Schon der Opener des neuen Brunner & Stelzer Albums „Alles geht“ lässt aufhorchen. Die Idee zu  „Arche Noah“ kam Simone schon vor mehr als einem Jahr. „Man muss nicht über Grenzen schauen, um Menschen zu finden, die Hilfe suchen. Sie sind mitten unter uns“, erzählen die beiden und man nimmt ihnen jedes Wort ab. „Arche Noah“ eine Hymne auf unsere Zeit.

Video “Arche Noah”: https://youtu.be/NNM4PS5UOhk

Das neue Album „Alles geht!“ ist ein lebensbejahender Soundtrack, voll von Melodien, die man immer wieder gerne hört und Texten, die vom Leben erzählen. Der Hörer erkennt sofort einen eigenen Stil, der in der heutigen Musiklandschaft erfrischend und wohltuend daherkommt. Offene Worte und schöne Gefühle ziehen sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album.  „Alles geht!“ ist ein selbstbewusstes Album und ein starkes Stück Musik.

Mit ihrem ersten gemeinsamen Album „Das kleine große Leben“ erhielten Charly Brunner und Simone Stelzer auf Anhieb den Amadeus-Award und Kenner der Branche attestierten, dass dieses Projekt keine Eintagsfliege bleiben würde. Sie hatten Recht. Zwei Stimmen, so unterschiedlich sie sind, so wunderbar ergänzen sie sich. Charlys tiefgründige Art zu interpretieren paart sich charmant mit Simones unverkennbarem Timbre. Zwei Künstler begegnen sich auf Augenhöhe.

Zur Veröffentlichung des neuen Albums werden Brunner & Stelzer ab dem 26. November 2015 an der großen Tour der „Weihnachts-Gala der Deutschen Fernsehlotterie“ teilnehmen, die die beiden bis zum 19.12.2105 durch fünfzehn Städte führen wird.

„Alles geht!“ ist ab dem 27. November 2015 überall erhältlich.

Mit ihrem ersten gemeinsamen Album „Das kleine große Leben“ erhielten Charly Brunner und Simone Stelzer auf Anhieb den Amadeus-Award und Kenner der Branche attestierten, dass dieses Projekt keine Eintagsfliege bleiben würde. Sie hatten Recht. Zwei Stimmen, so unterschiedlich sie sind, so wunderbar ergänzen sie sich. Charlys tiefgründige Art zu interpretieren paart sich charmant mit Simones unverkennbarem Timbre. Zwei Künstler begegnen sich auf Augenhöhe.

Das neue Album „Alles geht!“ ist ein lebensbejahender Soundtrack, voll von Melodien, die man immer wieder gerne hört und Texten, die vom Leben erzählen. Der Hörer erkennt sofort einen eigenen Stil, der in der heutigen Musiklandschaft erfrischend und wohltuend daherkommt.

Schon der Opener „Arche Noah“ lässt aufhorchen. Die Idee zu dem Song kam Simone schon vor mehr als einem Jahr. „Man muss nicht über Grenzen schauen, um Menschen zu finden, die Hilfe suchen. Sie sind mitten unter uns“, erzählen die beiden und man nimmt ihnen jedes Wort ab. „Arche Noah“ eine Hymne auf unsere Zeit.

Offene Worte und schöne Gefühle ziehen sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album.  „Alles geht!“ ist ein selbstbewusstes Album und ein starkes Stück Musik.

Passend zur Veröffentlichung des neuen Albums werden Brunner & Stelzer übrigens ab dem 26. November 2015 an der großen Tour der „Weihnachts-Gala der Deutschen Fernsehlotterie“ teilnehmen, die die beiden bis zum 19.12.2105 durch fünfzehn Städte führen wird.

„Alles geht!“ ist ab dem 27. November 2015 überall erhältlich.

Die Sonne steigt glutrot behutsam aus dem Meer. Schön langsam schiebt sie sich hervor, zuerst sieht man nur eine weiße Linie am Horizont, die das weite Meer nachts vom Himmel trennte und jetzt rückt sie höher, die oberste Rundung mattrot, immer mehr kommt von ihr zum Vorschein sich färbend in die schönsten Rot- und Gelbtöne, bis sie vollständig zu sehen ist.

