„Live-Alben habe ich schon immer gemocht“, sagt Wolfgang Niedecken, „weil sie den Sound einer Band echt und authentisch einfangen und gleichsam auch ein Zeitdokument sind. Konzertmitschnitte halten im Idealfall fest, wie eine Band genau zu diesem Zeitpunkt klingt.“ Und genau das tut auch „LIVE&DEUTLICH“, das bereits siebte reguläre Live-Album von Niedeckens BAP, wie die Kölner Formation seit 2014 wieder heißt (und in diese beachtliche Zahl sind die sieben auf DVD erhältlichen WDR-„Rockpalast“-Mitschnitte noch nicht mit eingerechnet).

LIVE&DEUTLICH“, das als Doppel-CD und als Vierfach-LP am 2. November erscheint, fängt in der Tat einen ganz besonderen Moment der BAP-Geschichte ein. Es dokumentiert nämlich ein Konzert einer Tour, bei dem BAP erstmals in ihrer nun über 40-jährigen Karriere mit einem dreiköpfigen Bläsersatz auf Tournee gegangen sind.

Damit aus einem sehr guten Live-Album aber ein überragendes Live-Album wird, müssen einige Faktoren hinzukommen, auf die ein Künstler nicht unbedingt Einfluss hat. Man mag das Glück, Fügung oder gar Schicksal nennen, und all das trifft auf den 6. Juni 2018 im Münchner Circus Krone zu. Jener Abend sei etwas ganz Besonderes gewesen, erinnert sich Niedecken. „Wir hatten uns schon am Vortag bei einem ersten Konzert im Circus Krone wunderbar warm gespielt und waren nun bei der zweiten Show, bei der von Sound bis zur Begeisterung des Publikums einfach alles stimmte.“ Zudem standen an diesem Abend auch drei bayerische Weggefährten als Gäste auf der Bühne, Werner Schmidbauer, Martin Kälberer und Hannes Ringlstetter, die mit einer bajuwarisch-kölschen Co-Produktion überraschten, einer umwerfenden Version von Bob Dylans „Basement Tapes“-Hymne „You Ain’t Going Nowhere“.

NIEDECKENS BAP geht in die Pause!
Am 16. August 2019 gibt Wolfgang Niedeckens Band das Abschlusskonzert der „Strooßekööter-Tour“ auf dem Kunst!Rasen in Bonn. LIVE&DEUTLICH: noch ein letztes Mal mit dem aufwendigen New Orleans – Bühnenbild in neunköpfiger Formation und mit der vielgelobten Bläsersektion.

Der exklusive CTS PreSale ist gestartet. Allgemeiner Vorverkaufsstart ist Freitag, 26.10.2018. Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich und unter www.eventim.de

„Eine Tour, die so gut ankommt, dass die Fans schon vor den Zugaben: „Oh wie ist das schön“ skandieren. Denn so was hatten sie lange nicht gesehen – und gehört. Kölner Stadtanzeiger

Bevor es nach diesem Open Air für NIEDECKENS BAP in eine längere Live-Pause geht, wird die Band noch eine kleine Anzahl von erlesenen Sommerterminen spielen. In schönen Spielstätten, die optimale Bedingungen für magische Sommernachtskonzerte bieten.

Die Wartezeit können sich die Fans mit dem am 02.11. erscheinenden zugehörigen LIVE-Album zur Tour verkürzen.
„Live-Alben habe ich schon immer gemocht“, sagt Wolfgang Niedecken, „weil sie den Sound einer Band echt und authentisch einfangen und gleichsam auch ein Zeitdokument sind. Konzertmitschnitte halten im Idealfall fest, wie eine Band genau zu diesem Zeitpunkt klingt.“

 

Die Termine:

27.06.2019 Bad Rappenau Blacksheep Festival
29.06.2019 Wolfhagen Kulturzelt
30.06.2019 Braunschweig Wolters Hof Open Air
12.07.2019 Dinslaken Fantastival
27.07.2019 Freiburg Zelt Musik Festival
28.07.2019 Seebronn Rock of Ages Festival
02.08.2019 Hanau Amphitheater
03.08.2019 Enderndorf / Brombach See Lieder am See
16.08.2019 Bonn Kunst!Rasen

Nach einem spielfreien Jahr zieht es Wolfgang Niedecken und seine Kölsch-Rock-Band NIEDECKENS BAP wieder auf die Bühne. Einen phänomenalen Tourneestart ihrer bereits 37. Tour lieferten die Musiker gestern in der Stuttgarter Liederhalle. In gewohnt lässiger Manier präsentierten die Musiker um Frontmann Wolfgang Niedecken ihr musikalisches Können an den Instrumenten. Über 3 Stunden performte die Kölsche Band Hits von früher sowie Songs der aktuellen Soloplatte „Das Familienalbum – Reinrassije Strooßekööter“.

