Einer für alle, alle für einen – das berühmte Motto aus Alexandre Dumas‘ Roman gilt auch für dArtagnan, die Nürnberger Band, die sich dem Musketier-Rock mit Leib und Seele verschrieben hat. Die drei Musiker stehen bereit und veröffentlichen mit „IN JENER NACHT“ das Titelstück ihres Albums, das im März erscheint und mit dem sie erneut die Gunst ihrer zahlreichen Anhänger erobern werden.

Das Lied mit dem vielsagenden Namen erscheint dabei rechtzeitig zu Silvester, denn natürlich geht es um die eine ganz besondere Nacht der Nächte, in der Großes geschah und Helden geschaffen wurden. „IN JENER NACHT“ feiert mit seinem geradlinigen Rhythmus die Freundschaft, die durch gemeinsame Taten und durchgestandene Erlebnisse gefestigt wurde und nicht in die Brüche geht. 

Musikalisch ist „IN JENER NACHT“ ein Folksong, mit dem Pathos einer Deutschrock-Hymne und augenzwinkerndem Wolfgang-Petry-Feeling. Ein Lied bei dem man automatisch mitwippt und sich gern an eigene großartige Nächte erinnert.  

dArtagnan ziehen mit ihrer eigenen Mischung aus Pop, Rock, Folk und Schlager hinaus in die Welt, um nach alter Sitte mit musikalischen Heldentaten die Herzen schöner Frauen zu erobern. Für die exzellente Produktion konnte erneut  Thomas Heimann-Trosien gewonnen werden, der bereits mit Bands wie In Extremo, Schandmaul oder Saltatio Mortis erste Plätze in den Charts und Goldene Schallplatten einheimsen konnte.

„IN JENER NACHT“ ist ab sofort als Video auf Youtube und allen Video-Streamingplattformen verfügbar. Ab dem 18.01. gibt es das Lied dann auch auf Spotify & Co und als Download. 

Das gleichnamige Album von dArtagnan erscheint am 15.03.2019 bei Sony Music und natürlich wird es im Anschluss im Mai auf Tour und danach auf zahllosen Festivals großartige Nächte geben, in denen „Einer für alle – und alle für einen“ die Freundschaft gefeiert wird.

dArtagnan ziehen gerade mit ihrer „Verehrt & Verdammt Tour 2018“ durch Deutschland. Nach gefeierten Shows in München, Nürnberg, Stuttgart, Augsburg, Köln, Bochum, Dresden und Berlin stehen nun die finalen Shows der Tour in folgenden Städten an:

21.03.18 – Heidelberg, Halle02
22.03.18 – Frankfurt, Das Bett
23.03.18 – Hannover, Musikzentrum
24.03.18 – Hamburg, Knust

Unterstützung bekommen sie von der Band FAEY, die als Support alle Konzerte begleiten. Natürlich ebenso im Gepäck: Die besten Songs aus zwei Jahren turbulenter Bandgeschichte und natürlich dem aktuellen Album „Verehrt und Verdammt“ mit den von Fans geliebten Abenteuer-Geschichten voller Gefühl und Leidenschaft. Dem Motto des Albums folgend ist diese Vielfalt vielleicht nichts für jedermann, aber so sind dArtagnan. Auf ihre Musik angesprochen verkündet Ben selbstbewusst: „Ich will da ganz ehrlich sein: Wir werden weiterhin überall dort auftreten, wo man uns sehen will. Ob das im Fernsehen ist oder auf einem Mittelalterfestival oder in Wacken. Menschen zu erreichen, das ist doch das Schönste für einen Musiker. Was ist daran falsch, sein Ding zu machen? Wir haben Spaß an dem was wir tun. Die Besucher für die Zeit eines Gigs glücklich zu machen, das ist es, was wir wollen. Daran halten wir fest.“ Eine überzeugende Einstellung, der es nichts weiter hinzuzufügen gibt.