Du stehst im weißen Bademantel auf der Terrasse über den Klippen, die Wellen rauschen und stupsen harmlos an die Felswände der Steilküste. Es wird spürbar wärmer, die ersten Sonnenstrahlen streicheln gefühlvoll das Gestein der Steilküste und die alten Pinien verströmen zärtlich ihren Morgenduft. Es riecht leicht nach Harz. In diesem Moment vergisst du alles um dich …

Um euch die Wartezeit auf das neue Album zu verkürzen, welches im Herbst erscheint, haben die beiden nun eine Sommersingle aufgenommen: „Buongiorno Amore“, die neue Single von Simone & Charly Brunner, ist der „Schlager des Sommers“ 2015, der den Hörer unaufhaltsam in die Sonne entführt. Ob du gerade mit wehendem Haar im Cabrio fährst oder im Bus zur Arbeit sitzt… komm einfach mit, der nächste Urlaub kommt bestimmt!

Die Single „Buongiorno Amore“ von Simone & Charly Brunner erscheint am 26. Juni.

Ab heute ist die Premium-Edition des Erfolgsalbums „Das kleine große Leben“ von Charly Brunner & Simone im Handel erhältlich.

„Das kleine große Leben“ ist der Titel des gemeinsamen Albums von Charly Brunner & Simone, das im letzen Juni veröffentlicht wurde. „Ein Projekt, von dem wir uns wünschen, dass es beim Publikum ankommt“, sagte Simone damals. Der Wunsch ging in Erfüllung: Es ist so gut angekommen, dass es nun eine Premium-Edition des Albums gibt. Mit zwei brandneuen Songs – „Liebe ist Liebe“ und „Das Leben ist der Zug (und nicht der Bahnhof)“ – und zwei neuen Fox-Mixen von „Hier steh' ich (und glaub' noch immer an die Liebe)“ und „Das Lied von Lucy Jordan“.

Das offizielle Video zu „Liebe ist Liebe“ könnt Ihr hier sehen: http://www.youtube.com/watch?v=2uh2AjTNQeQ

Das ganze Leben dreht sich um die Liebe. Poeten schreiben Gedichte, Sänger besingen sie in ihren Liedern. Wir Menschen unterteilen in Mutterliebe, Vaterliebe, körperliche Liebe, geistige Liebe. Therapeuten reden darüber, Philosophen denken darüber nach, Schriftsteller versuchen ihr auf die Schliche zu kommen, Zeitschriften beraten und Filme zeigen uns Liebesgeschichten. Doch das sind alles nur schwache Versuche zu beschreiben, aber es wird dadurch nichts deutlicher.

Charly Brunner & Simone bringen es mit ihrem aktuellen Song auf den Punkt: „Liebe ist Liebe“.

„Dieses Lied hat der Himmel geschickt“ waren die ersten Worte von Simone, als sie das Demo der aktuellen Single „Liebe ist Liebe“ zum ersten Mal hörte. Treffender kann man es nicht sagen, denn solche Songs schreibt man nicht jeden Tag. Andreas Bärtels hat damit wieder einmal seine Klasse als Hitschreiber unter Beweis gestellt. Gemeinsam mit Charly Brunner entstand der Text dazu, der dem Song die Kraft verleiht, ihn in ungeahnte Höhe steigen zu lassen. „Liebe ist Liebe“ ist moderner Schlager-Pop für den Äther, Diskotheken und vor allem für Menschen, die deutschsprachige Musik lieben und gerne hören.

Alle die dachten, dass dieses Duo-Projekt Charly Brunner & Simone nur ein kurzer Sommerspaziergang wäre, können nun erahnen, dass „Liebe ist Liebe“ ein weiterer großer musikalischer Schritt dieser einmaligen Symbiose zweier prägender Stimmen ist.

„Das kleine große Leben“ ist der Titel des gemeinsamen Albums von Charly Brunner & Simone, das im letzen Juni veröffentlicht wurde. „Ein Projekt, von dem wir uns wünschen, dass es beim Publikum ankommt“, sagte Simone damals. Der Wunsch ging in Erfüllung: Es ist so gut angekommen, dass es nun eine Premium-Edition des Albums gibt. Mit zwei brandneuen Songs – „Liebe ist Liebe“ und „Das Leben ist der Zug (und nicht der Bahnhof)“ – und zwei neuen Fox-Mixen von „Hier steh' ich (und glaub' noch immer an die Liebe)“ und „Das Lied von Lucy Jordan“.

Das offizielle Video zu „Liebe ist Liebe“ könnt Ihr hier sehen: http://www.youtube.com/watch?v=2uh2AjTNQeQ

Das ganze Leben dreht sich um die Liebe. Poeten schreiben Gedichte, Sänger besingen sie in ihren Liedern. Wir Menschen unterteilen in Mutterliebe, Vaterliebe, körperliche Liebe, geistige Liebe. Therapeuten reden darüber, Philosophen denken darüber nach, Schriftsteller versuchen ihr auf die Schliche zu kommen, Zeitschriften beraten und Filme zeigen uns Liebesgeschichten. Doch das sind alles nur schwache Versuche zu beschreiben, aber es wird dadurch nichts deutlicher.

