Am 24.08. veröffentlichte CLUESO sein achtes Studioalbum „Handgepäck I“ und stieg damit direkt auf #1 der deutschen Albumcharts ein. Nach „Stadtrandlichter“ und „Neuanfang“ schafft der 38-jährige Musiker damit zum dritten Mal in Folge direkt den Sprung auf die Pole Position.

Schon immer hat Clueso während seiner Reisen und Tourneen Lieder geschrieben und Ideen festgehalten. So entstanden zahlreiche Songs, die ihm genauso gefielen wie sie waren, die aber nie so ganz auf eins seiner bisherigen Studioalben passten. Das achte Clueso-Album „Handgepäck I“ versammelt nun 18 dieser Songs. Entstanden sind sie über viele Jahre verteilt in Hotelzimmern und Autos, hinter der Bühne, auf Inseln und Bergen.

„Es gibt Songs“, sagt Clueso, „die es nicht so gut vertragen, wenn man sie produktionstechnisch größer macht, weil sie dadurch ihre Magie verlieren.“ Es gab für das Album nur einige wenige Studiosessions, die meisten Lieder hat er unterwegs mit dem Equipment aufgenommen, das er sowieso immer bei sich trägt: Gitarre, Mikrofon, Laptop. „Ich habe diese Musik einfach immer und überall dabeigehabt“, sagt er.

Es sind überwiegend spärlich instrumentierte Miniaturen, die umso wirkmächtiger sind, weil sie ganz auf das vertrauen, was Clueso vor allem ausmacht: der Sänger versteht es wie nur wenige, tief empfundene Wahrhaftigkeit zu transportieren, ohne jemals die Grenze zum Kitsch zu überschreiten.

Mit „Handgepäck I“ legt Clueso sein Herz auf den Tisch. Es ist die ergreifendste, intensivste Musik, die dieser Mann bislang veröffentlicht hat. Clueso ist angekommen, indem er auf Reisen gegangen ist.

Im November geht Clueso erneut auf Reisen, denn dann startet die „Handgepäck-Tour 2018“!

 

CLUESO LIVE:
09.09.2018 Dortmund, Westfalenpark
26.10.2018 CH-Basel, Baloise Session
27.10.2018 A-Liz, Posthof

Handgepäck Tour 2018
12.11.2018 Chemnitz, AJZ Talschock
13.11.2018 Münster, Skaters Palace
15.11.2018 Magdeburg, AMO Kulturhaus
16.11.2018 Leipzig, Haus Auensee
17.11.2018 Rostock, Moya Kulturbühne
19.11.2018 Luxembourg, Atelier
20.11.2018 Heidelberg, Halle 02
23.11.2018 München, Muffathalle
24.11.2018 A-Wien, Arena
25.11.2018 A-Graz, Orpheum
28.11.2018 Hamburg, Große Freiheit 36
29.11.2018 Hannover, Capitol

Weihnachtskonzerte:
28.12.2018 Erfurt, Messehalle  (Zusatzkonzert)
29.12.2018 Erfurt, Messehalle (ausverkauft)

Am 24. August erscheint das neue und achte CluesoAlbum „Handgepäck I“. Es enthält Songs wie die erste Single „Du und Ich“, die der Songschreiber auf seinen zahlreichen Reisen schrieb und aufnahm. Es ist die ergreifendste, intensivste Musik, die Clueso bislang veröffentlicht hat.

Schon immer hat Clueso während seiner Reisen und Tourneen Lieder geschrieben und Ideen festgehalten. So entstanden zahlreiche Songs, die ihm genauso gefielen wie sie waren, die aber nie so ganz auf eins seiner bisherigen Studioalben passten. Und so entschied sich Clueso diese Songs ganz bewusst aufzuheben. Das achte Clueso Album „Handgepäck I“ versammelt nun 18 dieser Songs, vorab erscheint die erste Single „Du und Ich“. Entstanden sind die Lieder über viele Jahre verteilt in Hotelzimmern und Autos, hinter der Bühne, auf Inseln und Bergen.

