Sie sind unser musikalischer Frühlingsbote: Anfang April kommen  GOOD WEATHER FORECAST auf Tour. Die Musik der Franken, eine Mischung aus Dance, Rock, Pop und Electro wird von den Musikern selbst gerne als Power Pop umschrieben.

Vorstellen muss man sich das so: Venice Beach, Los Angeles, Kalifornien. Das Leben pulsiert, geprägt vom ewigen Sommer. Von irgendwo her kommen Beats aus einem Ghettoblaster, die Musik verschwimmt mit dem Rauschen der Brandung. Surfer suchen die perfekte Welle, Skater brettern über den Asphalt. Vom Meer her weht eine Brise hinüber – und manchmal glaubt man, den Pazifik auf den Lippen zu schmecken: leicht salzig, sonnendurchflutet, voller Leben und Freiheit…

Genau dieses Lebensgefühl Good Weather Forecast mitsamt ihrem neuen Album „Superhumans“. Die 14 Songs zeigen die Vielfalt des Lebens, belegen die einzigartige Kraft der Musik. Jedoch kommen die fünf Jungs von Good Weather Forecast nicht aus der Stadt der großen Träume, sondern aus dem beschaulichen Frankeland. Aber: Big Dreams gibt’s auch in Bayern.

„In den Kinos sehen wir die Superhelden“, erklärt Sänger Florian Stielper zu den Hintergründen ihrer Songs. „Was uns aber viel mehr interessiert, sind Menschen wie du und ich. Wir alle haben unsere Schwächen, aber wenn wir wirklich etwas erreichen wollen, dann sind wir in der Lage, Grenzen zu sprengen.“ Dann ist kein Meer zu tief, kein Berg zu hoch. Dann können Träume wahr werden. Und genau das ist die Message dieser Band.

Die Story von Good Weather Forecast beginnt vor zehn Jahren: Die drei Brüder Flo (Gesang), Jonny (Gitarre) und Dave (Drums) Stielper, sowie Keyboarder Timo Kästner gründen eine Band und spielen zunächst eine eigenwillige Musik zwischen Pop und Ska-Punk. Etwas später stößt Gitarrist Titos Hailom dazu. Von Beginn an geht’s ab: Schon nach ein paar Monaten im Proberaum gewinnen die Jungs den Wettbewerb „Rock Without Limits“, der ganze Süden wird betourt, später geht es durch ganz Deutschland und Europa. Bis heute können Good Weather Forecast mehrere hundert Gigs in 15 Ländern und auf drei Kontinenten auf ihrem Konto verbuchen. Doch eines hat sich nicht eingeschlichen: Routine. Jeder Gig wird gespielt, als wäre es der Erste. Oder der Letzte. Jede Show ist besonders. Und das macht Good Weather Forecast zu einer wirklich sensationellen Live-Band. „Es gab eigentlich kein Konzert, auf dem wir nicht unser Bestes gegeben haben. Egal wie weit wir gefahren oder geflogen sind, egal ob bei einem Festival, in einer Arena oder einem Club“, sagt Flo Stiepler.

Das Energielevel der Live-Shows ist gleich geblieben, der Sound der Band hat sich gewandelt. Schon die beiden ersten Alben „Dreamcity“ (2012) und „We Glow“ (2015) zeigen die Entwicklung von einer Ska-Punk-Truppe zu einer Band, die spielerisch leicht Rock, Pop, EDM und Electronica kombiniert.

 

Die Termine:

04.04. Köln, Club Volta
05.04. Hannover, Lux
06.04. Berlin, Privatclub
11.04. München, Backstage
12.04. Nürnberg, Matrixx Eventfabrik
16.05. Hamburg, Prinzenbar
17.05. Leipzig, Naumanns/Felsenkeller

Good Weather Forecast sind mit ihrem neuen Album „Superhumans“ auf Platz 40 der Offiziellen Deutschen Albumcharts eingestiegen. Mit „Superhumans“ haben sie einen großen Sprung nach vorne gemacht: Auf ihrer neuen Platte finden die 5 Jungs einen mitreißenden und modernen Sound, der weit mehr nach Venice Beach, Kalifornien klingt als nach der fränkischen Heimat der Band.

