Die größten Hits von Hans Zimmer, wie man sie noch nie gehört hat!

Am 15. März erscheint das Doppelalbum „The World of Hans Zimmer – A Symphonic Celebration“ bei Sony Classical. Das Album präsentiert die Musik der von Zimmer kuratierten, internationalen Konzerttour „World of Hans Zimmer“ von Semmel Concerts und RCI Global.

Für „The World of Hans Zimmer – A Symphonic Celebration” hat Hans Zimmer seine größten Hits neu arrangiert und klanggewaltige Konzertsuiten für Orchester, Chor und das beeindruckende Line-Up von Solisten seiner Band gestaltet.

In jeder Konzertsuite verarbeitet Hans Zimmer die markantesten Melodien eines Soundtracks und entwickelt daraus ein neues, in sich geschlossenes sinfonisches Werk. So erklingt die Musik von „The Dark Knight“, „The Da Vinci Code“, „König der Löwen“, „Fluch der Karibik“ und „M:i-2 Mission: Impossible 2“ wie noch nie zuvor. Ein aufregend neues Hörerlebnis, an dem auch die großartige Band bekannter Solisten und Sängerinnen ihren Anteil hat. Unter den renommierten Musikern finden sich auch langjährige musikalische Partner von Hans Zimmer, Gavin Greenaway (Musical Director), Lisa Gerrard oder Multi-Instrumentalist Pedro Eustache aber auch die neue Starsängerin der Wiener Oper Valentina Nafornita.

Die Aufnahme des Albums fand mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wienund dem Chor Neue Wiener Stimmen, dirigiert von Martin Gellner, im Konzerthaus Wien im Rahmen des „Hollywood in Vienna“ Festivals statt. „The World of Hans Zimmer – A Symphonic Celebration” beinhaltet weiterhin Konzertsuiten der Filmscores von „King Arthur”, „Pearl Harbor”, „Rush”, „Madagascar”, „Spirit”, „Kung Fu Panda”, „The Holiday” , „Hannibal”, „Gladiator” und „Inception“.

Zwei Jahre nach dem Top-5 Album „Leitbild“  veröffentlichen Blutengel ihr neues Album „Un:Gott“. Einmal mehr gewährt Frontmann Chris Pohl einen Blick in seine Welt, die musikalisch wie auch textlich vor allem eins geworden ist: Größer!
Ihr eingängiger Düster-Vampir-Pop erobert derzeit die Musikwelt im Sturm: Fans von „Shades Of Grey“ oder „Twilight“ haben in den Berlinern BLUTENGEL ihren ultimativen Soundtrack gefunden.

Tour:
15.02. Leipzig, Haus Auensee
26.04. München, Freiheiz
27.04. CH-Pratteln, Z7
10.05. Erfurt, HsD
11.05. Köln, Live Music Hall
12.05. Dortmund, FZW
18.05. Hamburg, Große Freiheit 36
25.05. Dresden, Alter Schlachthof
15.06. Berlin, Astra Kulturhaus

Wo vor genau 20 Jahren mit „Child Of Glass“ die Reise begann, schließt sich der Kreis nun, denn „Un:Gott“ schlägt den Bogen von der Frühzeit bis in die Zukunft.

Epische Melodiebögen verbinden sich mit tanzbaren Beats zu sinistren, absolut eingängigen Hymnen, die vom Sangesduo Chris Pohl und Ulrike Goldmann getragen werden.

Wo der Unmensch ein Mensch ist, der Schlechtes tut, verbreitet der „Un:Gott“ Hoffnungslosigkeit und lässt schlimme Dinge passieren. Sollte man einen solchen Gott anbeten und seine strengen Regeln befolgen? Oder ist man dann nicht auf der Gegenseite besser aufgehoben? Die Frage nach dem Tod und dem was danach kommt, drängt sich förmlich auf. Doch auch der Mensch mit seinen Leiden und Lastern hat seinen Platz, einschließlich dem, was sein größter Segen und sein schlimmster Fluch ist: Die Liebe.

Die Suche nach Individualität, einer berauschenden Mischung aus lässigen Tunes und einer Brise der vergangenen Jahrzehnte führt uns direkt zur Musik einer talentierten, jungen deutschen Künstlerin – LOVRA. Bürgerlich Laura.

