Music mit dem DSDS-Sieger Pietro Lombardi beteiligen zu können.“

BRAVADO ist ein Unternehmen der UNIVERSAL MUSIC GROUP und weltweit führend in der Vermarktung von Merchandising-Rechten nationaler und internationaler Künstler und Marken aus Musik und Entertainment.

Das Portfolio umfasst mehr als 200 Lizenzen quer durch alle Genres und reicht von Legenden der Musikgeschichte wie, The Rolling Stones ABBA, Queen und The Beatles über Stilikonen wie Lady Gaga und Rihanna, heiße Newcomer wie Justin Bieber  bis zu den erfolgreichsten Bands der Rock-Szene, darunter Metallica und Guns N Roses.

In Deutschland zählt BRAVADO Stars wie Die Ärzte, Unheilig, Volbeat, Mando Diao  und Sascha Grammel zu seinen Partnern. Das Unternehmen ist darüber hinaus auch jenseits des Musik-Merchandisings tätig und betreut u.a. die Box-Weltmeister Wladimir und Vitali Klitschko oder Comichelden wie Werner. Darüber hinaus ist BRAVADO Partner der größten Musikfestivals in Deutschland, darunter Rock am Ring, Rock im Park, Hurricane, Southside, Highfield und das Wacken Open Air.

Auf dem Foto, v.l.n.r.: Christian Meissner (Head of Product Management & Dev. Bravado Merchandise GmbH), Sarah Engels, Pietro Lombardi, Erik Schunder (Managing Director Bravado Merchandise GmbH)

Sie ist in allen ihren Facetten erzählt, besungen und verfilmt wurden. Und dennoch ist sie immer wieder faszinierend, spannend und vollkommen neu. Die Geschichte von der Liebe. Sarah Engels und Pietro Lombardi erleben gerade ihre eigene, ganz besondere Liebesgeschichte und lassen uns an ihr teilhaben auf der wunderschönen Duett-Single „I Miss You“.

Die beiden 18-Jährigen lernten sich bei der achten Staffel von Deutschland sucht den Superstar kennen und obwohl sie eigentlich Konkurrenten waren, verliebten sie sich ineinander. Als in der Final-Show der Gewinner Pietro Lombardi verkündet wurde, gab es keine dazugehörigen Verlierer. Die zweitplatzierte Sarah Engels hatte zum einen Pietros Herz gewonnen und zum anderen wusste jeder, der sie und ihr enormes Talent während der drei Monate DSDS beobachtet hatte, dass das Ende der Show auch für Sarah den Beginn einer steilen Karriere als Sängerin markieren würde.

Sarah und Pietro zogen sich gemeinsam zurück, um in Ruhe mit dem erfolgreichsten und talentiertesten Songschreiber und Produzenten Dieter Bohlen an „I Miss You“ zu arbeiten. Herausgekommen ist eines der schönsten und verliebtesten Duette der Musikgeschichte.

Wie kein Zweiter versteht es Dieter Bohlen, Songs auf ihre Interpreten zuzuschneiden. So können Pietro und Sarah auf „I Miss You“ ihre ganze stimmliche Breite und Brillanz unter Beweis stellen und sie nutzen beide diese Chance in beeindruckender Weise. Voller Leidenschaft und Gefühl besingen sie ihre persönliche Geschichte. Während Sarah den Refrain übernimmt, antwortet Pietro in den Strophen gewohnt charmant in seinem Pietro-Style auf ihr Liebesbekenntnis. Dass die beiden sich privat so gut verstehen und ergänzen, gibt dem Song eine ganz besondere Intensität, die zusammen mit Dieter Bohlens Gespür für große und zeitlose Melodien „I Miss You“ zu einer ganz besonderen Pop-Perle werden lässt.

Sarah Engels und Pietro Lombardi sind zwar nicht die ersten, die von der Liebe erzählen. Aber sie besingen ihre Zuneigung für einander auf „I Miss You“ so toll und mitreißend, dass man kurz glaubt, die beiden hätten die Liebe erfunden, ehe man gar nicht anders kann, als sich sofort selbst verlieben zu wollen.

Keine Woche ohne neue Pietro Lombardi-Superlative!