Die Story von Good Weather Forecast beginnt vor zehn Jahren: Die drei Brüder Flo (Gesang), Jonny (Gitarre) und Dave (Drums) Stielper, sowie Keyboarder Timo Kästner gründen eine Band und spielen zunächst eine eigenwillige Musik zwischen Pop und Rock. Etwas später stößt Gitarrist Titos Hailom dazu. Die Gruppe gewinnt Wettbewerbe und erspielt sich schnell einen Ruf als herausragende Liveband – sowohl im In- als auch im Ausland. Bis heute haben sie über 700 Shows in mehr als 17 Ländern gespielt (Australien, England, Estland, Israel, Kroatien, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz, Spanien etc.), bisheriges Karriere-Highlight war das Maata Näkyvissä Festival in Turku (Finnland), bei dem sie nach 2015 auch im Sommer 2017 erneut vor ca. 8.000 Besucher durften. Und immer noch wird jeder Gig gespielt, als wäre es der Erste. Oder der Letzte. Dadurch ist jede Show besonders. Und das macht Good Weather Forecast aus.

Mit ihrem dritten Album und dem Titelsong „Superhumans“ ist es der Band gelungen, das wahnsinnig hohe Energielevel der Konzerte ins Studio zu übertragen. Die akustische Gitarre und Handclaps treiben das Stück an, ein kurzes Synthie-Zwischenspiel baut Spannung auf – dann macht der Refrain mit seinen Chören und wuchtigen Drums klar, worauf Good Weather Forecast hinauswollen. Egal, ob man „Superhumans“ im offenen Cabrio auf dem Weg zum Strand, auf einem der kommenden Gigs oder mit Kopfhörern in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit hört: Der Song reißt mit – und erhöht mit jedem Takt die Lust am Leben.

Good Weather Forecast releasen heute ihre neue Single „Dancing With Dragons“ aus ihrem mit Spannung erwarteten neuen Album „Superhumans“ (VÖ 16.03.) mit dem sie einen großen Sprung nach vorne machen: Auf ihrer neuen Platte finden die 5 Jungs einen mitreißenden und modernen Sound, der weit mehr nach Venice Beach, Kalifornien klingt als nach der fränkischen Heimat der Band.

Die Story von Good Weather Forecast beginnt vor zehn Jahren: Die drei Brüder Flo (Gesang), Jonny (Gitarre) und Dave (Drums) Stielper, sowie Keyboarder Timo Kästner gründen eine Band und spielen zunächst eine eigenwillige Musik zwischen Pop und Rock. Etwas später stößt Gitarrist Titos Hailom dazu. Die Gruppe gewinnt Wettbewerbe und erspielt sich schnell einen Ruf als herausragende Liveband – sowohl im In- als auch im Ausland. Bis heute haben sie über 700 Shows in mehr als 17 Ländern gespielt (Australien, England, Estland, Israel, Kroatien, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz, Spanien etc.), bisheriges Karriere-Highlight war das Maata Näkyvissä Festival in Turku (Finnland), bei dem sie nach 2015 auch im Sommer 2017 erneut vor ca. 8.000 Besucher durften. Und immer noch wird jeder Gig gespielt, als wäre es der Erste. Oder der Letzte. Dadurch ist jede Show besonders. Und das macht Good Weather Forecast aus.

Mit ihrem dritten Album und dem Titelsong „Superhumans“ ist es der Band nun gelungen, das wahnsinnig hohe Energielevel der Konzerte ins Studio zu übertragen. Die akustische Gitarre und Handclaps treiben das Stück an, ein kurzes Synthie-Zwischenspiel baut Spannung auf – dann macht der Refrain mit seinen Chören und wuchtigen Drums klar, worauf Good Weather Forecast hinauswollen. Egal, ob man „Superhumans“ im offenen Cabrio auf dem Weg zum Strand, auf einem der kommenden Gigs oder mit Kopfhörern in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit hört: Der Song reißt mit – und erhöht mit jedem Takt die Lust am Leben.