Das Bentagebuch vermittelt Eindrücke von den ersten Tourtagen:

Gestartet als Band sind Ben, Felix und Tim anno 2015. Während die ersten beiden schon seit langer Zeit gemeinsam bei der Folk-Rock-Truppe von Feuerschwanz aktiv sind, stieß Tim, ein Freund aus Jugendtagen, erst mit etwas Verzögerung hinzu. Metzner suchte zu diesem Zeitpunkt nach einem weiteren kreativen Ventil für seine Songs, die der Sänger und Multiinstrumentalist geradezu mühelos aus dem Ärmel zaubern kann. Ausgestattet mit dem ersten Album ging es ab der Veröffentlichung im Februar 2016 steil bergauf für dArtagnan: Platz 7 in Deutschland, über 15 Wochen in den Album-Charts, Goldauszeichnung, Ehrung zum „Newcomer des Jahres“, Charteinstieg in Österreich und der Schweiz, Einladungen in die großen Samstagabend-Shows und zum Echo nach Berlin folgten.

Doch dArtagnan sind nicht nur Musiker, sondern auch Vollblut-Entertainer mit einer Idee: Dem Musketier-Rock! Als solche verstehen sie es gleichermaßen beim Feuertanz Festival das Mittelaltervolk zu unterhalten, in Wacken die Metal-Gemeinde zu begeistern und als Support im Olympiastadion die Fans von Andreas Gabalier auf ihre Seite zu ziehen – immer unterstützt von ihrer Liveband, mit der die Jungs bereits zwei Mal quer durch Deutschland getourt sind. Im Herbst 2017 führt die Reise gemeinsam mit „Versengold“ durch ausverkaufte Hallen in ganz Deutschland. Kurz danach verlässt Felix die Band, doch für die Jungs von dArtagnan ist das kein Grund den Degen fallen zu lassen: Aus der Not wird eine Tugend gemacht und mit einem neuen Instrument weht auch musikalisch ein frischer Wind – dArtagnan haben ab sofort eine Geige mit an Bord, um dem gewohnt druckvollen und hymnischen Sound eine Prise Folk und einen Hauch Sehnsucht zu verpassen. Mit Gustavo Strauss wurde ein würdiger Mitstreiter aus ihrer Heimat Nürnberg gefunden, der mit den Jungs voller Tatendrang die anstehenden Termine bestreitet.

Männer, die für ihre Träume einstehen, die gemeinsam ihren Weg gehen, allen Widerständen die Stirn bieten. Wie zutreffend das Bild der Musketiere einmal sein würde, das konnten die Nürnberger Musiker zu Beginn ihrer Karriere mit dArtagnan nicht ahnen. Nachdem die Jungs in die Top Ten einstiegen, Preise abräumten und sich sowohl live als auch im TV in die Herzen der Fans spielten, geht es nun mit neuem Album auf „Verehrt & Verdammt“ Deutschland Tour.

Gestartet als Band sind Ben, Felix und Tim anno 2015. Während die ersten beiden schon seit langer Zeit gemeinsam bei der Folk-Rock-Truppe von Feuerschwanz aktiv sind, stieß Tim, ein Freund aus Jugendtagen, erst mit etwas Verzögerung hinzu. Metznersuchte zu diesem Zeitpunkt nach einem weiteren kreativen Ventil für seine Songs, die der Sänger und Multiinstrumentalist geradezu mühelos aus dem Ärmel zaubern kann. Ausgestattet mit dem ersten Album ging es ab der Veröffentlichung im Februar 2016 steil bergauf für dArtagnan: Platz 7 in Deutschland, über 15 Wochen in den Album-Charts, Goldauszeichnung, Ehrung zum „Newcomer des Jahres“, Charteinstieg in Österreich und der Schweiz, Einladungen in die großen Samstagabend-Shows und zum Echo nach Berlin folgten.

