Seit 33 Jahre spielen sie ihre Songs. Und bringen ihre Platten heraus, genauso wie sie sich das vorstellen, eine nach der anderen.

Nun veröffentlichen Element Of Crime am 5. Oktober ihr neues Album „Schafe, Monster und Mäuse“.

Es gibt wenig Vergleichbares, keine andere deutschsprachige Band, die diese eigenartige Mischung aus Folkrock und Blues, Artrock und Kinderlied, Krachorgie und Schmalzmelodie in die Welt brächte, ohne auch – wie es scheint – nur einen Moment darüber nachzudenken, ob das gerade in den Zeitgeist passt oder nicht, ob das für neue oder alte Medien taugt, ob das einer versteht, ob sie das überhaupt selber verstehen, ob das nun traurig oder lustig, hässlich oder schön, Tiefsinn oder Spinnerei ist.

Auf „Schafe, Monster und Mäuse“ tummeln sich Soulballaden, Chansons, Folksongs, Pubrockkracher, Desert-Rock-Aufschneidereien und vieles mehr. Und dann ist wieder alles anders, wenn bei „Am ersten Sonntag“Jakob Iljas artrockige Kaputtgitarre in den Soloteil sägt, wenn bei „Bevor ich dich traf“ die wienerischen Geigen in die letzte Strophe einfräsen, wenn bei „Die Party am Schlesischen Tor“ eine psychedelisch krachende Blaskapelle durchs Bild wankt, ständig Dinge passieren, auf die man nicht gefasst sein kann, Richard Pappik die Tempi verschleppt und beschleunigt, wie es gerade sein muss, mit Rhythmen und Klangfarben jongliert und überhaupt sein schmutziges Spiel mit einer Rockmusik spielt, die auf dieser Platte immer wieder neu definiert wird und Sven Regeners knarzige Stimme dazu Poesie verteilt, als werfe er Fleischfetzen auf einen Grill aus alten Ölfässern.

Musik und Text, da taumeln sie zusammen in die aufgehende Sonne und stützen sich gegenseitig wie zwei erschöpfte Partygänger nach einer langen Nacht am Schlesischen Tor.

 

Konzerte:

30.08.2018 Dresden, Junge Garde
31.08.2018 Halle, Preißnitzinsel
01.09.2018 Osterholz-Scharmbeck, Freigelände der Stadthalle
02.09.2018 Braunschweig, Kultur im Zelt
07.09.2018 Rostock, IGA Park
08.09.2018 Magdeburg, Festung Mark

Nach einer ausverkauften Tour durch die großen Hallen im letzten Jahr, steht die Berliner Kultband Element of Crimerund um Frontmann Sven Regener auch 2017 wieder auf diversen Bühnen, denn die Nachfrage ist groß, das Repertoire unerschöpflich und die neuen Songs des aktuellen Top3-Albums „Lieblingsfarben und Tiere“sowie der LP „Wenn der Wolf schläft, müssen alle Schafe ruhen“ fordern ihr Recht. Außerdem sollen neu geschriebene Songs zum Besten gegeben werden.

13 Termine spielt die Band zwischen Juni und Oktober, vier der Venues vermelden bereits sold out. Aber um es mit den Worten der Band zu sagen: „Ein ausverkauftes Konzert ist ein gutes Konzert, nur aber leider schlecht für den, der nicht mehr reinkommt. Deshalb hier ein anspornender Überblick mit Überschrift: Kiel, Kassel, Marienwerder und Eltville ausverkauft!“

18.06.17    Kiel, Gewaltig Leise Festival (ausverkauft)
02.07.17    Marienwerder, Inselleuchten-Festival (ausverkauft)
14.07.17    Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld
15.07.17    Jetzendorf, Puch Open Air
21.-23.07.17 Eltville, Heimspiel Knyphausen (ausverkauft)
22.07.17    Chemnitz, Chemnitzer Filmnächte
23.07.17    Erlangen, E-Werk
24.07.17    Darmstadt, Merck Sommerperlen
27.07.17    Feldkirch, Poolbar-Festival
28.07.17    Kassel, Kulturzelt (ausverkauft)
29.07.17    Rehling, Schloss Scherneck
02.-05.08.17 Luhmühlen, A Summer‘s Tale
16.10.17    München, Philharmonie