Das Album „Superhumans“ von Good Weather Forecast ist ab dem 16. März 2018 überall erhältlich und bereits jetzt vorbestellbar.

Manch einer kann sich an dieses Gefühl erinnern. Dieses Gefühl, das wir als Kinder hatten. Dieses Gefühl von unerschütterlichem Optimismus. Alles wird gut. Alles ist möglich. Die Sterne zum Greifen nah, wenn man sich nur genug danach streckt.

Mit ihrer aktuellen Single „Superhumans“ erinnern uns Good Weather Forecast an diese Sicht auf die Welt. Daran, dass wir immer noch die Kraft besitzen, Dinge zu verändern. Die Welt zu verändern. Denn auch wer klein anfängt, kann Großes erreichen. „In den Kinos laufen dauernd neue Superheldenfilme“, sagt Sänger Florian Stielper. „Wir sitzen vor der Leinwand und staunen – vergessen dabei aber, dass wir selbst viel mehr Kräfte besitzen, als wir glauben.“ Anstatt auf unsere menschlichen Schwächen zu schauen, lädt „Superhumans“ den Hörer dazu ein, stärker an sich zu glauben. Florian Stielper ist sich sicher: „Wer wirklich etwas erreichen will, der ist in der Lage, Grenzen zu sprengen.“ Dann ist kein Meer zu tief, kein Berg zu hoch – Zeit, unendlich viele persönliche Heldengeschichten zu schreiben!

„Superhumans“ ist die erste Single aus dem gleichnamigen Album (VÖ: 16. März 2018), mit dem Good Weather Forecast einen großen Sprung nach vorne machen: Auf ihrer neuen Platte finden die 5 Jungs einen mitreißenden und modernen Sound, der weit mehr nach Venice Beach, Kalifornien klingt als nach der fränkischen Heimat der Band.

Die Story von Good Weather Forecast beginnt vor zehn Jahren: Die drei Brüder Flo (Gesang), Jonny (Gitarre) und Dave (Drums) Stielper, sowie Keyboarder Timo Kästner gründen eine Band und spielen zunächst eine eigenwillige Musik zwischen Pop und Rock. Etwas später stößt Gitarrist Titos Hailom dazu. Die Gruppe gewinnt Wettbewerbe und erspielt sich schnell einen Ruf als herausragende Liveband – sowohl im In- als auch im Ausland. Bis heute haben sie über 700 Shows in mehr als 17 Ländern gespielt (Australien, England, Estland, Israel, Kroatien, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz, Spanien etc.), bisheriges Karriere-Highlight war das Maata Näkyvissä Festival in Turku (Finnland), bei dem sie nach 2015 auch im Sommer 2017 erneut vor ca. 8.000 Besucher durften. Und immer noch wird jeder Gig gespielt, als wäre es der Erste. Oder der Letzte. Dadurch ist jede Show besonders. Und das macht Good Weather Forecast aus.

Mit ihrem dritten Album und dem Titelsong „Superhumans“ ist es der Band nun gelungen, das wahnsinnig hohe Energielevel der Konzerte ins Studio zu übertragen. Die akustische Gitarre und Handclaps treiben das Stück an, ein kurzes Synthie-Zwischenspiel baut Spannung auf – dann macht der Refrain mit seinen Chören und wuchtigen Drums klar, worauf Good Weather Forecast hinauswollen. Egal, ob man „Superhumans“ im offenen Cabrio auf dem Weg zum Strand, auf einem der kommenden Gigs oder mit Kopfhörern in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit hört: Der Song reißt mit – und erhöht mit jedem Takt die Lust am Leben.

Das Album „Superhumans“ von Good Weather Forecast ist ab dem 16. März 2018 überall erhältlich und bereits jetzt vorbestellbar.