Das Erstaunliche ist nun, dass man „Handgepäck I“ die großen zeitlichen Abstände nicht anhört, die zwischen einigen dieser Lieder liegen. Sie alle fügen sich zu einem homogenen, überaus konzisen Gesamtwerk zusammen. „Handgepäck I“ ist ein echtes Clueso-Album geworden und alles andere als eine B-Seiten-Kompilation.

Die Songs auf diesem Album hat Clueso nie wieder angefasst, nachdem er sie aufgenommen hatte. Im Wesentlichen sind sie nun genau so auf „Handgepäck I“versammelt, wie sie damals entstanden sind. Clueso hat dieses Album selbst aufgenommen, die meisten Instrumente eingespielt, alles arrangiert, produziert, und sogar selbst abgemischt. Dieses Album erzählt unter anderem von einer Reise mit der ersten Liebe nach Paris, der Einsamkeit nach umjubelten Konzerten und in der ersten Single „Du und Ich“ von dem Moment, an dem man nach all den Reisen wieder nach Hause kommt.

All diese Ambivalenzen, die kleinen und die großen Gefühle, stecken in dieser Musik. Es sind überwiegend spärlich instrumentierte Miniaturen, die umso wirkmächtiger sind, weil sie ganz auf das vertrauen, was Clueso vor allem ausmacht: der Sänger versteht es wie nur wenige, tief empfundene Wahrhaftigkeit zu transportieren, ohne jemals die Grenze zum Kitsch zu überschreiten.

Mit „Handgepäck I“ legt Clueso sein Herz auf den Tisch. Es ist die ergreifendste, intensivste Musik, die dieser Mann bislang veröffentlicht hat. Clueso ist angekommen, indem er auf Reisen gegangen ist.

 

LIVE
06.07.2018 – Stuttgart (Mercedes Benz Konzertsommer)
07.07.2018 – München (Sommernachtstraum)
20.07.2018 – Cuxhaven (Deichbrand Festival)
17.-19.08.2018 – Großpösna (Highfield Festival)
18.08.2018 – Mainz (Zitadelle)
19.08.2018 – Ulm (Klosterhof Wiblingen)
01.09.2018 – Berlin (Deutschpoeten)
02.09.2018 – Dresden (Junge Garde)
03.09.2018 – Aachen (Kurpark Classix)
09.09.2018 – Dortmund (Westfalenpark)

Mit seinem siebten Album gelingt Clueso abermals nach „Stadtrandlichter“ (2014) der direkte Sprung auf die Spitzenposition der deutschen Albumcharts!

„Neuanfang“ ist anders als die Vorgänger, aber unverkennbar Clueso. Es rumpelt, atmet und lebt an allen Ecken. Der Sound ist etwas schmutzig und spontan und kehrt teilweise zu Cluesos HipHop-Wurzeln zurück. Gospel, Chor und Bläser – ein Album wie eine 7inch-Jukebox. Das erste, auf dem er sich mit all den Zweifeln, Ängsten und Abhängigkeiten beschäftigt, die seit dem Erscheinen seines ersten Albums vor 15 Jahren in ihm gewachsen sind. Er erzählt von Unabhängigkeit und Reife, vom Zurück- und Vorausschauen, vom Hinfallen und Aufstehen, vom Loslassen und Umarmen, vom Weitermachen und Neuanfängen. „Für mich ist es ein wichtiges Album“, sagt Clueso, „weil ich mich hinterfrage, ohne mich zu verlieren.“

Sechs Soloalben, zwei EPs, drei Live-Alben, 25 Singles, fünf Mal Gold, zwei Mal Platin, über eine Million verkaufte Tonträger, Konzerte und Festivals mit bis zu 60.000 Besuchern beweisen die Treue und Zuneigung der Fans. Aber nicht nur sie können sich mit Clueso identifizieren. Auftritte mit Lindenberg, Grönemeyer, Niedecken und den Fantastischen Vier – man kommt nicht umher die 15 Jahre seit Erscheinen von Cluesos erster Platte „Text & Ton“ als ungemein erfolgreiche Zeit zu beschreiben. Die seit heute mit „Neuanfang“ und der Nummer Eins in den deutschen Albumcharts um ein schönes, erfolgreiches Kapitel erweitert wurde.