Schon in früher Kindheit entdeckte Laura ihre Liebe zur Musik und es machte sich bald ein ausgeprägtes Rhythmusgefühl sowie die Affinität zur Kreativität bemerkbar. Daher entschied sich die gebürtige Hessin für ein Designstudium. Nach ihrem Studium zog sie nach Berlin. Den Umzug bezeichnet sie selbst als eine der besten Entscheidungen ihres Lebens. Im Epizentrum künstlerischer Freiheit fand sie neue Impulse und Ideen für ihre Musik.

Ihre Musik fasziniert heute durch die Kombination aus 80er und 90er Jahre-Einflüssen mit modernen Melodien sowie groovigen House Tunes, markanten Vocals und tanzbaren Beats, wodurch LOVRA einen eigenen unverwechselbaren Sound kreiert. LOVRAs DJ Sets sind weltweit sehr gefragt. Seit drei Jahren ist sie Resident-DJane bei den Ministry of Sound Tours und legt für diese in trendigen Städten rund um die Welt auf.

Am 25.01.2019 erscheint nun LOVRAs neue Single „Sky Falls“ in Kooperation mit der aus Nashville stammenden Sängerin Lo.

Harte deutschsprachige Rockmusik bekommt gleich zu Jahresanfang ein Update installiert.

Waren die Göttinger von STAHLMANN mit der spektakulären Bühnen-Optik immer schon ein Garant dafür, kompromisslose Sounds konsequent weiterzuentwickeln, so präsentieren sie sich mit ihrem neuesten Album „Kinder der Sehnsucht“ als wahre Stahlseiltänzer über festgefahrene Genre-Grenzen hinweg.

Stoische Gitarren, kalte Elektronik und brachiale Texte mischen sich gekonnt mit leichtfüßigen Punkrock- und Deutschrock-Elementen. „Kinder der Sehnsucht“ atmet musikalische und textliche Tiefe und steht zugleich für mitreißende Aufbruchstimmung.
Es birgt all das, was die härtere deutsche Musikszene ausmacht, in sich.

Die Band, die einst das Genre des NDH so souverän weiter perfektionierte, präsentiert sich in einer vollkommen neuen Reife-Dimension und setzt stilistisch einen völlig neuen Maßstab.
Spielerisch, souverän und schonungslos zeichnen STAHLMANN in Wort und Ton ein Bild der Gesellschaft, die nach Erfüllung strebt, sich nach Träumen sehnt; die Freundschaften feiert, nach Sensationen jagt und sich in Sentimentalitäten ertränkt.
Strichgenau wie ein Maler hält Frontmann und STAHLMANN-Mastermind Mart Soer der modernen Gesellschaft ihr Portrait vors Gesicht. „Unsere Gesellschaft ist sozial verknüpfter und von Informationen und Ereignissen überfluteter denn je“, so Sänger Mart Soer, „und zugleich ist sie aber auch einsamer, inhaltleerer und orientierungsloser denn je.“

Es sind jedoch auch positive Gesellschaftsbilder, die STAHLMANN auf „Kinder Der Sehnsucht“ nachzeichnen. Der Song „Die Besten “ ist eine Hymne an die Freundschaft. „Freundschaften sind mit das Wertvollste, was es gibt“, so Mart. „Wenn man sich auf jemanden verlassen und immer ehrlich mit jemandem umgehen kann, sollte man das echt viel öfter feiern und auf diese Weise auch irgendwo ehren. Echte Freundschaften sind das würdig.“

Seit Jahren bahnen sich STAHLMANN Schritt für Schritt ihren Weg weiter nach oben. Bereits mit ihrem Debüt „Stahlmann“ im Jahr 2010 sorgte die Band für Aufsehen. Schon mit ihrem zweiten Album „Quecksilber“ gelang der Sprung in die Top40 der Albumcharts. Seitdem hat die Band die Media Control-, sowie Clubcharts praktisch im Abo fest gebucht.

Wenn am 8 .und 22. Februar die ersten Single-Vorboten „Kinder Der Sehnsucht“ und „Die Besten“ erscheint, ist das mehr als nur ein Statement.
Im elften Jahr ihres Bestehens setzen STAHLMANN in jeglicher Hinsicht neue Maßstäbe.

Remo hat es wieder getan. Sein drittes Album wird am 01.02.2019 veröffentlicht. Nach seinen Erfolgsalben „Einfach so“ (2012, #53 der deutschen Albumcharts) und „Himmel im Kopf“ (2014, #35) ließ er sich mit der Veröffentlichung seines neuen Albums „DAS BLEIBT FÜR IMMER“ über vier Jahre Zeit.