Nachdem der 18-jährige DSDS-Gewinner bereits mit seiner ersten Single „Call My Name“ binnen kürzester Zeit Platin einheimsen konnte, hat Pietro nun auch mit seinem Debüt-Album „Jackpot“ allerhöchste Edelmetallehren erhalten – und das binnen weniger als einer Woche seit Verkaufsstart.

Zudem belegte Pietro damit auch gleichzeitig Platz 1 der Media Control Single- und Album-Charts. Was für ein unglaublicher Erfolg für Deutschlands bekanntesten Cappy-Träger!

Pietros Live-Auftritt in Hamburg musste am vergangenen Samstag von der Polizei aufgrund eines zu hohen Fanandrangs vorzeitig abgebrochen werden. Dazu Pietros Manager Volker Neumüller (313 Music): „Es gab dann die Anweisung von der Polizei, dass Pietro keine Zugaben mehr gibt.“

Über mangelnden Andrang konnte sich Pietro Lombardi auch bei seinen Autogrammstunden in Leipzig und Weimar am letzten Wochenende nicht beklagen: mehrere tausend Fans warteten jeweils geduldig auf Deutschlands neuen Superstar!

Natürlich wird Pietro zusammen mit seiner Freundin und großen Liebe Sarah Engels am Samstag, den 18. Juni auch an der Sommerausgabe von „Wetten, dass..?“ teilnehmen. Deutschlands große Samstagabend-Show, die gleichzeitig auch die letzte von Moderatorenurgestein Thomas Gottschalk sein wird, findet in der wunderschönen Stierkampfarena Coliseo Balear in Palma de Mallorca statt. Sarah und Pietro werden „I Miss You“, Sarah Engels’ erste Single, welche am 17. Juni 2011 erscheinen wird, gemeinsam performen.

Die Lawine an herausragenden Nachrichten, die Pietro Lombardi seit seinem Gewinn der letzten „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel ausgelöst hat, nimmt immer gewaltigere Formen an.

Gemeinsam mit seiner Freundin und großen Liebe Sarah Engels, wird Pietro am 18. Juni an der Sommerausgabe von „Wetten, dass..?“ teilnehmen. Deutschlands große Samstagabend-Show, die gleichzeitig auch die letzte von Moderatorenurgestein Thomas Gottschalk sein wird, findet in der wunderschönen Stierkampfarena Coliseo Balear in Palma de Mallorca statt. Sarah und Pietro werden „I Miss You“, Sarah Engels’ erste Single, welche am 17. Juni 2011 erscheinen wird, gemeinsam performen.

Zudem gilt es sensationell zu vermelden, dass Pietros Debüt-Album „Jackpot“, welches erst heute in Kooperation mit RTL interactive Licensing veröffentlicht wurde, bereits schon jetzt Gold-Status erreicht hat. Damit hat Pietro Lombardi im wahrsten Sinne des Wortes den Jackpot geknackt!

Des Weiteren hat Pietro mittlerweile auch bei den Nachbarn in Österreich und in der Schweiz Gold-Status mit seinem DSDS-Gewinnersong „Call My Name“ erreicht. Ein weiterer unglaublicher Erfolg für den sympathischen 18-Jährigen, der zudem auch noch einen neuen Download-Rekord in Österreich aufgestellt hat: Über 13.000 Downloads in der ersten Verkaufswoche wurden dort erzielt. Das gab es vorher noch nie.

Pietro Lombardis „Call My Name“ war gleichzeitig in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Platz 1 der Single-Charts. Sarah Engels’ Interpretation von „Call My Name“ landete gleichzeitig in allen drei Ländern auf Platz 2.

Durchschnittlich 6,38 Millionen Zuschauer insgesamt schauten die 23 Folgen von „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL. Bei den jungen Fans erreichte die Erfolgsshow im Schnitt hervorragende 32,4 Prozent Marktanteil. Damit war die achte Staffel mit dem Sieg von Pietro nach der ersten Staffel und siebten Staffel die erfolgreichste in der Geschichte von DSDS. Im Internet verzeichnete die Musikshow einen neuen Rekord mit insgesamt 124 Millionen abgerufenen DSDS-Videos über alle RTL-Plattformen.