Die Kultband Element of Crime um Frontmann Sven Regener veröffentlicht am kommenden Freitag, den 15. April mit „1985-1993“ eine limitierte, sieben Vinyle umfassende Box. Der Fokus liegt dabei auf der sogenannten ‚ersten Phase‘ der Band, entsprechend sind die deutschsprachigen Werke „Damals hinterm Mond“ (1991) und „Weißes Papier“ (1993) sowie alle von den Fans geschätzten, englischsprachigen Studioalben enthalten: das Debüt „Basically Sad“ (1986), das in London produzierte Album „Try to Be Mensch“ (1987), das in New York produzierte Werk „Freedom, Love & Happiness“ (1988) sowie das mit der Rückkehr nach Berlin erschienene Studioalbum  „The Ballad of Jimmy & Johnny“ (1989) inklusive dem ersten deutschen Element of Crime-Song „Der Mann Vom Gericht“.

Hinzu kommt das Livealbum „Crime Pays“ aus dem Jahr 1990. Sechs der sieben Vinyle der Box werden auch einzeln erhältlich sein, lediglich das Livealbum „Crime Pays“ gibt es ausschließlich im Boxset. Abgerundet wird die Box durch ein großartiges Booklet im LP-Format mit Archiv-Fotos und allen Lyrics Jede Vinyl enthält außerdem einen Mp3-Download-Code.

Element of Crime-Tour 2016:
14.04.2016 Bern, Bierhüebli (ausverkauft)
15.04.2016 Lindau, Club Vaudeville
16.04.2016 Würzburg, Posthalle
17.04.2016 Erfurt, Stadtgarten (ausverkauft)
18.04.2016 Magdeburg, AMO
20.04.2016 Düsseldorf, Stahlwerk
21.04.2016 Münster, Jovel
22.04.2016 Bielefeld, Ringlokschuppen
23.04.2016 Oldenburg, Kongresshalle
24.04.2016 Kiel, Halle 400
25.04.2016 Rostock, Moya (ausverkauft)
08.07.2016 Wien, Harvest of Art, Marx-Halle
09.07.2016 Klam, Harvest of Art, Burg Clam
11.07.2016 Regensburg, Antoniushaus (ausverkauft)
12.07.2016 München, Tollwood
13.07.2016 Vellmar, Sommer im Park
14.07.2016 Bonn, Kunstrasen
15.07.2016 Hamburg, Stadtpark
16.07.2016 Berlin, Zitadelle Spandau
23.07.2016 Freiburg, ZMF
30.07.2016 Breitenbach am Herzberg, Burg Herzberg Festival
31.07.2016 Dangast, Watt En Schlick
23.09.2016 Hanau, Amphitheater

Element of Crime haben vorletzte Woche nicht nur ihre Tour in Augsburg eröffnet, am Freitag, den 18. März veröffentlicht die Band um Sven Regener auch die 4-Track-EP „Wenn der Wolf schläft müssen alle Schafe ruhen“. Darauf zu finden: eine Coverversion des Bluesklassiker „You‘re Gonna Need Somebody On Your Bond“ von Blind Willie Johnson. Außerdem brilliert die Band mit einer Neuaufnahme ihres eigenen Klassikers „Damals hinterm Mond“, die natürlich irgendwie anders ist, aber dem Original in nichts nachsteht, sowie einem komplett neuen Song namens „Immer noch Liebe in mir“.