Eine Neuheit auf der Bühne ist das Bläsertrio bestehend aus Trompete, Saxophon und Posaune, die NIEDECKENS BAP musikalisch begleiten und Songs, wie „Waschsalon“ einen ganz besonderen, groovigen Sound verleihen. Der „kölsche“ Ton unverkennbar, der immer jünger wirkende Wolfgang Niedecken in Topform. Die seit über 40 Jahren bestehende Band überzeugt das Stuttgarter Publikum mit einem stilvollen Bühnenbild, das an einen Ballsaal im alten New Orleans erinnert, klaren Botschaften und tiefgehenden Texten, die heute aktueller denn je erscheinen.

Wolfgang Niedecken – Musiker und Geschichtenerzähler (so seine eigene Beschreibung) mahnte das Publikum zu Frieden, Demokratie und gesellschaftlichem Miteinander. Für seine Statements erntete Wolfgang Niedecken langanhaltenden Beifall und deutliche Zustimmung seitens der Stuttgarter. Aus dem bemerkenswerten Riesenrepertoire wurden viele rockige Songs, aber auch einige ruhige Stücke bewusst ausgewählt, die keineswegs zusammengewürfelt, sondern einen hervorragenden Mix aus Nachdenklichkeit und Lebensfreude darstellten. Die von Wolfgang Niedecken selbstgestaltete Setlist wird jeden Abend für einen wohltätigen Zweck versteigert.

NIEDECKENS BAP – ein Vorbild für echte Musik, unverwechselbaren Sound und kristallklare Stellungnahmen zu wichtigen politischen Themen unserer Zeit. Ein überragendes Live-Programm, das beim Stuttgarter Publikum keine Wünsche offen ließ und mit nicht zu enden wollendem Applaus geehrt wurde. Danke für diesen Tourauftakt!

von 30.05.2018 – 31.10.2018 auf großer Tournee

Nach den umjubelten 70 Konzerten der letztjährigen Jubiläumstour  gab es 2017 ein spielfreies Jahr für Wolfgang Niedeckens BAP. Ein Zeitfenster, das der Kölner Songpoet dafür genutzt hat, in New Orleans mit amerikanischen Musikern, nach „Zosamme alt“ ein weiteres monothematisches Solo-Album aufzunehmen. (das Album „Reinrassije Strooßekööter DAS FAMILIENALBUM“ ist am 27.10.2017 erschienen).

Der Vorverkauf zum Live-Programm startet in Kürze. Ab 7.11.2017, 9.00h gibt es Tickets exklusiv bei www.eventim.de. Am 09.11 startet der bundesweite Vorverkauf. Weitere Informationen unter www.entertainmag.de und unter www.bap.de

2018 ist BAP zurück auf Deutschlands Bühnen! In ingesamt 28 Städten wird eine der wichtigsten Bands dieses Landes wieder live zu erleben sein.
Fans und Musikkenner dürfen sich freuen auf unverwechselbare Töne und Deutsch-Rock auf höchstem Niveau!

„Meine Songs handeln immer von dem, was mir durch den Kopf geht“, erläutert Niedecken. „Und derzeit erscheinen bedrohliche Sachen am Horizont: Allein wenn man sich überlegt, wo überall schon Populisten die Macht übernommen haben und was uns vielleicht noch bevorsteht. Da muss man dagegenhalten – vor allem im Interesse unserer Kinder, die auch noch eine lebenswerte Welt vorfinden sollen.“

Geboten wird eine Zeitreise durch sein umfangreiches Repertoire, wo für jeden was dabei sein dürfte. Ein Klassiker nach dem anderen,  mindestens drei Stunden lang!