Manch einer kann sich an dieses Gefühl erinnern. Dieses Gefühl, das wir als Kinder hatten. Dieses Gefühl von unerschütterlichem Optimismus. Alles wird gut. Alles ist möglich. Die Sterne zum Greifen nah, wenn man sich nur genug danach streckt.
Mit ihrer neuen Single „Superhumans“ (VÖ 26.01.) erinnern uns Good Weather Forecast an diese Sicht auf die Welt. Daran, dass wir immer noch die Kraft besitzen, Dinge zu verändern. Die Welt zu verändern. Denn auch wer klein anfängt, kann Großes erreichen. „In den Kinos laufen dauernd neue Superheldenfilme“, sagt Sänger Florian Stielper. „Wir sitzen vor der Leinwand und staunen – vergessen dabei aber, dass wir selbst viel mehr Kräfte besitzen, als wir glauben.“ Anstatt auf unsere menschlichen Schwächen zu schauen, lädt „Superhumans“ den Hörer dazu ein, stärker an sich zu glauben. Florian Stielper ist sich sicher: „Wer wirklich etwas erreichen will, der ist in der Lage, Grenzen zu sprengen.“ Dann ist kein Meer zu tief, kein Berg zu hoch – Zeit, unendlich viele persönliche Heldengeschichten zu schreiben!

„Superhumans“ ist die erste Single aus dem gleichnamigen Album (VÖ: 16. März 2018), mit dem Good Weather Forecast einen großen Sprung nach vorne machen: Auf ihrer neuen Platte finden die 5 Jungs einen mitreißenden und modernen Sound, der weit mehr nach Venice Beach, Kalifornien klingt als nach der fränkischen Heimat der Band.

Die Story von Good Weather Forecast beginnt vor zehn Jahren: Die drei Brüder Flo (Gesang), Jonny (Gitarre) und Dave (Drums) Stielper, sowie Keyboarder Timo Kästnergründen eine Band und spielen zunächst eine eigenwillige Musik zwischen Pop und Rock. Etwas später stößt Gitarrist Titos Hailom dazu. Die Gruppe gewinnt Wettbewerbe und erspielt sich schnell einen Ruf als herausragende Liveband – sowohl im In- als auch im Ausland. Bis heute haben sie über 700 Shows in mehr als 17 Ländern gespielt (Australien, England, Estland, Israel, Kroatien, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz, Spanien etc.), bisheriges Karriere-Highlight war das Maata Näkyvissä Festival in Turku (Finnland), bei dem sie nach 2015 auch im Sommer 2017 erneut vor ca. 8.000 Besucher durften. Und immer noch wird jeder Gig gespielt, als wäre es der Erste. Oder der Letzte. Dadurch ist jede Show besonders. Und das macht Good Weather Forecast aus.

Mit ihrem dritten Album und dem Titelsong „Superhumans“ ist es der Band nun gelungen, das wahnsinnig hohe Energielevel der Konzerte ins Studio zu übertragen. Die akustische Gitarre und Handclaps treiben das Stück an, ein kurzes Synthie-Zwischenspiel baut Spannung auf – dann macht der Refrain mit seinen Chören und wuchtigen Drums klar, worauf Good Weather Forecast hinauswollen. Egal, ob man „Superhumans“ im offenen Cabrio auf dem Weg zum Strand, auf einem der kommenden Gigs oder mit Kopfhörern in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit hört: Der Song reißt mit – und erhöht mit jedem Takt die Lust am Leben.

Das Album „Superhumans“ von Good Weather Forecast ist ab dem 16. März 2018 überall erhältlich und bereits jetzt vorbestellbar.

Manch einer kann sich an dieses Gefühl erinnern. Dieses Gefühl, das wir als Kinder hatten. Dieses Gefühl von unerschütterlichem Optimismus. Alles wird gut. Alles ist möglich. Die Sterne zum Greifen nah, wenn man sich nur genug danach streckt.