Doch was war der Grund für diese längere Pause? Die Antwort lag einfach am Zeitmangel. Er spielte als Support-Act von Weltstars wie Mike & the Mechanics in der Berliner Columbiahalle, trat in der großen ZDF Silvester Show am Brandenburger Tor oder auf der Fanmeile am Brandenburger Tor auf. Außerdem ist er mit seiner Familie in der von Endemol Shine produzierten Erfolgssendung HOT ODER SCHROTT – DIE ALLESTESTER regelmäßig auf VOX zu sehen.

Aber vor allem hat Remo in der Zwischenzeit einen neuen Spielfilm produziert. Wie bereits zum ersten Film „Himmel im Kopf“ schrieb er auch hier wieder das Drehbuch selbst. Entstanden ist ein Rockmärchen mit dem Titel „DAS GEHEIMNISSVOLLE ALBUM“.
Da stellt sich die Frage, ob das Album „DAS BLEIBT FÜR IMMER“ nun das besagte und verfilmte GEHEIMNISVOLLE ALBUM ist? Und Ja, ist es.

Remos neues musikalisches Werk beinhaltet 13 Songs, bei denen er sich stilistisch treu geblieben ist. Sein SCHLOPROCK (Schlager-Pop-Rock) zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album.

Enna Le ist Berlinerin, die, wie sie selbst sagt, das Leben am liebsten „leichtfüßig“ nimmt, ohne dabei oberflächlich sein zu wollen. Seit ihrer Kindheit ist sie durch und durch mit der Musik verbunden, schreibt ihre Songs selbst und wird heute von dem erfolgreichen Berliner Produzententeam DENKENSIEgross musikalisch begleitet und produziert.

So entstand auch der aktuelle Song „Winter“ – ein „leichter“, eingängiger und positiv stimmender Elektropop-/ Dance-House-Track, der die Schneemengen im Süden fantastisch erscheinen lässt und gleichzeitig musikalisch in den Norden verteilt.

Ein Song über Spaß und Freude am Winter, die sich angesichts der aktuellen Temperaturen noch nicht bei allen einstellen wollen.

„Winter“ – nicht nur der aktuelle Track von Enna Le, sondern auch ein passender zur Jahreszeit! Die Single „Winter“ erscheint am 25 Januar.

Kaum hat das Jahr begonnen, wird schon wieder über die EU diskutiert, Spaltung, Austritt, Reform etc. Über die positiven Seiten des geeinten Europas spricht kaum jemand. Für die vielfältige Kultur des Kontinents und das friedliche Miteinander gibt es offenbar wenig Wertschätzung. Für den Berliner Musiker Max Koffler Grund genug darüber einen Song zu schreiben, konsequenterweise mit einem multilingualen Text.

„Europaroma“ ist nicht nur ein eingängiger und ungewöhnlicher Pop-Song, er offenbart sich auch als eine fünfsprachige Reise durch Europa, auf uns der Sänger mitnimmt. Einleitend beginnt Max auf Griechisch und stimmt den Hörer unmittelbar auf die warme und frische Atmosphäre ein, die den gesamten Song durchzieht. Der englische Refrain klingt in frohen wie auch melancholischen Tönen an, im Wechsel mit einer französischen Rap- und einer italienischen Gesangs-Strophe. Im Outro lässt der Sänger das Lied schließlich auf Jiddisch ausklingen und verleiht ihm so einen versöhnlichen Aspekt.

Beim Hören des Songs hat man das Gefühl, Max nehme einen auf seine Besuche in europäischen Städten mit. Es entsteht ein Bild der verschiedenen Kulturen, deren jeweiligem Charakter er musikalisch mit seinen Lyrics und Beats musikalisch Ausdruck verleiht.

Die positive Großstadtstimmung, die „Europaroma“ vermittelt, lässt sich auch bei anderen Songs auf Max Kofflers facettenreichen zweiten Albums „GAMES“ wiederfinden. Der Berlin-Song „Choose Your Fate“ und die Ballade „Saranghae Seoul“ vermitteln das urbane Lebensgefühl der unverwechselbaren Städte. Der wohlarrangierte Longplayer zeigt dem Hörer auf immer wieder neue Art und Weise Spielplätze des Künstlers auf. „GAMES“ spielt mit sanfter Ruhe, melancholischem Tiefgang, freudiger Rhythmik und feinsinniger Sprache. Wohldosierte Synthies und elektronische Beats lösen kraftvolle Gitarren und Stimmsolos ab. Die Songs von Max Koffler stimmen positiv, sind abwechslungsreich und ausdrucksvoll.