Charly Brunner & Simone bringen es mit ihrem aktuellen Song auf den Punkt: „Liebe ist Liebe“.

„Dieses Lied hat der Himmel geschickt“ waren die ersten Worte von Simone, als sie das Demo der aktuellen Single „Liebe ist Liebe“ zum ersten Mal hörte. Treffender kann man es nicht sagen, denn solche Songs schreibt man nicht jeden Tag. Andreas Bärtels hat damit wieder einmal seine Klasse als Hitschreiber unter Beweis gestellt. Gemeinsam mit Charly Brunner entstand der Text dazu, der dem Song die Kraft verleiht, ihn in ungeahnte Höhe steigen zu lassen. „Liebe ist Liebe“ ist moderner Schlager-Pop für den Äther, Diskotheken und vor allem für Menschen, die deutschsprachige Musik lieben und gerne hören.

Alle die dachten, dass dieses Duo-Projekt Charly Brunner & Simone nur ein kurzer Sommerspaziergang wäre, können nun erahnen, dass „Liebe ist Liebe“ ein weiterer großer musikalischer Schritt dieser einmaligen Symbiose zweier prägender Stimmen ist.

Die Premium-Edition des Erfolgsalbums „Das kleine große Leben“ von Charly Brunner & Simone ist ab dem 07. Februar erhältlich.

Zwei großartige Künstler der Schlagerszene liefern uns in diesem Sommer ein Duett-Album der Extraklasse: Simone, die wohl dauerhaft erfolgreichste Schlagersängerin Österreichs und Charly Brunner, nicht minder erfolgreich und ebenso wie seine Kollegin Simone seit mehr als drei Jahrzehnten Teil der Musikszene, veröffentlichen am 28. Juni ihr Album „Das kleine Große Leben“.

Schon vor einigen Jahren sangen beide Künstler gemeinsam das Duett „Ich denke noch an Dich“, das auf dem Album „Pur“ von Simone veröffentlicht wurde und erfolgreich im Radio lief. Schnell bemerkte man, wie gut die Stimmen der beiden Künstler miteinander harmonieren und die Idee eines Duett-Albums war geboren.

„Dieses kleine große Leben“ ist der Titelsong des Albums von Charly und Simone. „Ein Song, stellvertretend für unsere gemeinsame Arbeit“, sagt Charly. „Das kleine große Leben“ ist kein typisches Schlageralbum, sondern besticht viel mehr durch seine Vielfalt und die hohe Kunst des Songwritings.

Das Duett-Album „Das kleine große Leben“ von Charly Brunner & Simone erscheint am 28. Juni.

Zwei großartige Künstler der Schlagerszene liefern uns in diesem Sommer ein Duett-Album der Extraklasse: Simone, die wohl dauerhaft erfolgreichste Schlagersängerin Österreichs und Charly Brunner, nicht minder erfolgreich und ebenso wie seine Kollegin Simone seit mehr als drei Jahrzehnten Teil der Musikszene, veröffentlichen am 28. Juni ihr Album „Das kleine Große Leben“.

Schon vor einigen Jahren sangen beide Künstler gemeinsam das Duett „Ich denke noch an Dich“, das auf dem Album „Pur“ von Simone veröffentlicht wurde und erfolgreich im Radio lief. Schnell bemerkte man, wie gut die Stimmen der beiden Künstler miteinander harmonieren und die Idee eines Duett-Albums war geboren.

Duett-Projekte haben sich in der Musikgeschichte stets nur dann einen fixen Platz erarbeitet, wenn die Harmonie der Stimmen mit den musikalischen und textlichen Inhalten der Songs langfristig qualitativ eine Einheit ergab. Sonny & Cher, Simon & Garfunkel, Ike & Tina Turner oder die Everly Brothers haben gezeigt, was gute Duette ausmacht.

Charly Brunner und Simone haben sich schließlich nach reiflicher Überlegung für dieses gemeinsame Projekt entschieden. „Ein Projekt, von dem wir hoffen, dass es beim Publikum ankommt“, sagt Simone.

„Dieses kleine große Leben“ ist der Titelsong des Albums von Charly und Simone. „Ein Song, stellvertretend für unsere gemeinsame Arbeit“, sagt Charly.

„Das kleine große Leben“ ist kein typisches Schlageralbum, sondern besticht viel mehr durch seine Vielfalt und die hohe Kunst des Songwritings.

