Was wäre, wenn man sich einfach mal was wünschen könnte und es ginge tatsächlich in Erfüllung? Wenn das Leben einmal eben doch ein Ponyhof mit Wunschkonzert wäre? Tauschen wir doch die Ponys gegen die hochmotivierten Furys in the Slaughterhouse, dann wird es 2020 wahr: Die Band, die schon immer nur das machte, was sie wollte – und das laut und viel – und die auch immer kam und ging, wie sie wollte, will nämlich noch mal! Und so gibt es ab Juni 2020 sagenhafte 6 Zugaben. No sleep till Stadion!

Es waren schon wirklich herausragende 2 Jahre zum 30-Jährigen. Von den legendären Klassentreffen in Hannover über den Open-Air-Sommer 2017, die Akustik-Tour mit „Little big world“ und Freunden bis zur „Last Order“ 2018 mit einem reichhaltigen Open-Air-Nachschlag und einer fulminanten Fury&Friends-Cruise. Und die haben so einen Spaß gemacht, dass man sich völlig zurecht fragt, wer sich das ausgedacht hat, man solle aufhören, wenn’s am schönsten ist. Denn eben weil’s so geil war, schmeißen die Furys noch eine Runde. Einfach so. Weil sie es können. Und während sich andere an dieser Stelle nun eine coole Story und wohlklingende Gründe aus den Fingern saugen, weigert sich Kai, wie seit jeher von dieser Band gewohnt, Erwartungen zu erfüllen, und fasst es lachend in zwei Worte zusammen: „Bock drauf!“ Ja, so einfach!

Denn diese Ausnahmeband ist definitiv noch nicht fertig. Auch nach all der bewegten Bandhistorie und der Auszeit, mit jeweils eigenen Projekten erfolgreich und viel unterwegs, sind sie selbst fasziniert, wie sehr sie es genießen, wieder so als Band zueinandergefunden zu haben. Über 30 gemeinsame Jahre sind eben eine ganz eigene Hausnummer. Die live immer wieder solch ein Feuer entfacht, dass es nun noch einen drauf zum Nachschlag gibt. Mit all dieser einzigartigen Magie. Den alten Freunden. Diesen Songs, diesem Sound und dieser Energie, diesem Lebensgefühl zwischen Erinnerung, unvergesslichem Wahnsinnsmoment und Hoffnung, zwischen Zugabe und immer noch hungrig, immer noch Lust auf mehr. Weil das Leben manchmal eben doch Wünsche erfüllt, jetzt unbedingt Juni, Juli und August 2020 vormerken – dann gibt es wieder diese faszinierend ansteckende musikalische Lässigkeit, wie sie nur Fury in the Slaughterhouse beherrschen.

Der exklusive PreSale beginnt am Mittwoch, den 29.05. über www.eventim.de, ab Freitag, den 31.05. gibt es Tickets ebenfalls an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Termine:

12.06.2020 Wiesbaden, Brita-Arena
13.06.2020 Mönchengladbach, SparkassenPark Mönchengladbach
18.07.2020 Trier, Amphitheater – Trier
24.07.2020 Oranienburg, Schloss Oranienburg
07.08.2020 Bad Oeyenhausen, Kurpark
08.08.2020 Creuzburg, Burg Creuzburg

30 Jahre Fury In The Slaughterhouse – die Jubiläums-Fete geht in die Verlängerung. Mit dem Ende April im Hamburger Grünspan aufgezeichneten Akustik-Album „Little Big World – Live & Acoustic“ steigen Fury In The Slaughterhouse auf Platz 5der Offiziellen Deutschen Albumcharts ein und schließen damit besonders feinmotorisch einen Kreis.

Handwerk im besten Sinne verbinden die Musiker mit emotionaler Tiefe in den 23 ausgewählten Songs, die für das einmalige Konzert eigens von Jan Löchel neu arrangiert wurden. Die Frage, welche musikalischen Schubladen die Band für ihr Akustik-Set öffnete, ist Makulatur, denn Fury In The Slaughterhouse waren immer schon ein musikalischer Wandschrank – um im Bild zu bleiben.