Doch dArtagnan sind nicht nur Musiker, sondern auch Vollblut-Entertainer mit einer Idee: Dem Musketier-Rock! Als solche verstehen sie es gleichermaßen beim Feuertanz Festival das Mittelaltervolk zu unterhalten, in Wacken die Metal-Gemeinde zu begeistern und als Support im Olympiastadion die Fans von Andreas Gabalier auf ihre Seite zu ziehen – immer unterstützt von ihrer Liveband, mit der die Jungs bereits zwei Mal quer durch Deutschland getourt sind.
Im Herbst 2017 führt die Reise gemeinsam mit „Versengold“ durch ausverkaufte Hallen in ganz Deutschland. Kurz danach verlässt Felix die Band, doch für die Jungs von dArtagnan ist das kein Grund den Degen fallen zu lassen: Aus der Not wird eine Tugend gemacht und mit einem neuen Instrument weht auch musikalisch ein frischer Wind – dArtagnan haben ab sofort eine Geige mit an Bord, um dem gewohnt druckvollen und hymnischen Sound eine Prise Folk und einen Hauch Sehnsucht zu verpassen. Mit Gustavo Strauss wurde ein würdiger Mitstreiter aus ihrer Heimat Nürnberg gefunden, der mit den Jungs voller Tatendrang die anstehenden Termine bestreitet.

Als Dankeschön an ihre treuen Fans haben dArtagnan den Fanta 4 Song „Troy“ gecovert.

Im März gehen die Jungs wieder auf Tour und haben sich einiges einfallen lassen, um ihre Liveshows zu einem unvergesslichen Abend für Fans aller Altersklassen zu machen. Unterstützung bekommen sie von der Band FAEY, die als Support alle Konzerte begleiten. Natürlich ebenso im Gepäck: Die besten Songs aus zwei Jahren turbulenter Bandgeschichte und natürlich dem aktuellen Album „Verehrt und Verdammt“ mit den von Fans geliebten Abenteuer-Geschichten voller Gefühl und Leidenschaft. Dem Motto des Albums folgend ist diese Vielfalt vielleicht nichts für jedermann, aber so sind dArtagnan. Auf ihre Musik angesprochen verkündet Benselbstbewusst: „Ich will da ganz ehrlich sein: Wir werden weiterhin überall dort auftreten, wo man uns sehen will. Ob das im Fernsehen ist oder auf einem Mittelalterfestival oder in Wacken. Menschen zu erreichen, das ist doch das Schönste für einen Musiker. Was ist daran falsch, sein Ding zu machen? Wir haben Spaß an dem was wir tun. Die Besucher für die Zeit eines Gigs glücklich zu machen, das ist es, was wir wollen. Daran halten wir fest.“ Eine überzeugende Einstellung, der es nichts weiter hinzuzufügen gibt.

Nachdem dArtagnan mit ihrem Debütalbum „Seit an Seit“ in die Top Ten einstiegen, eine Goldauszeichnung erhielten und sich in zahlreichen TV-Auftritten in die Herzen der Fans spielten, haben sie landauf landab auf zahlreichen Konzerten ihr stetig wachsendes Publikum begeistert. Mit ihrem zweiten Album im Gepäck sind sie im März erneut auf Tour.