Der Titel „ Das Lied von Lucy Jordan “ erzählt eine Geschichte, die nahtlos an Shel Silversteins Ballade über Lucy Jordan anschließt. Oder „Für immer jung“: Alphaville schrieben den Titel in den coolen 80er Jahren, bei Charly & Simone ist daraus eine veritable Disco-Fox-Nummer geworden. Enormes Hit-Potential haben die Songs „Warm ums Herz“, ein mit leichtem Groove versehenes, durch seine Einfachheit bestechendes Liebeslied, das für Überraschungen sorgt. Und „ Islands In The Sun“ bestätigt wohl von allen am meisten die harmonische Verbindung der beiden Stimmen – und zwar dann, wenn sie sich nicht in der Strophe abwechseln, sondern den gesamten Text gemeinsam singen. Hierin liegt die Kunst, dass das Lied eine Einheit ergibt, jedoch sowohl ihr als auch ihm Luft zur Selbständigkeit bleibt.

Eine Perle ist auch „Jenseits von Liebe“, geschrieben von Stefan Waggershausen. In seiner Zeitlosigkeit ist der Song unerreicht und er läuft hier zu neuer Blüte auf. Die Bandbreite des Albums ist dessen großes Plus.

Zu den stimmlichen Überraschungen kommen Lieder wie „Zeig mir bei Nacht die Sterne“. Eine deutsche Version von „Let It Be Me“. Der Song, oft dem Great American Songbook zugeordnet, wurde jedoch ursprünglich von Gilbert Bécaud geschrieben und bereits von Größen wie Sonny & Cher oder Sam & Dave im Duett gesungen

Das Duett-Album „Das kleine große Leben“ von Charly Brunner & Simone erscheint am 28. Juni.

Wer hätte gedacht, dass Charly Brunner nach dem Ende von „Brunner & Brunner“ so bald wieder eine 'musikalische Liaison' eingehen würde? Eigentlich hatte er sich fest vorgenommen, nach 20jähriger Duett-Karriere zunächst mal auf Solo-Pfaden weiterzugehen. Doch mit seiner österreichischen Kollegin Simone verbindet den Steirer mit der markanten Bassbaritonstimme seit vielen Jahren eine enge kollegiale Freundschaft. Als dann auch noch Hit-Produzent David Brandes, der für die größten Duett-Erfolge der jüngsten Schlagergeschichte verantwortlich zeichnet, seine feinfühlige Komposition „Ich denk noch an dich“ vorlegte, wurde er rückfällig.
Und so kommt es im Schlager-Herbst zu einem Gipfeltreffen zweier österreichischer Superstars.

Das Resultat übertraf alle Erwartungen: Die Stimmen der seit vielen Jahren erfolgreichsten Schlagerinterpretin der Alpenrepublik und des mit unzähligen Gold- und Platinauszeichnungen dekorierten Sängers harmonieren in einzigartig bezaubernder Weise. Eine echte Harmonie, die auch beim Videodreh in der wunderbaren Kulisse des geschichtsträchtigen Berliner Nikolaiviertels deutlich wurde. Mit malerischen Bildern und viel Liebe zum Detail setzte Oliver Sommer die von Bernd Meinunger und Charly Brunner getextete Geschichte einer Jugendliebe in Szene, die süchtig nach mehr macht.

Das Duett „Ich denk noch an dich“ ist auf dem im Sommer 2012 veröffentlichten Chart-Album „Pur“ von Simone enthalten.

Am 12. Oktober erscheint eine Premium-Edition von Charly Brunners Top-30-Album „Ich glaub' an die Liebe“, auf dem das Duett mit Simone (inklusive neuem Dance-Mix) dann ebenfalls zu finden sein wird.

Gossip – das ist Tratsch, Klatsch, Gerüchte, die sich aufschaukeln. Gossip rund um Charly Brunner gab und gibt es seit Monaten. Ab dem Moment als die Brüder sich dazu entschieden haben Brunner & Brunner an den Nagel zu hängen, war klar, dass das nicht das Ende aller Lieder sein wird. Als dann die ersten Gerüchte die Runde machten, dass Charly, also die tiefe Stimme, an eigenen Songs arbeitet, wurden die Fragezeichen größer statt kleiner und so musste der Mann immer wieder Antworten auf Fragen geben, die in ihrer Schlichtheit gar nicht so leicht zu beantworten waren. „‘Was machst du jetzt?‘ – war meistens die erste Frage und ‘wie und warum ich das mache‘ die zweite…“, sagt Charly und ergänzt: „Die erste Antwort war immer leicht: Singen, Musik machen. Bei der zweiten tat ich mir schon schwerer, vor allem warum ich es mache? Das zu beantworten, ist a bissl grenzwertig“. Grenzwertig, in der Tat, denn wer Charly Brunner kennt, der weiß über seine Beziehung zur Musik und dass sie ihn nahezu sein ganzes Leben begleitet. Er braucht Musik, er liebt es Musik zu machen. Charly Brunner ist einer der erfolgreichsten Schlager-Künstler der Neuzeit. Millionen verkaufter CDs, ausverkaufte Hallen und Chartnotierungen zeugen von einer sagenhaften Karriere. „Die Bühne, die Menschen, die zuhören, diese Brücke zu den Ohren und Herzen des Publikums – ich will es nicht missen“, sagt er und freut sich ehrlich darauf, dass die Auszeit bald zu Ende geht.