CLUESO live 2016 / 2017
11.12.2016 Bochum, Zeche (ausverkauft)
12.12.2016 Karlsruhe, Tollhaus (ausverkauft)
13.12.2016 CH-Basel, Volkshaus
15.12.2016 Potsdam, Waschhaus (ausverkauft)
16.12.2016 Erlangen, E-Werk (ausverkauft)
18.12.2016 A-Dornbirn, Conrad Sohm
19.12.2016 Salzburg, Rockhouse
20.12.2016 Darmstadt, Centralstation (ausverkauft)
01.02.2017 A-Wien, WuK
02.02.2017 München, Muffathalle (ausverkauft)
03.02.2017 Stuttgart, Im Wizemann (ausverkauft)
05.02.2017 Berlin, Astra (ausverkauft)
06.02.2017 Hamburg, Große Freiheit 36 (ausverkauft)
08.02.2017 Leipzig, Täubchenthal (ausverkauft)
09.02.2017 Köln, Gloria (ausverkauft)
10.02.2017 LUX-Luxemburg, Atelier (ausverkauft)
12.02.2017 CH-Zürich, Kaufleuten
13.02.2017 Erfurt, Stadtgarten (ausverkauft)
14.02.2017 Erfurt, Stadtgarten (ausverkauft)

24.09.2017 Bielefeld – Ringlokschuppen (http://bit.ly/2cR4HZl)
27.09.2017 Frankfurt – Jahrhunderthalle (http://bit.ly/2cR4Bkn)
28.09.2017 Stuttgart – Beethovensaal (http://bit.ly/2dke6vp)
30.09.2017 Würzburg – Posthalle (http://bit.ly/2cpmt8S)
01.10.2017 Hannover – Capitol (http://bit.ly/2d1AFCO)
02.10.2017 München – Zenith (http://bit.ly/2cH58WQ)
05.10.2017 Berlin – Tempodrom (http://bit.ly/2d9Dssm)
06.10.2017 Leipzig – Haus Auensee (http://bit.ly/2clWCti)
09.10.2017 Köln – Palladium (http://bit.ly/2cZ8RAH)
12.10.2017 Saarbrücken – Garage (http://bit.ly/2dkdPsj)
13.10.2017 Bremen – Pier 2 (http://bit.ly/2d8jPku)
14.10.2017 Hamburg – Sporthalle (http://bit.ly/2clSucN)

„Was soll ich tun, wenn ich’s so seh? Ich kann den Wind nicht ändern, nur die Segel drehen…
Vor, zurück, zur Seite, ran – herzlich willkommen! Neuanfang.“

Es ist Spätsommer 2015, als Clueso von seiner Deutschland-Tour nachhause kommt und spürt, es ist nichts mehr, wie es vor der Reise war. Er fühlt sich erschöpft und aufgewühlt zugleich. Wie ferngesteuert läuft er in den Proberaum und wirft die Reisetasche in die Ecke. Er nimmt seine Gitarre, spielt ein paar Akkorde und schreit das, was in ihm arbeitet, heraus.