 

Termine

29.09.2018 Soest, Stadthalle
30.09.2018 Mainz, Rheingoldhalle
02.10.2018 Karlsruhe, Schwarzwaldhalle
04.10.2018 Wuppertal, Historische Stadthalle
05.10.2018 Bielefeld, Stadthalle
06.10.2018 Bremen, Pier 2
07.10.2018 Lingen, Emsland Arena
09.10.2018 Oberhausen, König-Pilsener-ARENA
13.10.2018 Wetzlar, Rittal Arena Wetzlar
14.10.2018 Leipzig, Haus Auensee
15.10.2018 Dresden, Alter Schlachthof
17.10.2018 Hannover, Swiss Life Hall
19.10.2018 Erfurt, Thüringenhalle
21.10.2018 Mannheim, Rosengarten Mannheim
22.10.2018 Tuttlingen, Stadthalle
23.10.2018 Basel, Musical Theater Basel
24.10.2018 Zürich, Volkshaus Zürich
27.10.2018 Künzelsau, Carmen Würth Forum
29.10.2018 Münster, Halle Münsterland

weitere Konzerttermine in Vorbereitung

Nach den umjubelten 70 Konzerten der letztjährigen Jubiläumstour gab es 2017 ein spielfreies Jahr für Wolfgang Niedeckens BAP. Ein Zeitfenster, das der Kölner Songpoet dafür genutzt hat, in New Orleans mit amerikanischen Musikern, nach „Zosamme alt“ ein weiteres monothematisches Solo-Album aufzunehmen. (Erscheinungsdatum: 27.Oktober 2017)

2018 ist BAP zurück auf Deutschlands Bühnen! In sieben auserwählten Städten wird eine der wichtigsten Bands dieses Landes wieder live zu erleben sein.
Fans und Musikkenner dürfen sich auf unverwechselbare Töne und Deutsch-Rock auf höchstem Niveau freuen!

„Meine Songs handeln immer von dem, was mir durch den Kopf geht“, erläutert Niedecken. „Und derzeit erscheinen bedrohliche Sachen am Horizont: Allein wenn man sich überlegt, wo überall schon Populisten die Macht übernommen haben und was uns vielleicht noch bevorsteht. Da muss man dagegenhalten – vor allem im Interesse unserer Kinder, die auch noch eine lebenswerte Welt vorfinden sollen.“

Geboten wird eine Zeitreise durch sein umfangreiches Repertoire, wo für jeden was dabei sein dürfte. Ein Klassiker nach dem anderen,  mindestens drei Stunden lang.

Tickets sind ab 07.07.2017 an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.eventim.de erhältlich. Der Presale startet bereits am 05.07.2017.

 

Termine

30.05.2018 Stuttgart – Liederhalle
31.05.2018 Trier – Arena
02.06.2018 Köln – LANXESS arena
06.06.2018 München – Circus Krone
08.06.2018 Frankfurt – Jahrhunderthalle
09.06.2018 Hamburg – Stadtpark
10.06.2018 Berlin – Tempodrom

Am 18. November veröffentlicht Niedeckens BAP sein grandioses Live-Konzert vom 14. Januar 2016 im Neuköllner Heimathafen auf CD und DVD als „Lebenslänglich im Heimathafen Neukölln“ , inklusive Live-CD, Live-DVD, seinem 18. Studioalbum „Lebenslänglich” und einer Bonus-CD zu „Sing meinen Song”.

Anlässlich des 40-jährigen Bandjubiläums suchte Wolfgang Niedecken für den Stapellauf des „Lebenslänglich“-Albums nach einer geeigneten Location, um den Vorabend des Releases gebührend zu zelebrieren. Jedoch waren in seiner Heimatstadt Köln sämtliche Venues aufgrund von Karnevalssitzungen bereits belegt. Wolfgang Niedecken machte die Not jedoch zur Tugend und wich von Köln auf Neukölln aus. Im wunderschönen Heimathafen spielte er samt seiner Band und den Überraschungsgästen Clueso, Thees Uhlmann, Stephan Stoppok, Nicky Müller, Calexico-Trompeter Martin Wenk und Max Prosa sowohl neue Lieder als auch bewährte Klassiker.

Der 110-minütige Live-Mittschnitt fängt diese mal heitere, mal nachdenkliche Atmosphäre in authentischen Kamerasequenzen ein. 17 Songs mit einem klaren Schwerpunkt auf der Jetztzeit. Schließlich steuert Wolfgang Niedecken auf „Lebenslänglich“ denkwürdige Stationen seiner Karriere an. Als Mensch und Künstler. Ein Blick zurück nach vorn also, mit dem sich BAP musikalisch vielfältiger denn je aufstellt. Sein klassisches Ouevre wird vom MusikerInnen-Duo Ulrich Rode und Anne de Wolff kongenial erweitert.