Es gibt klassische Fury-Songs, Nummern, die man in dieser Form nicht erwartete und Teile, die schmunzeln lassen. Glücksgefühle und Überraschungsmomente ließen Fury In The Slaughterhouse immer wie einen Solitär scheinen. Diesmal gestalten die disparaten Elemente – die Film Noir-Momente, die atmosphärische Melancholie und die großen Rock-Hymnen – das Wandern zwischen den musikalischen Welten noch elektrisierender. John Watts kam eigens zur gemeinsamen Performance des Fury-covert-Fischer Z-Songs „Protection“ an die Elbe gereist, Mousse T. führte am Piano zusammen mit der Band eine ganz besondere Version von „Radio Orchid“ auf und der ausgewiesene Fury-Freund Wolfgang Niedecken steuerte sogar eine Strophe aus eigener Feder zum Finale „Seconds To Fall“ bei. Weitere musikalische Gäste des Abends waren Martin Huch sowie Lars Jensen. Mit „Little Big World – Live & Acoustic“ zeichnen Fury In The Slaughterhouse ihr Jubiläum demütig und mit ungebrochener Frische rund.

 

OPEN-AIR / SOMMER-TOUR 2017
16.09.2017 – Hameln, Weserberglandstation

LITTLE BIG WORLD –ACOUSTIC-TOUR HERBST 2017
28.10.2017 – Magdeburg, AMO
29.10.2017 – Wuppertal, Historische Stadthalle
30.10.2017 – München, Circus Krone
01.11.2017 – Hannover, Kuppelsaal
02.11.2017 – Hannover, Kuppelsaal
03.11.2017 – Düsseldorf, Tonhalle
05.11.2017 – Braunschweig, Staatstheater
06.11.2017 – Leipzig, Haus Auensee
07.11.2017 – Rietberg, Cultura
08.11.2017 – Bremen, Glocke
10.11.2017 – Lübeck, MuK
11.11.2017 – Lingen, Emslandarena
13.11.2017 – Hamburg, Laeiszhalle
15.11.2017 – Flensburg, Deutsches Haus
16.11.2017 – Rostock, Moya
17.11.2017 – Olsberg, Konzerthalle
18.11.2017 – Neunkirchen, Neue Gebläsehalle
20.11.2017 – Bielefeld, Ringlokschuppen
21.11.2017 – Göttingen, Lokhalle

30 Jahre Fury In The Slaughterhouse – die Jubiläums-Fete geht in die Verlängerung. Mit dem Ende April im Hamburger Grünspan aufgezeichneten Akustik-Album „Little Big World – Live & Acoustic“ schließen Fury In The Slaughterhouse besonders feinmotorisch einen Kreis. Handwerk im besten Sinne verbinden die Musiker mit emotionaler Tiefe in den 23 ausgewählten Songs, die für das einmalige Konzert neu arrangiert wurden.

John Watts kam eigens zur gemeinsamen Performance des Fury-covert-Fischer Z-Songs „Protection“ an die Elbe gereist, Mousse T. führte am Piano zusammen mit der Band eine ganz besondere Version von „Radio Orchid“ auf und der ausgewiesene Fury-Freund Wolfgang Niedecken steuerte sogar eine Strophe aus eigener Feder zum Finale „Seconds To Fall“ bei. Weitere musikalische Gäste des Abends waren Martin Huch sowie Lars Jensen. Mit „Little Big World – Live & Acoustic“ zeichnen Fury In The Slaughterhouse ihr Jubiläum demütig und mit ungebrochener Frische rund.

Es gibt nicht viele Bands, deren kollektives Bauchgefühl Bilanzen wie diese aufweisen kann: Stürmung der Media Control-Album-Charts mit dem Triple-Album „30 – The Ultimate Best Of Collection“ von 0 auf Platz 3 Mitte März 2017! Als wäre das nicht schon sensationell genug, waren zuvor bereits sämtliche 35.000 Tickets für drei Jubiläums-Shows in der Hannoveraner TUI-Arena in Rekordzeit ausverkauft worden. Ehre, wem Ehre zum 30-Jährigen gebührt.

Little Big World – Live & Acoustic“ von Fury In The Slaughterhouse erscheint am 01.09. als 2CD Digipack, die limitierte exklusive Deluxe Edition, enthält zusätzlich eine DVD mit dem Live-Mitschnitt des Akustik-Konzertes im Hamburger Grünspan, eine Beanie-Mütze und ein Postkarten-Set. Darüber hinaus ist das Album auch als 3 LP Set auf Vinyl erhältlich.