„Verehrt & Verdammt“ ist der Titel ihres zweiten Albums, das im Herbst 2017 veröffentlicht wurde. Es bleibt jedem selbst überlassen, eine Seite zu wählen. Doch entziehen kann man sich den Liedern der drei Nürnberger nicht.
Ihre noch junge Bandgeschichte ist eine wilde musikalische Reise. Als Band gestartet sind Ben, Felix und Tim anno 2015. Während die ersten beiden schon seit langer Zeit gemeinsam bei der Folk-Rock-Truppe von Feuerschwanz aktiv waren, stieß Tim, ein Freund aus Jugendtagen, erst mit etwas Verzögerung hinzu. Ben suchte zu diesem Zeitpunkt nach einem weiteren kreativen Ventil für seine Songs, die der Sänger und Multiinstrumentalist geradezu mühelos aus dem Ärmel zaubern kann. Mit dem ersten Album, das von Thomas Heimann-Trosien (u.a. Schandmaul, In Extremo, Saltatio Mortis) produziert wurde, ging es ab Februar 2016 steil bergauf für dArtagnan. Platz 7 in Deutschland, Goldauszeichnung, über 15 Wochen in den Album-Charts, Ehrung zum „Newcomer des Jahres“, Einladungen in Samstagabend-Shows und zum Echo nach Berlin folgten. Auf dem roten Teppich in der Hauptstadt erschienen die drei hoch zu Pferde um dort den Musketier-Rock würdig zu präsentieren. Genauso wie sie gleichermaßen beim Feuertanz Festival das Mittelaltervolk unterhalten, in Wacken die Metal-Gemeinde begeistern und als Support im Olympiastadion die Fans von Andreas Gabalier auf ihre Seite ziehen – immer unterstützt von ihrer Liveband, mit der die Jungs bereits zwei Mal quer durch Deutschland getourt sind. Zum Ende 2017 verließ  Felix die Band und wurde durch Gustavo ersetzt, der auf der „Verehrt & Verdammt Tour“ mit den anderen Musketieren unterwegs ist.

Auf dem zweiten Album „Verehrt & Verdammt“, erneut mit Thomas Heimann-Trosien produziert, greifen die Songs ihre Erlebnisse auf und erzählen die von den Fans geliebten Abenteuer-Geschichten voller Gefühl und Leidenschaft. Wie von selbst führen die Texte die gewählte Perspektive der Musketiere dramaturgisch und musikalisch fort und übersetzen sie in unsere Gegenwart.

„Verehrt & Verdammt“ – diesem Motto folgend ist die Vielfalt ihres Musketier-Rock-Programms vielleicht nichts für jedermann, aber so sind dArtagnan. Die „Verehrt & Verdammt Tour“ von dArtagnan beginnt am 08.03. und führt bis zum 24.03. durch 12 deutsche Städte.

 

TOURDATEN:
08.03.18 – München, Backstage
09.03.18 – Nürnberg, Hirsch
10.03.18 – Stuttgart, club CANN
11.03.18 – Augsburg, Sepktrum
14.03.18 – Köln, Gloria
15.03.18 – Bochum, Zeche
16.03.18 – Dresden, Scheune
17.03.18 – Berlin, Privatclub
21.03.18 – Heidelberg, Halle02
22.03.18 – Frankfurt, Das Bett
23.03.18 – Hannover, Musikzentrum
24.03.18 – Hamburg, Knust

Nachdem dArtagnan vor knapp einer Woche mit ihrem ersten Gold-Award für ihr Debütalbum „Seit an Seit“ überrascht wurden, haben sie nun wieder Grund zum Feiern: Mit ihrem zweiten Album „Verehrt & Verdammt“ steigen sie heute auf Platz 11 der Offiziellen Deutschen Albumcharts ein.

„Verehrt & Verdammt“ wurde erneut zusammen mit Thomas Heimann-Trosien produziert, der schon beim ersten Album an der Seite von dArtagnan war. Die Songs greifen die Erlebnisse der letzten Monate auf oder erzählen die von den Fans geliebten Abenteuer-Geschichten voller Gefühl und Leidenschaft. Wie von selbst führen die Texte die gewählte Perspektive der Musketiere dramaturgisch und musikalisch fort und übersetzen sie in unsere Gegenwart.

Auf ihre Musik angesprochen verkündet Ben Metzner selbstbewusst: „Ich will da ganz ehrlich sein: Wir werden weiterhin überall dort auftreten, wo man uns sehen will. Ob das im Fernsehen ist oder auf einem Mittelalterfestival oder in Wacken. Menschen zu erreichen, das ist doch das Schönste für einen Musiker. Was ist daran falsch, sein Ding zu machen? Wir haben Spaß an dem was wir tun. Die Besucher für die Zeit eines Gigs glücklich zu machen, das ist es, was wir wollen. Daran halten wir fest.“ Eine überzeugende Einstellung, der es nichts weiter hinzuzufügen gibt.

dArtagnans neues Album „Verehrt & Verdammt“ enthält 13 mitreißende Musketier-Rock-Songs. Es ist seit dem 15.09. als CD, limitierte Fanbox, Download und auf allen Streaming-Plattformen erhältlich.