Neben alten Element of Crime-Evergreens und den Songs des aktuellen Top3-Albums „Lieblingsfarben und Tiere“ wird das Quartett auf seinen anstehenden Tour-Dates, die die Band zwischen Anfang April und Ende September noch durch 23 Städte führen, sicher auch den neuen Track „Immer noch Liebe in mir“ zum Besten geben. Als Support sind bei den Konzerten je nach Zeit und Gelegenheit Von wegen Lisbeth, Die Höchste Eisenbahn, Per Anders und Tom Schilling & The Jazz Kids dabei.

Tour-Dates 2016:
09.04.2016 Mannheim, Capitol
10.04.2016 Karlsruhe, Tollhaus
11.04.2016 Saarbrücken, Garage
12.04.2016 Ulm, Roxy
14.04.2016 Bern (CH), Bierhüebli
15.04.2016 Lindau, Club Vaudeville
16.04.2016 Würzburg, Posthalle
17.04.2016 Erfurt, Stadtgarten (AUSVERKAUFT)
18.04.2016 Magdeburg, AMO
20.04.2016 Düsseldorf, Stahlwerk
21.04.2016 Münster, Jovel
22.04.2016 Bielefeld, Ringlokschuppen
23.04.2016 Oldenburg, Kongresshalle
24.04.2016 Kiel, Max
25.04.2016 Rostock, Moya (AUSVERKAUFT)
08.07.2016 Wien (AT), Harvest of Art, Marx-Halle
09.07.2016 Clam (AT), Harvest of Art, Burg Clam
12.07.2016 München, Tollwood
13.07.2016 Vellmar, Sommer im Park
14.07.2016 Bonn, Kunstrasen
15.07.2016 Hamburg, Stadtpark
16.07.2016 Berlin, Zitadelle Spandau
23.09.2016 Hanau, Amphitheater

Erst kürzlich verkündeten ELEMENT OF CRIME ihre neuen Tourdaten für 2016.

Zu den bereits bestätigten Terminen sind jetzt noch solche in Bern, Lindau, München, Wien (AT), Clam (AT) und Hanau hinzugekommen. Tickets sind bereits im Vorverkauf erhältlich und werden am Weihnachtsfest mit Sicherheit unter zahlreichen Bäumen liegen.

Alle Dates 2016 hier noch einmal zur Übersicht:

03.03. Augsburg, Brechtfestival Kongress am Park
09.04. Mannheim, Capitol
10.04. Karlsruhe, Tollhaus
11.04. Saarbrücken, Garage
12.04. Ulm, Roxy
14.04. Bern (CH), Bierhüebli
15.04. Lindau, Club Vaudeville
16.04. Würzburg, Posthalle
17.04. Erfurt, Stadtgarten
18.04. Magdeburg, AMO
20.04. Düsseldorf, Stahlwerk
21.04. Münster, Jovel
22.04. Bielefeld, Ringlokschuppen
23.04. Oldenburg, Kongresshalle
24.04. Kiel, Max
25.04. Rostock, Moya
08.07. Wien (AT), Harvest of Art, Marx-Halle
09.07. Clam (AT), Harvest of Art, Burg Clam
12.07. München, Tollwood
13.07. Vellmar, Sommer im Park
14.07. Bonn, Kunstrasen
15.07. Hamburg, Stadtpark
16.07. Berlin, Zitadelle Spandau
23.09. Hanau, Amphitheater

Zur Einstimmung auf das besinnliche Fest, gibt es auch dieses Jahr wieder ELEMENT OF CRIMEs beliebte digitale Schneekugel, mit neuem Bild und der altbekannten Möglichkeit, sie mit dem Cursor zu schütteln und auf diese Weise digitale Schneeflocken über die Landschaft zu schicken. Und dazu erklingt auf wunderbare Weise "Leise rieselt der Schnee", selbstverständlich gespielt von ELEMENT OF CRIME. Hier geht's direkt zur Schneekugel

Eine liebgewonnene Tradition zum Abschluss einer Tournee sind die sogenannten Bluebird Tapes.