Es gibt nicht viele Bands, deren kollektives Bauchgefühl Bilanzen wie diese aufweisen kann: Stürmung der Media Control-Album-Charts mit dem Triple-Album „30 – The Ultimate Best Of Collection“ von 0 auf Platz 3 Mitte März 2017! Als wäre das nicht schon sensationell genug, waren zuvor bereits sämtliche 35.000 Tickets für drei Jubiläums-Shows in der Hannoveraner TUI-Arena in Rekordzeit ausverkauft worden. Ehre, wem Ehre zum 30-Jährigen gebührt.

Deshalb geht die Jubiläums-Fete jetzt auch in die Verlängerung. Mit dem Ende April im Hamburger Grünspan aufgezeichneten Akustik-Album „Little Big World – Live & Acoustic“ schließen Fury In The Slaughterhouse besonders feinmotorisch einen Kreis. Handwerk im besten Sinne verbinden die Musiker mit emotionaler Tiefe in den 23 ausgewählten Songs, die für das einmalige Konzert eigens von Jan Löchel neu arrangiert wurden. Die Frage, welche musikalischen Schubladen die Band für ihr Akustik-Set öffnete, ist Makulatur, denn Fury In The Slaughterhouse waren immer schon ein musikalischer Wandschrank – um im Bild zu bleiben.

Es gibt klassische Fury-Songs, Nummern, die man in dieser Form nicht erwartete und Teile, die schmunzeln lassen. Glücksgefühle und Überraschungsmomente ließen Fury In The Slaughterhouse immer wie einen Solitär scheinen. Diesmal gestalten die disparaten Elemente – die Film Noir-Momente, die atmosphärische Melancholie und die großen Rock-Hymnen – das Wandern zwischen den musikalischen Welten noch elektrisierender.

„Little Big World – Live & Acoustic“ von Fury In The Slaughterhouse erscheint am 1. September.

 

OPEN-AIR / SOMMER-TOUR 2017
17.08.2017 – Schwerin, Freilichtbühne Schlossgarten
18.08.2017 – Kiel, Freilichtbühne Krusenkoppel
20.08.2017 – Ulm, Kloster Wiblingen – Klosterhof
26.08.2017 – Osterholz-Scharmbeck, Freigelände an der Stadthalle
01.09.2017 – Dortmund, Westfalenpark Dortmund
16.09.2017 – Hameln, Weserberglandstation

LITTLE BIG WORLD –ACOUSTIC-TOUR HERBST 2017
28.10.2017 – Magdeburg, AMO
29.10.2017 – Wuppertal, Historische Stadthalle
30.10.2017 – München, Circus Krone
01.11.2017 – Hannover, Kuppelsaal
02.11.2017 – Hannover, Kuppelsaal
03.11.2017 – Düsseldorf, Tonhalle
05.11.2017 – Braunschweig, Staatstheater
06.11.2017 – Leipzig, Haus Auensee
07.11.2017 – Rietberg, Cultura
08.11.2017 – Bremen, Glocke
10.11.2017 – Lübeck, MuK
11.11.2017 – Lingen, Emslandarena
13.11.2017 – Hamburg, Laeiszhalle
15.11.2017 – Flensburg, Deutsches Haus
16.11.2017 – Rostock, Moya
17.11.2017 – Olsberg, Konzerthalle
18.11.2017 – Neunkirchen, Neue Gebläsehalle
20.11.2017 – Bielefeld, Ringlokschuppen
21.11.2017 – Göttingen, Lokhalle

Nach ihrer erfolgreichen Open-Air Tour zum 30. Bandjubiläum haben Fury In The Slaughterhouse ein weiteres Geschenk für Ihre Fans: ab Ende Oktober 2017 geht die Band aus Hannover auf eine ganz besondere Akustik-Tour durch Deutschland.

Das Lustprinzip ist seit Gründung in 1987 der Kompass der Band, deren Geschichte von reichlich Herzblut und Intuition geprägt ist. Getreu diesem Prinzip können Fury In The Slaughterhouse in diesem Jahr, zum 30. Bandjubliäum, aus dem Vollen schöpfen.