Pietro Lombardi – Deutschlands frisch gekürter und verdienter Superstar – veröffentlicht sein Debütalbum. Selbstbewusst und ein wenig augenzwinkernd nennt er es „Jackpot“ und behält damit Recht. Die zwölf Songs umfassende CD ist ein Gewinn für jeden: Für Pietro, der mit ihr seinen Anspruch auf Deutschlands nächsten Pop-Star manifestiert – für Dieter Bohlen, der einmal mehr beweist, dass er der beste und zeitloseste Songschreiber dieses Landes ist – und für den Hörer, denn dieser wird von Pietro mitgenommen auf seine abwechslungsreiche und wunderbare Reise durch seine musikalische Welt.

Die erste Single „Call My Name“ eroberte ohne Umwege die Spitze der Singlecharts und heimste zudem Platin für mittlerweile mehr als 350 000 verkaufte Einheiten ein. Es sind die großartigen Songs von Dieter Bohlen, die dem Album das Fundament verleihen und abwechslungsreicher nicht sein könnten. Die gefühlvolle Ballade „I Need You“ ist Liebeserklärung an und Duett mit Sarah Engels zugleich. Dass die beiden sich nicht nur privat optimal ergänzen, kann man hier hören. Während Pietro die Strophen singt, übernimmt Sarah den Refrain – und beide tun das mit so viel Gefühl und Leidenschaft, dass der Hörer glaubt, Teil dieser intimen Beziehung zu sein. „Holiday“ hingegen geht sofort nach vorne und in die Beine. Der vom schnellen Beat getriebene Song ist heißer Kandidat auf den Club- und Sommerhit 2011 und spätestens bei den Zeilen „Holiday / We Are Dancing The Night Away“ wird sich jeder auf der Tanzfläche wiederfinden. „What About Us“ und „Crazy Like Me“ sind Pop-Perlen, wie wir sie von Dieter Bohlen kennen. Zeit- und schnörkellos gehen sie sofort ins Ohr, entwickeln sich zu Hymnen und verbreiten dabei eine Menge Spaß.

„Jackpot“ ist das faszinierende Debüt eines neuen Pop- und Superstars. Pietro singt und präsentiert die zwölf Songs mit einer Coolness, als wäre er schon viele Jahre dabei. Das Album lebt dabei von großen Songs, seiner Abwechslung und ganz besonders von Pietros unverkennbarer und unnachahmlicher Art – dem Pietro-Style. Und so ist der Name Programm und „Jackpot“ einfach ein Hauptgewinn für jeden, der sich für gute Pop-Musik begeistern kann.

Was für ein Lauf: Nicht nur, dass der Gewinner des diesjährigen DSDS-Staffel, Pietro Lombardi, bereits nach nur drei Tagen Gold für seine Single „Call My Name“, geschrieben und produziert von Pop-Titan und DSDS-Juror Dieter Bohlen, einheimsen konnte; nein, auch die aktuellen Media Control Single-Charts stürmt der 18-jährige Karlsruher von null auf Platz 1! Und als ob das nicht schon sensationell genug wäre, kann nun, nur knapp eine Woche nach Veröffentlichung des DSDS-Gewinnersongs auch verkündet werden, dass „Call My Name“ Platin-Status in Deutschland erreicht hat!

Und nein, damit reißen die sensationellen Nachrichten für Pietro noch lange nicht ab. Denn mit mittlerweile nahezu 700.000 Views ist „Call My Name“ die erfolgreichste Premiere aller Zeiten auf clipfish.de, zudem auch das erfolgreichste Musikvideo aller Zeiten auf clipfish.de – und dies nach nur 3 Tagen!

Des Weiteren gelang Deutschlands neuem Superstar damit auch die erfolgreichste Premiere aller bisherigen DSDS-Gewinner und gleichzeitig auch die bisher erfolgreichste Videopremiere eines Universal-Künstlers. Der bisherige Rekord, mit 501.000 Views, wurde erst in der letzten Woche von der internationalen Pop-Koryphäe Lady Gaga aufgestellt.

Nach seinem fulminanten Auftritt beim „ZDF Fernsehgarten“ am vergangenen Sonntag, steht zudem nun auch Pietro Lombardis Debüt-Album „Jackpot“, welches bereits am 27.05.2011 veröffentlicht werden wird, kurz vor der Vollendung – natürlich ebenfalls produziert von Dieter Bohlen.