„Will mich nicht schämen für ein bisschen Glück, bin ich es selber oder spielt die Welt verrückt?
Zieh’ klare Linien zwischen Bauch und Verstand / Herzlich willkommen, Neuanfang!“

Aus der Ansage wird ein Song, „Neuanfang“ heißt er und ist der Titelsong des gleichnamigen Albums, das am 14. Oktober erscheint. Es ist bereits Cluesos siebtes Soloalbum, aber das erste, auf dem er sich mit all den Zweifeln, Ängsten und Abhängigkeiten beschäftigt, die seit dem Erscheinen seines ersten Albums vor 15 Jahren in ihm gewachsen sind. „Neuanfang“ ist anders, aber unverkennbar Clueso. Es rumpelt, atmet und lebt an allen Ecken. Der Sound ist etwas schmutzig und spontan und kehrt teilweise zu Cluesos HipHop-Wurzeln zurück. Gospel, Chor und Bläser – ein Album wie eine 7inch-Jukebox.

Sechs Soloalben, zwei EPs, drei Live-Alben, 25 Singles, fünf Mal Gold, zwei Mal Platin, über eine Million verkaufte Tonträger, Konzerte und Festivals mit bis zu 60.000 Besuchern beweisen die Treue und Zuneigung der Fans. Aber nicht nur sie können sich mit Clueso identifizieren. Auftritte mit Lindenberg, Grönemeyer, Niedecken und den Fantastischen Vier – man kommt nicht umher die 15 Jahre seit Erscheinen von Cluesos erster Platte „Text & Ton“ als ungemein erfolgreiche Zeit zu beschreiben.

Clueso „Neuanfang“ Clubtour 2016/17

11.12.2016 Bochum, Zeche
12.12.2016 Karlsruhe, Tollhaus
13.12.2016 CH-Basel, Volkshaus
15.12.2016 Potsdam, Waschhaus
16.12.2016 Erlangen, E-Werk
18.12.2016 A-Dornbirn, Conrad Sohm
19.12.2016 Salzburg, Rockhouse
20.12.2016 Darmstadt, Centralstation
01.02.2017 A-Wien, WuK
02.02.2017 München, Muffathalle
03.02.2017 Stuttgart, Im Wizemann
05.02.2017 Berlin, Astra
06.02.2017 Hamburg, Große Freiheit 36
08.02.2017 Leipzig, Täubchenthal
09.02.2017 Köln, Gloria
10.02.2017 LUX-Luxemburg, Atelier
12.02.2017 CH-Zürich, Kaufleuten
13.02.2017 Erfurt, Stadtgarten
14.02.2017 Erfurt, Stadtgarten

 

Clueso „Neuanfang“ Tour 2017

27.09.2017 Frankfurt, Jahrhunderthalle
28.09.2017 Stuttgart, Liederhalle
30.09.2017 Würzburg, Posthalle
01.10.2017 Hannover, Capitol
02.10.2017 München, Zenith
05.10.2017 Berlin, Tempodrom
06.10.2017 Leipzig, Haus Auensee
09.10.2017 Köln, Palladium
12.10.2017 Saarbrücken, Garage
13.10.2017 Bremen, Pier 2
14.10.2017 Hamburg, Sporthalle

„Was soll ich tun, wenn ich’s so seh? Ich kann den Wind nicht ändern, nur die Segel drehen… Vor, zurück, zur Seite, ran – herzlich willkommen! Neuanfang.“

Es ist Spätsommer 2015, als Clueso von seiner Deutschland-Tour nachhause kommt und spürt, es ist nichts mehr, wie es vor der Reise war. Er fühlt sich erschöpft und aufgewühlt zugleich. Wie ferngesteuert läuft er in den Proberaum und wirft die Reisetasche in die Ecke. Er nimmt seine Gitarre, spielt ein paar Akkorde und schreit das, was in ihm arbeitet, heraus.