Als sich zum Ausklang des Auswärtsspiels Band und musikalische Gäste nach einem emotionalen „Verdamp lang her“ zu einem euphorischen Finale versammeln, stimmen sie gemeinsam David Bowies „Helden/Heroes“ an und sogar Kult-Regisseur und Freund Wim Wenders gesellt sich überraschend dazu. Ein weiterer Beleg dafür, dass der rockige, erdige Sound der Band und Niedeckens Texte mit ihren scharfen Beobachtungen, politischen Statements, humorvollen Geschichten und persönlichen Einblicken Menschen in allen Altersgruppen und völlig unabhängig von Genregrenzen erreichen.

 

Lebenslänglich – Niedeckens BAP Jubiläumstournee 1976-2016

04.11.2016 Haslach i.K., Stadthalle
06.11.2016 Basel, Rhypark
07.11.2016 Zürich, Volkshaus Zürich
08.11.2016 Bern, Bierhübeli Bern
10.11.2016 Ludwigshafen, BASF Feierabendhaus (ausverkauft)
11.11.2016 Ludwigshafen, BASF Feierabendhaus (ausverkauft)
12.11.2016 Koblenz, Conlog Arena
14.11.2016 Düsseldorf, Misubishi Electric-Halle
15.11.2016 Dortmund, Westfalenhalle 1
17.11.2016 Lingen, Emsland Arena
18.11.2016 Ilshofen, Arena Hohenlohe
19.11.2016 Leipzig, Haus Auensee
20.11.2016 Würzburg, Posthalle
22.11.2016 Reutlingen, Stadthalle
23.11.2016 Esch/Alzette, Rockhal
24.11.2016 Saarbrücken, Saarlandhalle
26.11.2016 Gummersbach, Schwalbe-Arena
01.12.2016 Braunschweig, Stadthalle
02.12.2016 Olsberg, Konzerthalle
03.12.2016 Fulda, Esperantohalle
05.12.2016 Gersthofen, Stadthalle
06.12.2016 Ravensburg, Oberschwabenhalle
08.12.2016 Wien, Ottakringer Brauerei
10.12.2016 Telfs, Rathaussaal
11.12.2016 Heilbronn, Konzert- und Kongresszentrum Harmonie
12.12.2016 Worms, Kulturzentrum
14.12.2016 Kassel, Kongress Palais
15.12.2016 Rostock, Stadthalle
16.12.2016 Aurich, Sparkassen-Arena
17.12.2016 Bielefeld, Seidensticker-Halle
19.12.2016 Köln, Palladium (ausverkauft)
20.12.2016 Köln, Palladium
21.12.2016 Köln, Palladium

Am 14.01.2016 begannen mit einem Showcase im Heimathafen Berlin die Liveaktivitäten von BAP im Jubiläumsjahr. Nach insgesamt 67 Shows endet am 21.12.2016 im Palladium, mit der dritten (!) Zusatzshow in Köln, die Jubiläumstour 1976 – 2016 .

Bereits im Frühjahr hatten die Fans um Zusatztermine gebeten – und wurden mit weiteren Shows belohnt. Aufgrund der nicht enden wollenden „lebenslänglich“ EUPHORIE hat sich Frontmann Wolfgang Niedecken erneut für vier weitere Zusatzkonzerte ausgesprochen. Die Zusatztermine in Würzburg, Worms, Kassel und Köln sind seit vergangenem Samstag im Vorverkauf.

„Unsere Fans sind nicht nur treu, sie sind die Basis für unser unermüdliches Schaffen“, so Wolfgang Niedecken.

In Medienkreisen  wird die Tour als eine der „besten Tourneen BAP´s“ gehandelt. Fans feiern die Band wie „früher“ und sind selbst nach 3,5 Stunden (ohne Pause!) nicht zu bändigen. Niedecken´s BAP sind in Bestform.

 

Termine:

20.11.2016, Würzburg, Posthalle
12.12.2016, Worms, Das Wormser
14.12.2016, Kassel, Stadthalle
21.12.2016, Köln, Palladium (3. Zusatzshow)

20 Jubiläumskonzerte in ausverkauften Häusern sorgten bei BAP-Fans für Begeisterungsstürme. NIEDECKENS BAP ist zum 40-jährigen Bandjubiläum in Höchstform.