Gold-Überraschung im TV für dArtagnan: Am Samstag wurden die Musketier-Rocker von dArtagnan live im Fernsehen von Florian Silbereisen überrascht. Im Rahmen der ARD-Show „Dirndl! Fertig! Los! – Die Oktoberfestshow 2017“, die live aus dem Circus Krone in München übertragen wurde, überreichten Andy Borg und Florian Silbereisen den drei nichtsahnenden Nürnbergern ihren ersten Gold-Award!

„Jungs, das habt ihr euch wirklich verdient!“ gratulierte Silbereisen den 3 Musikern, die mit Tränen in den Augen nur ein „Wahnsinn! Danke! Vielen Dank!“ herausbrachten.

Im Anschluss gaben sie in der TV-Show mit „Ich blick nicht zurück“ noch einen Song aus ihrem brandneuen Album zum Besten. „Verehrt & Verdammt“ heißt der neuen Longplayer, der seit 15. September überall erhältlich ist.

 

TOUR 2018 – VEREHRT & VERDAMMT:
08.03.18 – München, Backstage
09.03.18 – Nürnberg, Hirsch
10.03.18 – Stuttgart, clubCANN
11.03.18 – Augsburg, Spectrum
14.03.18 – Köln, Gloria
15.03.18 – Bochum, Zeche
16.03.18 – Dresden, Scheune
17.03.18 – Berlin, Privatclub
21.03.18 – Heidelberg, Halle02
22.03.18 – Frankfurt, Das Bett
23.03.18 – Hannover, Musikzentrum
24.03.18 – Hamburg, Knust

Nachdem die drei Nürnberger von dArtagnan mit ihrem Debütalbum „Seit an Seit“ in die Top Ten einstiegen, Preise abräumten und sich sowohl live als auch im TV in die Herzen der Fans spielten, steht nun das zweite Musketier-Rock-Album in den Startlöchern: „Verehrt & Verdammt“ ist der Titel und es bleibt jedem selbst überlassen, eine Seite zu wählen. Doch entziehen kann man sich den Liedern der drei Nürnberger nicht. Während die Texte ihren Fans geradewegs aus der Seele sprechen, sehen Mittelalter-Geschichtslehrer oder Folk-Puristen in ihnen hingegen nichts weniger als den Untergang des Abendlandes. Doch was gibt es Besseres für einen Künstler als zu polarisieren?

Am 15. September erscheint nun der nächste große Wurf: „Verehrt & Verdammt“.  Erneut zusammen mit Thomas Heimann-Trosien produziert, greifen die Songs die Erlebnisse der letzten Monate auf oder erzählen die von den Fans geliebten Abenteuer-Geschichten voller Gefühl und Leidenschaft. Wie von selbst führen die Texte die gewählte Perspektive der Musketiere dramaturgisch und musikalisch fort und übersetzen sie in unsere Gegenwart. Da ist die Rede von furchtlosen Streitern („Neue Helden“), die sich nicht von der Vergangenheit unterkriegen lassen („Ich blick‘ nicht zurück“), gemeinsam an der Esse stehen („Wir schmieden das Eisen“) und deren Leben noch lange für spannende Geschichten sorgen wird („Legenden“).

Musikalisch werden die Herzen der Mittelalterfans ganz besonders bei Stücken wie „Das Mühlrad“, „Das letzte Glas“ oder „Die Nacht gehört dem Tanze“ höherschlagen, während beispielsweise die Single „Jubel“ sich als unbeschwerter Party-Song bestens eignet. Dem Motto des Albums folgend ist diese Vielfalt vielleicht nichts für jedermann, aber so sind dArtagnan. Auf ihre Musik angesprochen verkündet Ben selbstbewusst: „Ich will da ganz ehrlich sein: Wir werden weiterhin überall dort auftreten, wo man uns sehen will. Ob das im Fernsehen ist oder auf einem Mittelalterfestival oder in Wacken. Menschen zu erreichen, das ist doch das Schönste für einen Musiker. Was ist daran falsch, sein Ding zu machen? Wir haben Spaß an dem was wir tun. Die Besucher für die Zeit eines Gigs glücklich zu machen, das ist es, was wir wollen. Daran halten wir fest.“ Eine überzeugende Einstellung, der es nichts weiter hinzuzufügen gibt.