Mit ihrer neuen Single „SUPERHUMANS“ erinnern uns Good Weather Forecast an diese Sicht auf die Welt. Daran, dass wir immer noch die Kraft besitzen, Dinge zu verändern. Die Welt zu verändern. Denn auch wer klein anfängt, kann Großes erreichen. „In den Kinos laufen dauernd neue Superheldenfilme“, sagt Sänger Florian Stielper. „Wir sitzen vor der Leinwand und staunen – vergessen dabei aber, dass wir selbst viel mehr Kräfte besitzen, als wir glauben.“ Anstatt auf unsere menschlichen Schwächen zu schauen, lädt „SUPERHUMANS“ den Hörer dazu ein, stärker an sich zu glauben. Florian Stielper ist sich sicher: „Wer wirklich etwas erreichen will, der ist in der Lage, Grenzen zu sprengen.“ Dann ist kein Meer zu tief, kein Berg zu hoch – Zeit, unendlich viele persönliche Heldengeschichten zu schreiben!

„SUPERHUMANS“ ist die erste Single aus dem gleichnamigen Album (VÖ: 16. März 2018), mit dem Good Weather Forecast einen großen Sprung nach vorne machen: Auf ihrer neuen Platte finden die 5 Jungs einen mitreißenden und modernen Sound, der weit mehr nach Venice Beach, Kalifornien klingt als nach der fränkischen Heimat der Band. Erste Eindrücke von ihrem neuen Album lieferten Good Weather Forecast  bereits mit den Tracks „Won’t You Come Home“ und „Breakfast In The Rain“.

Die Story von Good Weather Forecast beginnt vor zehn Jahren: Die drei Brüder Flo (Gesang), Jonny (Gitarre) und Dave (Drums) Stielper, sowie Keyboarder Timo Kästnergründen eine Band und spielen zunächst eine eigenwillige Musik zwischen Pop und Rock. Etwas später stößt Gitarrist Titos Hailom dazu. Die Gruppe gewinnt Wettbewerbe und erspielt sich schnell einen Ruf als herausragende Liveband – sowohl im In- als auch im Ausland.

Bis heute haben sie über 700 Shows in mehr als 17 Ländern gespielt (USA, Australien, England, Estland, Finnland, Israel, Norwegen, Osterreich, Schweiz, Spanien etc.), bisheriges Karriere-Highlight war das MATA-Festival in New York vor 12.000 Besuchern. Und immer noch wird jeder Gig gespielt, als wäre es der Erste. Oder der Letzte. Dadurch ist jede Show besonders. Und das macht Good Weather Forecast aus.

Mit ihrem dritten Album und dem Titelsong „SUPERHUMANS“ ist es der Band nun gelungen, das wahnsinnig hohe Energielevel der Konzerte ins Studio zu übertragen. Die akustische Gitarre und Handclaps treiben das Stück an, ein kurzes Synthie-Zwischenspiel baut Spannung auf – dann macht der Refrain mit seinen Chören und wuchtigen Drums klar, worauf Good Weather Forecast hinauswollen. Egal, ob man „SUPERHUMANS“ im offenen Cabrio auf dem Weg zum Strand, auf einem der kommenden Gigs oder mit Kopfhörern in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit hört: Der Song reißt mit – und erhöht mit jedem Takt die Lust am Leben.

Das Album „SUPERHUMANS“ von Good Weather Forecast ist ab dem 16. März 2018 überall erhältlich und bereits jetzt vorbestellbar.

Einiges hat sich geändert bei Good Weather Forecast. Rockige Klänge und Gitarrenriffs wurden eingetauscht gegen elektronische Beats und Synthesizer-Sounds. Doch etwas ist gleich geblieben. Good Weather Forecast stehen für gute und handgemachte Musik. 2007 gründete sich die Band um die drei Brüder Flo, Jonny und Dave. Flo sorgt für die Stimme, Jonny unterstützt ihn mit seiner Gitarre und seinem Gesang, Dave trommelt und gibt den Takt vor. Nicht verwandt, aber trotzdem wie Brüder sind die zwei weiteren Mitglieder von Good Weather Forecast: Titos und Timo, verantwortlich für Gitarre und Trompete. Seitdem spielen sie sich von Konzert zu Festival zu Tour und wieder zurück, mittlerweile haben sie über 400 Konzerte in 15 Ländern auf 3 Kontinenten gespielt und sich dabei sogar schon mit Grammy Gewinnern die Bühne geteilt.