„Will mich nicht schämen für ein bisschen Glück, bin ich es selber oder spielt die Welt verrückt?
Zieh’ klare Linien zwischen Bauch und Verstand / Herzlich willkommen, Neuanfang!“

Aus der Ansage wird ein Song, „Neuanfang“ heißt er und ist der Titelsong des gleichnamigen Albums ,welches am 14. Oktober erscheint. Es ist bereits Cluesos siebtes Soloalbum, aber das erste, auf dem er sich mit all den Zweifeln, Ängsten und Abhängigkeiten beschäftigt, die seit dem Erscheinen seines ersten Albums vor 15 Jahren in ihm gewachsen sind. „Neuanfang“ ist anders, aber unverkennbar Clueso. Es rumpelt, atmet und lebt an allen Ecken. Der Sound ist etwas schmutzig und spontan und kehrt teilweise zu Cluesos HipHop-Wurzeln zurück. Gospel, Chor und Bläser – ein Album wie eine 7inch-Jukebox.

Sechs Soloalben, zwei EPs, drei Live-Alben, 25 Singles, fünf Mal Gold, zwei Mal Platin, über eine Million verkaufte Tonträger, Konzerte und Festivals mit bis zu 60.000 Besuchern beweisen die Treue und Zuneigung der Fans. Aber nicht nur sie können sich mit Clueso identifizieren. Auftritte mit Lindenberg, Grönemeyer, Niedecken und den Fantastischen Vier – man kommt nicht umher die 15 Jahre seit Erscheinen von Cluesos erster Platte „Text & Ton“ als ungemein erfolgreiche Zeit zu beschreiben.

„Neuanfang“ ist die erste Single (VÖ 02.09.) aus Cluesos gleichnamigem siebten Album, das am 14.10.2016 erscheint. Ab Dezember befindet sich Clueso außerdem auf Clubtour.

CLUESO – NEUANFANG CLUBTOUR 2016/2017
11.12.2016 Bochum, Zeche
12.12.2016 Karlsruhe, Tollhaus
13.12.2016 CH-Basel, Volkshaus
15.12.2016 Potsdam, Waschhaus
16.12.2016 Erlangen, E-Werk
18.12.2016 A-Dornbirn, Conrad Sohm
19.12.2016 Salzburg, Rockhouse
20.12.2016 Darmstadt, Centralstation
01.02.2017 A-Wien, WuK
02.02.2017 München, Muffathalle
03.02.2017 Stuttgart, Im Wizemann
05.02.2017 Berlin, Astra
06.02.2017 Hamburg, Große Freiheit 36
08.02.2017 Leipzig, Täubchenthal
09.02.2017 Köln, Gloria
10.02.2017 LUX-Luxemburg, Atelier
12.02.2017 CH-Zürich, Kaufleuten
13.02.2017 Erfurt, Stadtgarten
14.02.2017 Erfurt, Stadtgarten

Rainer Maria Jilg präsentiert interaktive Musik-Talk-Show

Für sein interaktives Musikmagazin "on tape" lädt ZDFkultur regelmäßig junges Publikum in einen Club nach Berlin-Weißensee zu Live-Musik und Talk ein: Am Freitag, 7. Oktober 2011, 23.00 Uhr, ist Clueso zu Gast bei Rainer Maria Jilg. Der Sänger aus Erfurt hat sich in den vergangenen Jahren mit seiner raffiniert arrangierten Popmusik eine große Fangemeinde erspielt. Clueso singt live im Studio und stellt sich zwischendurch den Fragen des Moderators sowie der Fans vor Ort und antwortet auf der Chat-Wall.

Jeden ersten und vierten Freitag im Monat um 23.00 Uhr zeigt ZDFkultur "on tape". Im Vordergrund steht Live-Musik, performed von einem angesagten Künstler und der "on tape"-Hausband – mit Mitgliedern von Juli, Madsen und Virginia Jetzt!.

"on tape" ist interaktiv und wird bereits am Donnerstag, 6. Oktober 2011, 21.00 Uhr, live im Netz unter www.zdfkultur.de übertragen. Per Video-Chat können sich die Zuschauer in die Sendung zuschalten sowie über eine Chat-Wall im Studio mit Moderator und Gästen kommunizieren und das Geschehen auf dem Schirm kommentieren. "on tape" ist eine Sendung von ZDFkultur in Zusammenarbeit mit dem Online-Musiksender tape.tv.