Deshalb geht die Jubiläum-Fete jetzt auch in die Verlängerung. Ende April wurde im Hamburger Grünspan das Akustik-Album „Little Big World“ aufgezeichnet, mit dem sich für die Band ein Kreis schließt. Fury In The Slaughterhouse verbinden bestes musikalisches Handwerk mit emotionaler Tiefe in 23 ausgewählten Songs, die für dieses einmalige Konzerterlebnis eigens von Jan Löchel neu arrangiert wurden. „Die Akustik-Tour zum 30. Geburtstag ist ein Geschenk an unsere Fans und an uns selbst“, erklärt Thorsten Wingenfelder. „Ein Akustik-Set wie das, was wir auf der Little Big World Tour spielen wollen, hält unsere Band-Seele jung und lebendig. Im Endeffekt zeichnet unsere Band vor allem die Vielseitigkeit der einzelnen Mitstreiter aus. Deshalb darf das Spontane regieren und ein Drittel des vorher Geprobten klingt plötzlich ganz anders.“

Hautnah wie nie können die Fans sich bei dieser Tour überraschen lassen. Es wird klassische Fury-Songs geben, Nummern, die man in dieser Form nicht erwartet und Teile, die schmunzeln lassen. Mit aktuellem Blick auf die anstehenden ausverkauften Open-Air Termine krönt die Little Big World Tour 2017 – live & acoustic eines der erfolgreichsten Bandjubiläen Deutschlands – nicht nur für Fury In The Slaughterhouse selbst, sondern auch für ihre Fans.

Im Herbst vom 28.10. – 21.11.2017 über 18 Termine in Deutschland.
Exklusiver Ticket Pre-Sale ab heute unter www.eventim.de. Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen ab dem 16.09.2017.

Ihr 30. Bandjubiläum bringt Fury in the Slaughterhouse in diesem Jahr auf große Tour! Am vergangenen Wochenende luden die sechs Vollblutmusiker vorab zum erneuten Klassentreffen in die TUI Arena in Hannover ein. Über 35.000 Fans folgten dieser Einladung und sorgten nicht nur für drei ausverkaufte Abende, sondern auch für ganz viel Gänsehaut. 30 Songs spielten die Vollblutmusiker – für jedes Fury-Jahr einen. Hits wie „Won’t forget these days“ oder „Time to wonder“  wurden dabei durch die Publikumschöre zu ganz besonderen Highlights. Neben den alten Klassikern überzeugte das Sextett auch mit vier neuen Songs wie zum Beispiel ihrer aktuellen Single „Dance On The Frontline“.

„Diese drei Konzerte waren einfach unfassbar. Die Atmosphäre, die Stimmung, die Begeisterung, die uns an den drei Abenden entgegen kam, waren einmalig. Besser hätte der Auftakt für unser Jubiläums-Jahr nicht laufen können“, so Sänger Kai Wingenfelder.

Ab Mai startet dann die große Sommer-Open-Air-Tour durch ganz Deutschland. In Hamburg und Trier sind die ersten Termine schon ausverkauft und es wurden Zusatzkonzerte bestätigt. An insgesamt 15 Terminen entladen Fury In The Slaughterhouse ihre Energie auf der Bühne und nehmen das Publikum mit auf ihre eigene Rock’n’Roll-Reise durch drei Jahrzehnte Bandgeschichte.

Diese Dynamik befindet sich auch auf dem kürzlich erschienenen Best-Of-Album „30 – The Ultimate Best Of Collection“. Knapp 40 Songs, alle ihre Hits und sechs neue Lieder sind nun für alle Fury-Fans und die, die es noch werden wollen, zusammengefasst und aufbereitet.

Tourzeitraum 12.05. bis 16.09.2017
Tickets gibt es unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Fury In The Slaughterhouse bestätigen weitere Open Air Termine! Zum 30. Jubiläum spielt die Band erst drei ausverkaufte Konzerte in ihrer Heimatstadt Hannover und geht dann auf Open Air Tour. Zu den drei bereits bestätigten Shows in Bad Segeberg, Aurich und Mönchengladbach, kommen nun weitere Konzerte hinzu. Auch in Hamburg, Trier, Halle/Westfalen, Ulm, Osterholz-Scharmbeck und Dortmund wird die Band im Sommer Open-Airs spielen. Die Fans dürfen sich dabei auf die bekannten Hits wie „Won’t forget these days“, „Every generation got it’s own disease“ und „Time to wonder“, aber auch auf einige neue Songs freuen.