Die Frage wie er etwas macht, lässt sich nun mit einem ersten Vorboten beantworten. „Was immer du tust“ ist der erste Song aus dem Album „Ich glaub’ an die Liebe“, welches im Februar 2012 erscheinen wird. Die Vorlaufzeit von vier Monaten wirkt ungewöhnlich, hat aber einen einfachen Hintergrund: „Ich wollte nicht mehr warten. Da waren meine Ungeduld und die vielen Fragen, denen ich nicht mehr länger ausweichen wollte. Niemand konnte sich vorstellen, wie das alles so klingt – ich ganz alleine. Kurzum, ich konnte auf mich selber nicht mehr warten!“ Dieses schöne, auf seine Art zärtlich wirkende Lied macht den Anfang. Mid-Tempo, behutsam arrangiert und zum Zuhören einladend.

Später folgen zwölf weitere Titel. Soviel sei jetzt schon gesagt: Die Auswahl, die der Künstler getroffen hat, ist bunt, von einer gewissen Leichtigkeit durchzogen, zeigt interessante Wege im Arrangement. „Ich war auf mich alleine gestellt. Zum ersten Mal in meiner langen Karriere musste ich zu allererst mich selbst überzeugen“, so Charly Brunner, der als Autor, Sänger und Producer agierte. Ihm zur Seite stand Freund und Co-Producer Andreas Martin. Ein kongenialer Partner. „Ein wunderbarer Musiker und Songschreiber“, streut Charly Andreas Martin Blumen. „Jetzt entscheiden die Fans, die Disc Jockeys, die Menschen in den Medien und wenn ich ganz ehrlich bin, dann möchte ich gerne über alles Weitere sprechen, wenn das Album veröffentlicht ist“, sagt er noch und auf die Frage nach Lampenfieber, auch noch nach 25 Jahren Karriere? „Ja, ich bin einfach gespannt, wie es den Leuten da draußen gefällt!“

Charly Brunners erste Solo-Single “Was immer du tust” ist ab dem 28. Oktober 2011 im Radio zu hören und ab dem 18. November 2011 als Download in allen Online-Shops erhältlich. Mehr unter: www.charly-brunner.com

Brunner & Brunner hatten ihre erfolgreichste Zeit bei Ariola: 1996 veröffentlichten sie mit "Leben" ihr erstes Album bei der damaligen BMG. Elf Jahre lang hatte die Zusammenarbeit Bestand und brachte Hits hervor wie "Du bist Leben für mich", "Wie der Wind wehst du mir ins Gesicht", "Liebe lacht, Liebe weint", "Wir sind alle über 40" und viele andere. Jetzt, nach der beruflichen Trennung der beiden Brüder, ist Charly Brunner wieder da und hat ein starkes neues Album im Gepäck: "Ich glaub' an die Liebe". Heute wird die erste Vorab-Single "Was immer du tust" bemustert. Ab dem 18.11. wird sie auch in den Download-Shops als Kaufsingle erhältlich sein. "Ich wollte nicht mehr warten", sagt der Wieder-Newcomer, "da waren meine Ungeduld und die vielen Fragen, denen ich nicht mehr länger ausweichen wollte. Niemand konnte sich vorstellen, wie das alles so klingt: ich so ganz alleine. Kurzum, ich konnte auf mich selber nicht mehr warten!"

Die Auswahl, die der Künstler für sein Album "Ich glaub' an die Liebe" getroffen hat, ist bunt, von einer gewissen Leichtigkeit durchzogen, zeigt spannende neue Wege im Arrangement. "Ich war auf mich alleine gestellt. Zum ersten Mal in meiner langen Karriere musste ich zu allererst mich selbst überzeugen", so Charly Brunner, der gemeinsam mit seinem langjährigen Wegbegleiter und Freund Andreas Martin auch als Autor und Producer agierte.