Das Programm: ein Best-of der Bandgeschichte in musikalischer Bestbesetzung. Die Produktion: eine von CUE Design entwickelte Rückwand aus 40 Würfeln wird mit Bildern aus der Bandgeschichte bespielt. Die Publikums- und Pressereaktionen: schlichtweg euphorisch.

„BAP begeistert Fans mit Songs aus allen Band-Phasen“, „Ein Niedecken mit vielen Facetten“, „brillantes Konzert“, „BAP feiern dreistündiges Freudenfest“, um nur Einige zu nennen.

Gestern Abend ging die Tour in Neu-Ulm zu Ende, aber wer BAP kennt, weiß, dass die Fortsetzung folgt:

Teil 2 der Jubiläumstournee startet am 14.07.2016 in Berlin und umfasst bis Ende des Jahres aktuell 40 Konzerte, darunter auch Auftritte in Österreich, Schweiz, Luxemburg.

Niedeckens BAP sorgt in Münster vor 3000 Besuchern für einen fulminanten Auftakt ihrer langerwarteten Jubiläumstournee. Dass auch nach 40 Jahren Bandgeschichte noch Rock’n’Roll angesagt ist, bewies die siebenköpfige Band um Wolfgang Niedecken mit ihren größten Klassikern und brandaktuellen Songs, die in einer stimmigen Bühnenshow präsentiert und durch begleitende Video-Screens mit emotionalen Momenten und persönlichen Bildern unterstützt wurden. Über drei Stunden lang spürt man bei rund 30 Songs die besondere und magische Atmosphäre zwischen Band und Publikum, das förmlich von ihren Sitzen mitgerissen wurde.

Ob zum BAP-Superhit „Aff un zo“ oder dem Song „Jraaduss“ – die Münsteraner erwiesen sich mehr als textsicher. Auch neue Stücke wie der autobiografische Song „Alles relativ“ und politische Lieder wie „Absurdistan“ wurden von den Fans zelebriert. Bei „Do kanns zaubre“ wirft Frontmann Niedecken zu den Standing-Ovations ein: „Münster, kann es sein, dass ihr romantisch seid?!“. Beim Song „Kristallnaach“ und dem Mega-Hit „Verdamp lang her“ bleibt kein Sitzplatz mehr besetzt – die Halle tobt. Das Publikum feiert ihre Kölschrocker, mitsingend, tanzend, jubelnd.

Bis Ende des Jahres stehen vorerst 60 Konzerttermine in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Programm der großen Jubiläumstournee zu 40 Jahren Niedeckens BAP.

Seit vier Jahrzehnten gehört BAP-Sänger Wolfgang Niedecken zu den beliebtesten Musikern der deutschen Rockszene. Der Kölner ist nicht nur bekannt für Hits wie „Kristalnaach“ oder „Verdamp lang her“. Er blickt dieses Jahr auf gleich zwei große Jubiläen: Am 30. März feiert Wolfgang Niedecken seinen 65. Geburtstag und seine Band Niedeckens BAP begibt sich zum 40-jährigen Bandjubiläum auf großangelegte Deutschlandtournee.

1951 in Köln geboren hatte Wolfgang Niedecken mit 14 bereits seine erste Schülerband. Ab 1970 studierte er Malerei. Im Juni 1976 war es, als sich ein paar Jungs aus der Kölner Südstadt zum Jammen verabredeten. Da Wolfgang Niedecken auch auf seinen Spitznamen „Bapp“ hörte, war ein Bandname schnell gefunden. Man musste nur das zweite „P“ weglassen und BAP in Großbuchstaben schreiben, fertig war ein Markenzeichen, das längst nicht mehr aus der deutschen Rock-Landschaft wegzudenken ist.

„Ab dem 18. Mai gehen wir unter dem Motto die beliebtesten Lieder auf Jubiläumstour, auf der wir die populärsten Songs aus unserem umfangreichen Repertoire spielen. So was kann man ruhig alle 10 Jahre mal machen, ohne sich dabei einen Zacken aus der Krone zu brechen“, so Niedecken. Natürlich werden auch ein paar Songs vom neuen Album „Lebenslänglich“ gespielt. 38 Konzerttermine stehen fest – aufgrund der großen Nachfrage sind noch weitere Termine für die Jubiläumstournee in Planung.

Am 12. April startet außerdem die VOX-Sendung „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“, bei der Wolfgang Niedecken die Kölner Mundart einbringt.