Zum Album-Release spielen dArtagnan am 13.09. in München auf einer Kutsche drei kurze Überraschungs-Konzerte. Der„Kutsch-Putsch“ startet etwa um 16:00 Uhr am Odeonsplatz und führt dArtagnan so weit die Hufe ihrer Kutschpferde sie tragen.

Am 16.09. sind dArtagnan bei „Dirndl! Fertig! Los! Die Oktoberfestshow 2017“ mit Florian Silbereisen zu Gast. Die Show wird ab 20:15 Uhr live aus dem Münchner Circus Krone-Bau gesendet.

dArtagnans neues Album „Verehrt & Verdammt“ enthält 13 mitreißende Musketier-Rock-Songs. Es erscheint am 15.09.2017bei Sony Music als CD, limitierte Fanbox, Download und auf allen Streaming-Plattformen.

Drei Männer, die für ihre Träume einstehen, die gemeinsam ihren Weg gehen, allen Widerständen die Stirn bieten. Wie zutreffend das Bild der Musketiere einmal sein würde, das konnten Ben Metzner, Felix Fischer und Tim Bernard zu Beginn ihrer Karriere mit dArtagnan nicht ahnen.

Nachdem die drei Nürnberger mit ihrem Debütalbum „Seit an Seit“ in die Top Ten einstiegen, Preise abräumten und sich sowohl live als auch im TV in die Herzen der Fans spielten, steht nun das zweite Musketier-Rock-Album in den Startlöchern: „Verehrt & Verdammt“ ist der Titel und es bleibt jedem selbst überlassen, eine Seite zu wählen. Doch entziehen kann man sich den Liedern der drei Nürnberger nicht. Während die Texte ihren Fans geradewegs aus der Seele sprechen, sehen Mittelalter-Geschichtslehrer oder Folk-Puristen in ihnen hingegen nichts weniger als den Untergang des Abendlandes. Doch was gibt es Besseres für einen Künstler als zu polarisieren?

„Verehrt & Verdammt“ wurde erneut zusammen mit Thomas Heimann-Trosien produziert, der schon beim ersten Album an der Seite von dArtagnan war. Die Songs greifen die Erlebnisse der letzten Monate auf oder erzählen die von den Fans geliebten Abenteuer-Geschichten voller Gefühl und Leidenschaft. Wie von selbst führen die Texte die gewählte Perspektive der Musketiere dramaturgisch und musikalisch fort und übersetzen sie in unsere Gegenwart.

Auf ihre Musik angesprochen verkündet Ben selbstbewusst: „Ich will da ganz ehrlich sein: Wir werden weiterhin überall dort auftreten, wo man uns sehen will. Ob das im Fernsehen ist oder auf einem Mittelalterfestival oder in Wacken. Menschen zu erreichen, das ist doch das Schönste für einen Musiker. Was ist daran falsch, sein Ding zu machen? Wir haben Spaß an dem was wir tun. Die Besucher für die Zeit eines Gigs glücklich zu machen, das ist es, was wir wollen. Daran halten wir fest.“ Eine überzeugende Einstellung, der es nichts weiter hinzuzufügen gibt.

dArtagnans neues Album „Verehrt & Verdammt“ enthält 13 mitreißende Musketier-Rock-Songs. Es erscheint am 15.09.2017 bei Sony Music als CD, limitierte Fanbox, Download und auf allen Streaming-Plattformen.