Da sie aber trotz zahlreicher Live-Shows nicht an jedem Ort gleichzeitig sein können, gibt es nach 3 Jahren wieder ein neues Album der Band. Hier verarbeiten sie all den kreativen Input, den sie durch ihre Reisen, Konzerte und Erfahrungen bekommen. Kein Wunder also, dass sich der musikalische Grundton von „We Glow“, wie der neue Longplayer heißt, komplett geändert hat. Elektronische Beats, Synthie-Sounds und Effekte auf den Vocals sind an mancher Stelle gekonnt als Akzent gesetzt. Trotz der deutlichen Linie, die das Album fährt, strotzt es vor musikalischer Vielfalt. Mal bestimmt doch die Gitarre den Song, dann die wandelbare Stimme von Sänger Flo, mal tanzbar, mal nachdenklich – aber immer einzigartig. Die erste Singleauskopplung ist „You Are“. Sie ist ein echter Ohrwurm. Charakterstarkes Intro, viele musikalische Ebenen, die perfekt harmonieren, getragen von einem starken Text.

Das Video zu „You Are“ feiert heute auf Clipfish Premiere:
http://www.clipfish.de/musikvideos/video/4217023/good-weather-forecast-you-are/

Passend zum Release des Albums sind Good Weather Forecast wieder europaweit auf Tour. Sie bereichern vielerorts den Festival-Sommer, spielen aber auch eigene Shows. Ein neues Album und Livekonzerte, so macht man Fans glücklich – überall auf der Welt.

Das Album „We Glow“ erscheint am 12. Juni, die Single „You Are“ schon am 29. Mai.

 

TOURDATEN:

28.05. – Weißenburg
31.05. – Halle (Show @ Maxinale)
04.06. – Stuttgart (Show @ Evang. Kirchentag)
05.06. – Stuttgart (Show @ Evang. Kirchentag)
06.06. – Stuttgart (Show @ Evang. Kirchentag)
12.06. – Nürnberg (Album Release Show)
13.06. – Weitefeld (Album Release Show)
14.06. – Ulm (Album Release Show)
19.06. – Herzogenaurach
20.06. – München (Show @ HSN München)
weitere Tourdaten: http://goodweatherforecast.de/tour/

Good Weather Forecast, das sind die drei Brüder Flo, Jonny und Dave und ihre besten Freunde Titos und Timo. Zusammen bereisen sie seit nun schon 7 Jahren die Welt, um überall ihre Musik zu spielen.

In dieser Zeit ist einiges zusammen gekommen: über 400 Konzerte in 15 Ländern auf 3 Kontinenten. Die fünf Jungs können sich aber keine Pause. Am 29. Mai erscheint ihre neue Single „You Are“, ihr neues Album „We Glow“ wird am 12. Juni veröffentlicht.

Was macht eine richtig gute Liveband, wenn sie ein Album veröffentlicht? Richtig, auf Tour gehen. Deswegen spielen Good Weather Forecast auch dieses Jahr in zahlreichen Städten, Ländern und Kontinenten. Die genauen Tourdates findet Ihr weiter unten. Als Vorgeschmack darauf, was uns erwartet haben Good Weather Forecast nun ein Video zu ihrem Song „Citylights“ veröffentlicht.

Seht hier den Clip: https://www.youtube.com/watch?v=omAp4KWG1S8

 

TOURDATEN:
15.05. – Stuttgart (Show mit Lecrae)   
28.05. – Weißenburg
31.05. – Halle (Show @ Maxinale)
04.06. – Stuttgart (Show @ Evang. Kirchentag)
05.06. – Stuttgart (Show @ Evang. Kirchentag)
06.06. – Stuttgart (Show @ Evang. Kirchentag)
12.06. – Nürnberg (Album Release Show)
13.06. – Weitefeld (Album Release Show)
14.06. – Ulm (Album Release Show)
19.06. – Herzogenaurach
20.06. – München (Show @ HSN München)

weitere Tourdaten: http://goodweatherforecast.de/tour/