Mit der Single „Europaroma“ veröffentlicht Max Koffler am 01.02. eine moderne paneuropäische Pop-Hymne, die zum Auftakt des Jahres schon die Freude eines gemeinsamen Frühlings vermittelt.

 

Seit nunmehr fast viereinhalb Dekaden zählt der charismatische Berliner mit insgesamt über 90 Millionen verkauften Tonträgern und einer Vielzahl an Auszeichnungen zu den bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Künstlern.

Ein Ausnahmesänger, der bis heute ganze Hörergenerationen begeistert, der sich immer wieder neu erfindet und der auch noch mit 66 Jahren bei seinen Konzerten über zwei Stunden alles für seine Fans gibt.

Mit seiner brandneuen Single „Stark“ legt Roland Kaiser nun den ersten Vorboten seines im kommenden März erscheinenden Albums „Alles oder Dich“ vor, auf dem er sich stärker und moderner denn je präsentiert!

Die deutschsprachige Musik ist heute so relevant, wie nie zuvor. Und auch Roland Kaiser war nie relevanter, als in diesen Tagen. Seine zuletzt veröffentlichten Studioalben „Auf den Kopf gestellt“ (2016) und „Seelenbahnen“ (2014) erreichten Gold- bzw. Platin-Status, die Songsammlung „Stromaufwärts – Kaiser singt Kaiser“ erzielte mit unterschiedlichsten Neuinterpretationen vergangener Kaiser-Hits Top-5-Status in den deutschen Charts. Sein im Jahr 2014 mit Maite Kelly veröffentlichtes Duett verzeichnet bereits über 91 Millionen Aufrufe auf der Videoplattform YouTube und erhielt eine Goldauszeichnung für mehr als 200.000 verkaufte Singles in Deutschland. Und auch der packende Konzertmitschnitt „Kaisermania 2018 – Live am Elbufer Dresden“, auf dem Roland Kaiser vor mehr als 50.000 euphorischen Fans und mehr als 1,3 Millionen Fernsehzuschauern zu erleben ist, enterte im vergangenen Herbst aus dem Stand heraus den 5. Platz der deutschen Albumcharts.

Mit „Stark“ veröffentlicht Roland Kaiser die erste Auskopplung aus dem am 15. März 2019 folgenden Album „Alles oder Dich“,mit dem er einerseits an den Erfolgssound seines letzten Studioalbums „Auf den Kopf gestellt“ aus dem Jahr 2016 anknüpft, andererseits aber auch ganz klar nach vorne blickt und den nächsten Schritt in seiner musikalischen Weiterentwicklung macht. „Stark“ wurde von Roland Kaiser und Alex Wende (Udo Jürgens, Maite Kelly) produziert und demonstriert, wie tanzbar und modern deutschsprachige Popularmusik 2019 klingen kann. Der Titel ist Roland Kaisers ganz persönliche Hymne auf die Liebe, auf die Freiheit und auf den Mut, seinen Träumen zu folgen – völlig egal, wohin sie einen auch führen mögen. Eine berührende Liebeserklärung an den ganz besonderen Herzensmenschen, der einem selbst in schwierigen Zeiten Halt gibt.

Zeitgleich zur Veröffentlichung seines kommenden Albums „Alles oder Dich“ setzt Roland Kaiser im nächsten Frühjahr seine aktuelle Arena-Tour weiter fort und präsentiert sich im Sommer neben den bereits vier ausverkauften Kaisermania-Shows bei vielen weiteren Open Air-Konzerten mit seinem aktuellen Programm.

EHRENFELD IST ÜBERALL! Ab dem 22. Januar gehen Jan Böhmermann und das Rundfunk Tanzorchester (RTO) Ehrenfeld auf große Wiederaufbautour durch Europa und bringen die größten Hits der letzten 100 Jahre Neo Magazin Royale mit!

„Das Rundfunk Tanzorchester Ehrenfeld und ich möchten mit unserer großen Tour 2019 versöhnen, Wunden heilen und Brücken bauen“, schwärmt Jan Böhmermann voller Vorfreude. „Wir holen die Menschen da ab wo sie sind, fahren sie einen Abend lang durch die Gegend und lassen sie völlig verwirrt, erschöpft aber glücklich da wieder raus, wo wir sie abgeholt haben.“

Nachdem die letzte Tour innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, kehrt das RTO nun in die Konzerthallen Europas zurück, um Muskelkater auch in das letzte Tanzbein des Kontinents zu bringen. Der Tourbus ist bereits gepackt, die Triangel gestimmt und der Volume-Regler auf Spaßstufe 11 gestellt.