Mit einem simplen HD-Rekorder aus der Luft aufgenommen, inklusive Gequatsche, geben die Bluebird Tapes ein ziemlich erschütterndes, aber auch beglückendes Live-Erlebnis wieder. Es ist die Antwort auf die ewige Frage nach einem Live-Album von Element of Crime und in der ungeschminkten und ungekürzten Art und Weise ein authentisches Konzerterlebnis.

Dieses Mal entstammt die Liveaufnahme dem ausverkauften Konzert am 4. März in der Bochumer Jahrhunderthalle und ist exklusiv bei iTunes zu haben. Auf 25 Songs kann man die Magie einer Element Of Crime-Show hören.

Doch Element Of Crime werden den Rest des Jahres nicht untätig sein, weitere Konzerttermine stehen bereits an:

29.05.2015 Neustrelitz, Immergut-Festival
30.05.2015 Leipzig, Parkbühne, Clara-Zetkin-Park
17.07.2015 Dresden, Freilichtbühne "Junge Garde"
18.07.2015 Jena, Kulturarena
19.07.2015 Gräfenhainichen, Melt-Festival
24.07.2015 CH-Luzern, Blue Balls Festival 15, KKL Konzertsaal
28.08.2015 Meiningen, GRASGRÜN 2015, Campus Polizeischule
29.08.2015 Wiesbaden, Folklore 015, Das Festival im Kulturpark

Das Konzert von ELEMENT OF CRIME am 8.3. in der Alsterdorfer Sporthalle musste leider wegen einer schweren Grippe-Erkrankung des Bassisten ausfallen.

Die Absagen des Hamburg-Konzerts und eines Bremen-Konzerts am Tag zuvor waren ein harter Schlag für die Band und ihr Publikum kurz vor Ende einer Tournee mit über  fünfzigtausend Besuchern, begleitet von begeisterten Kritiken (zum Beispiel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung), einer Echo-Nominierung als beste Band in der Kategorie "Rock/Alternative" und ihrem neuen Album "Lieblingsfarben und Tiere" als Dauergast in den Charts.

Umso glücklicher sind ELEMENT OF CRIME, zeitnahe Nachholtermine für die beiden ausgefallenen Konzerte gefunden zu haben, nämlich:

Hamburg: 20.3.2015, Alsterdorfer Sporthalle

und

Bremen: 21.3.2015, Pier 2

Alle Karten für die Konzerte am  7.3. in Hamburg und am 8.3. in Bremen behalten ihre Gültigkeit.

Die Band ELEMENT OF CRIME hat einen Gastauftritt im TATORT mit Nora Tschirner und Christian Ulmen.

Am Donnerstag, den 1. Januar 2015 wird in der ARD "Der Irre Iwan" ausgestrahlt, der neue MDR-Tatort aus Weimar mit Nora Tschirner und Christian Ulmen. Mit dabei: ELEMENT OF CRIME.

Die Berliner Band um Sänger Sven Regener spielt sich selbst und hat einen Live-Auftritt in einem Kirmeszelt. Dazu tanzen Nora Tschirner und Christian Ulmen. Mehr darf und soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Das karge Brot der Wahrheit wird bei ELEMENT OF CRIME gerne geteilt.
Eigentlich ist es nicht wichtig: wie lange es diese Band schon gibt, was sie schon alles gemacht und welche Bedeutung sie in der deutschen Musiklandschaft gewonnen hat. Nicht, dass es nicht interessant wäre: eine Band, die 1985 beim legendären AtaTak-Label ihr erstes Album aufnahm und seither dreizehn Studioalben geschaffen hat, hätte viel zu erzählen: von Düsseldorf und dem Pyrolator, von London und John Cale, von den Anfängen in den klammen Kellern der Westberliner Postpunk-Szene. Davon wie es ist, wenn man als deutsche Band englische Texte macht und dann irgendwann in die Muttersprache wechselt. Und all die Tourgeschichten aus den 80er, 90er und 00er Jahren…

Man könnte auch darüber reden, mit wem alles diese Band schon verglichen wurde und wie wahr und wie falsch das alles ist, und wie bei einem selbst sich das Bild dieser Band im Laufe der Jahre immer wieder verändert hat. Oder ob die Mitglieder Vegetarier sind, Medikamente einnehmen, bei Kaisers einkaufen und Sport treiben.