Albumtrailer: https://www.facebook.com/pg/dartagnan.de/videos/

Drei Männer, die für ihre Träume einstehen, die gemeinsam ihren Weg gehen, allen Widerständen die Stirn bieten. Wie zutreffend das Bild der Musketiere einmal sein würde, das konnten Ben Metzner, Felix Fischer und Tim Bernard zu Beginn ihrer Karriere mit dArtagnan nicht ahnen.

Nachdem die drei Nürnberger mit ihrem Debütalbum „Seit an Seit“ in die Top Ten einstiegen, Preise abräumten und sich sowohl live als auch im TV in die Herzen der Fans spielten, steht nun das zweite Musketier-Rock-Album in den Startlöchern: „Verehrt & Verdammt“ ist der Titel und es bleibt jedem selbst überlassen, eine Seite zu wählen. Doch entziehen kann man sich den Liedern der drei Nürnberger nicht. Während die Texte ihren Fans geradewegs aus der Seele sprechen, sehen Mittelalter-Geschichtslehrer oder Folk-Puristen in ihnen hingegen nichts weniger als den Untergang des Abendlandes. Doch was gibt es Besseres für einen Künstler als zu polarisieren?

„Verehrt & Verdammt“ wurde erneut zusammen mit Thomas Heimann-Trosien produziert, der schon beim ersten Album an der Seite von dArtagnan war. Die Songs greifen die Erlebnisse der letzten Monate auf oder erzählen die von den Fans geliebten Abenteuer-Geschichten voller Gefühl und Leidenschaft. Wie von selbst führen die Texte die gewählte Perspektive der Musketiere dramaturgisch und musikalisch fort und übersetzen sie in unsere Gegenwart.

Auf ihre Musik angesprochen verkündet Ben selbstbewusst: „Ich will da ganz ehrlich sein: Wir werden weiterhin überall dort auftreten, wo man uns sehen will. Ob das im Fernsehen ist oder auf einem Mittelalterfestival oder in Wacken. Menschen zu erreichen, das ist doch das Schönste für einen Musiker. Was ist daran falsch, sein Ding zu machen? Wir haben Spaß an dem was wir tun. Die Besucher für die Zeit eines Gigs glücklich zu machen, das ist es, was wir wollen. Daran halten wir fest.“ Eine überzeugende Einstellung, der es nichts weiter hinzuzufügen gibt.

dArtagnans neues Album „Verehrt & Verdammt“ enthält 13 mitreißende Musketier-Rock-Songs. Es erscheint am 15.09.2017bei Sony Music als CD, limitierte Fanbox, Download und auf allen Streaming-Plattformen.

Große Taten, Heldenmut und schöne Frauen – das sind die Themen von dArtagnan. Und das gefällt nicht nur Szene-Kennern, sondern auch dem breiten Publikum, denn dArtagnan haben es geschafft, als Newcomer mit ihrem Album „Seit an Seit“ direkt auf Platz 7 der offiziellen deutschen Album-Charts zu gelangen und mit ihrem Debütalbum über 14 Wochen lang in den Charts zu bleiben. Nun erscheint am 14. Oktober die GOLD-Edition des Albums „Seit an Seit“.

Zusätzlich zu den neuen Songs „Nebelmeer“, „Für dich“ und „Bella ciao“ hält die GOLD-Edition zwei weitere Überraschungen parat: CD2 enthält eine komplette Live-CD mit 12 Songs – mitgeschnitten auf der erfolgreichen ersten Deutschland-Tournee der Band. Den Ritterschlag – oder besser den „Musketierschlag“ erhielten dArtagnan aber durch den Remix ihrer neuen Single „Komm mit“. Keine Geringeren als Unheilig nahmen sich den Song vor und arrangierten ihn in ihrem eigenen unnachahmlichen Sound.

Die Gold-Edition „Seit an Seit“ von dArtagnan enthält 30 Titel auf 2CDs – wertig verpackt im Digipack.  Die Neu-Edition erscheint am 14. Oktober auf Doppel-CD, als Download, auf allen großen Streaming-Plattformen sowie als umfangreich ausgestattete Fan-Box.