Böhmermann und seine Musikerkolleginnen und -kollegen begeben sich auf der „Ehrenfeld ist überall“-Tour besonders in strukturschwache Städte und Regionen (z.B. Saarbrücken, Offenbach, Berlin, Fürth, Wien und Zürich), um mit ihrem abendfüllenden Musikprogramm Blinde zum Laufen und Lahme zum Tanzen zu bringen. „Ich spiele alles auf der Bühne, keine falsche Scheu! Ich hab Polizei, Menschen Leben Tanzen Welt, Style und das Geld, Blasserdünnerjunge macht sein Job – nur die Hits“, prahlt Böhmermann großkotzig-sympathisch.

 

TOURDATEN:

22.01.2019 – Köln (Palladium) AUSVERKAUFT
23.01.2019 – Bielefeld (Stadthalle)
25.01.2019 – Leipzig (Haus Auensee)
26.01.2019 – Berlin (Columbiahalle) AUSVERKAUFT
27.01.2019 – Berlin (Columbiahalle) ZUSATZSHOW
28.01.2019 – Hamburg (Sporthalle)
30.01.2019 – Bremen (Pier 2) AUSVERKAUFT
31.01.2019 – Hannover (Swiss Life Hall)
02.02.2019 – Mannheim (Maimarktclub)
03.02.2019 – Zürich (Halle622)
04.02.2019 – Fürth (Stadthalle)
06.02.2019 – Wien (Gasometer)
07.02.2019 – Ludwigsburg (MHP Arena)
08.02.2019 – Offenbach (Stadthalle)
09.02.2019 – Saarbrücken (E-Werk)

Die Schneewalze tobt im Moment durch Süddeutschland und Österreich. In der Musik sorgt aber ein ganz anderes Schnee-Thema seit Monaten für Schlagzeilen: Jörg Bausch und sein aktueller Hit „Erst wenn’s im Sommer schneit“ ist von den zahlreichen Schlager-Partys, aus diversen Schlager-Charts und den Dancefloors der Schlagerclubs nicht mehr wegzudenken.

Jetzt macht der bodenständige und sympathische Sänger allen Fans, den DJ’s und vielen neuen Pop-Schlager-Freunden ein tolles Geschenk. Seinen Hit hat Jörg Bausch aktuell noch einmal in einer Remix-Version 2019 überarbeitet und ganz neu eingesungen. Und die wird nur wenige Tage vor seinem großen Solo-Konzert in der Turbinenhalle Oberhausen (26.1.2019, ab 19 Uhr) für alle gratis ins Netzt gestellt.

„Mit dieser zeitlich begrenzten Online-Marketing Aktion möchte ich allen Schlager-Fans und Freunden danken“, sagt Jörg Bausch, der in seiner Karriere schon über 200 eigene Songs komponiert und getextet hat.

Mit seinem aktuellen Hit „Erst wenn’s im Sommer schneit“ hat der beliebte Pop-Schlager Sänger die wohl coolste und schönste Liebeserklärung aller Zeiten gemacht, denn es heißt in dem Song: „Erst wenn’s im Sommer schneit bei 31 Grad, endet unsere Liebe!“. Ballade? Fehlanzeige. Disco-Fox-Beats und ein sehr aussagekräftiger Text sorgen für einen absoluten Tanz- und Radiohit.

Also, holt euch diesen neuen Lieblingstrack von Jörg Bausch gratis für die persönliche Schlager-Playlist auf dem Computer, Tablet oder Smartphone.

Einfach auf den Link unten klicken, dann werdet ihr direkt auf die „Song-Download-Seite“ des Pop-Schlagerstars weitergeleitet und könnt euch die 2019-Version von „Erst wenn’s im Sommer schneit“ in Top-Klangqualität kostenlos downloaden.

Achtung, diese Aktion von Jörg Bausch ist zeitlich begrenzt auf Sonntag, den 20. Januar 2019 von 0 bis 24 Uhr. Und nun lasst die Server qualmen…

Hier gibt es den Gratis-Download von „Erst wenn’s im Sommer schneit – 2019“ von Jörg Bausch: http://hitpopmusic.de/?wpdmpro=ewiss2019