Neue Termine:
16.06.2017 Trier, Porta Nigra OpenAir
14.07.2017 Hamburg, Stadtpark
21.07.2017 Halle/Westfalen, Gerry Weber Stadion
20.08.2017 Ulm, Klosterhof Wiblingen
26.08.2017 Osterholz-Scharmbeck, Freigelände an der Stadthalle
01.09.2017 Dortmund, Westfalenpark

Weitere Tourtermine:
12.05.2017 Bad Segeberg – Kalkberg Arena
13.05.2017 Aurich – Mehrzweckgelände Tannenhausen
22.07.2017 Mönchengladbach – SparkassenPark Mönchengladbach

Tickets für die neuen Termine gibt ab sofort bei www.eventim.de und ab dem 17.10. an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter und www.semmel.de.

Heute startet der Vorverkauf für die Sommer-Open-Airs von „Fury In The Slaughterhouse“ in Bad Segeberg, Aurich und Mönchengladbach. Acht Jahre nach ihrer offiziellen Trennung geht die Hannoveraner Band anlässlich ihres 30. Geburtstages noch mal auf Tour. Ein Geschenk, auf das ihre Fans nur gewartet haben. Bei den Shows darf man sich auf die bekannten Hits wie „Won’t forget these days“, „Every generation got it’s own disease“ und „Time to wonder“, aber auch auf einige neue Songs freuen.

Leider nutzen diese Freude auch sogenannte Ticketing-Drittanbieter, bei denen Tickets zu überhöhten Preisen angeboten werden. Daher hat die Band nun Konsequenzen gezogen und ruft ihre Fans auf ihre Tickets nur über autorisierte Quellen – also bei einer offiziellen Vorverkaufsstelle oder einem offiziellen Online-Ticketingsystem – zu kaufen. Diese Tickets sind mit einem Weiterverkaufsverbot versehen.

12.05.2017    Bad Segeberg – Kalkberg Arena
13.05.2017    Aurich – Open Air Gelände
22.07.2017    Mönchengladbach – Sparkassenpark

Tickets gibt es an ab sofort exklusiv bei eventim.de und ab dem 19.08. allen bekannten Vorverkaufsstellen,
sowie unter www.semmel.de.

„Fury In The Slaughterhouse“ sind zurück! Erst spielt die Band in kompletter Besetzung zum 30. Bandjubiläum in der TUI Arena ihrer Heimatstadt Hannover drei bereits ausverkaufte Konzerte, im Anschluss geht es auf Open-Air Tour.

Es war die Konzert-Überraschung im Frühjahr 2016! Acht Jahre nach ihrer offiziellen Trennung bestätigt die Hannoveraner Band „Fury In The Slaughterhouse“ anlässlich ihres 30. Geburtstages drei Konzerte in der TUI Arena in Hannover für März 2017. Ein Geschenk, auf das ihre Fans nur gewartet haben. Binnen kürzester Zeit waren die Termine ausverkauft.

Von einem wirklichen Comeback kann allerdings nicht die Rede sein. Nach 2017 ist erstmal Schluss. Das Jahr des 30jährigen Bandjubiläums wird zum großen Wiedersehen und zum krönenden Abschluss in einem. Im März 2017 startet die Tour mit den drei bereits ausverkauften Shows in Hannover und führt die Band ab Mai weiter durch Deutschland. Die Fans dürfen sich auf die bekannten Hits wie „Won’t forget these days“, „Every generation got it’s own disease“ und „Time to wonder“, aber auch auf einige neue Songs freuen.

 

30 Jahre Fury In The Slaughterhouse

10.03.2017    Hannover – TUI Arena – ausverkauft
11.03.2017    Hannover – TUI Arena – ausverkauft
12.03.2017    Hannover – TUI Arena – ausverkauft

 

Open-Air Tour

12.05.2017    Bad Segeberg – Kalkberg Aren
13.05.2017    Aurich – Open Air Gelände
22.07.2017    Mönchengladbach – Sparkassenpark

Tickets für die Tour gibt es ab dem 17.08. exklusiv bei eventim.de und ab dem 19.08. an allen bekannten Vorverkaufsstellen.