Bei ELEMENT OF CRIME gibt es interessanteres zu berichten:
Die Band hat ein neues Album „Lieblingsfarben und Tiere“, das gerade auf Platz 3 in den Charts eingestiegen ist!

Und 2015 geht ELEMENT OF CRIME wieder auf große Tournee! Live in bewährter Bestzung und mit neuer Begleitung: Sven Regener (Gesang, Gitarre, Trompete), Jakob Ilja (Gitarre), Richard Pappik (Schlagzeug, Percussion, Mundharmonika) und Rainer Theobald (Saxophon).

19.02. CH-ZÜRICH – Maag Hall
20.02. ERLANGEN – Heinrich-Lades-Halle
21.02. A-WIEN – Gasometer
24.02. STUTTGART – Theaterhaus
25.02. STUTTGART – Theaterhaus
26.02. MÜNCHEN – Zenith
27.02. DRESDEN – Alter Schlachthof
28.02. LEIPZIG – Haus Auensee
02.03. FRANKFURT – Jahrhunderthalle
03.03. KÖLN – Palladium
04.03. BOCHUM – Jahrhunderthalle
05.03. HANNOVER – Swiss Life Hall
07.03. BREMEN – Pier 2
08.03. HAMBURG – Alsterdorfer Sporthalle
17.03. BERLIN – Tempodrom
18.03. BERLIN – Tempodrom

Nach fünf Jahren ist es nun so weit. Am Freitag präsentieren Element of Crime ihr neues Album „Lieblingsfarben und Tiere“.

Abgesehen von der bereits im August veröffentlichten gleichnamigen Single, sind 9 weitere Songs auf der Platte zu finden.

Allesamt, wie die schon vorher geschriebene Werke, geprägt von Poesie und Phantasie. Das verdanken wir Sven Regener, der vor geradezu 30 Jahren die Band gegründet hat und seither mit ihr 13 Studio-Alben mit rund 187 Songs veröffentlicht hat.

„Lieblingsfarben und Tiere“ ist genau das Richtige wenn der Tag trüb ist. Musikalisch zeigt sich die vierköpfige Band experimenteller und verwobener, aber dennoch nie chaotisch oder planlos. Hier und da ertönen Blasinstrumente, durchkreuzt von verzerrten Gitarren, wie bei dem Lied „Schwert, Schild und Fahrrad“.

Auf den knappen 40 Minuten haben Sven Regener, Jakob Ilja, David Young und Richard Pappik 10 wunderbare Songs komponiert. Die Fans dürfen sich auf jeden Fall freuen, denn eins ist ohne Zweifel: Die Platte ist ein Meisterwerk. Live können Sie sich hier überzeugen:

ELEMENT OF CRIME live:
31.10.2014 POTSDAM – Nikolaisaal (ausverkauft)
19.02.2015 ZÜRICH – Maag Hall
20.02.2015 ERLANGEN – Heinrich-Lades-Halle
21.02.2015 WIEN – Gasometer
24.02.2015 STUTTGART – Theaterhaus
25.02.2015 STUTTGART – Theaterhaus
26.02.2015 MÜNCHEN – Zenith
27.02.2015 DRESDEN – Alter Schlachthof
28.02.2015 LEIPZIG – Haus Auensee
02.03.2015 FRANKFURT – Jahrhunderthalle
03.03.2015 KÖLN – Palladium
04.03.2015 BOCHUM – Jahrhunderthalle
05.03.2015 HANNOVER – Swiss Life Hall
07.03.2015 BREMEN – Pier 2
08.03.2015 HAMBURG – Alsterdorfer Sporthalle
17.03.2015 BERLIN – Tempodrom
18.03.2015 BERLIN – Tempodrom