Über 46.000 Fans feierten am Wochenende in der ausverkauften Commerzbank Arena Frankfurt den fulminanten Tourauftakt von Andreas Gabalier

10 Jahre Bühnenjubiläum für einen der größten österreichischen Musiker aller Zeiten – Nur noch wenige Restkarten sind im Verkauf für die restlichen sieben Stadien-Shows – Für die Supports bietet sich eine Chance, von der viele Acts träumen!

Bei Kaiserwetter hatte der Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier am 1. Juni 2019 in der ausverkauften Commerzbank-Arena in Frankfurt über 46.000 Besucher vor gigantischer Kulisse restlos begeistert. Knapp drei Stunden brachte er seine Fans, die größtenteils in Dirndl und Lederhosen deutschlandweit angereist waren, um ihr Idol live zu erleben, zum ausrasten. Am Ende verabschiedete sich ein glücklicher Volks-Rock’n’Roller vom Auftakt seiner Stadion-Tour mit einem emotionalen Finale und dem Song „Amoi“. Für die weiteren sieben Deutschland-Termine sind noch wenige Restkarten im Verkauf.

Die Support-Acts an diesem legendären Tourstart-Abend waren die 25-jährige Country-Pop Sängerin Van de Forst („Round the Bend“), die 18-jährige DSDS-Sängerin (2018) Marie Wegener sowie die „Austro-Rock“-Band About Kings („Easy Rider“).

 

Support-Acts in Hamburg:

18:00-18:20h – Van de Forst
18:30-18:50h – Marie Wegener
19:00-19:30h – About Kings

Unmöglich! Eine Vokabel, die wohl aus dem Curriculum steirischer Schulen verbannt zu sein scheint. Anders lässt es sich kaum erklären, dass es dem jungen Arnold aus Thal in den Sinn kam, sieben Mal Mr. Olympia, fünf Mal Mr. Universum, Conan der Barbar, der T-800 und schlussendlich der 38.te Gouverneur des Bundesstaats Kalifornien zu werden. Die Biographie dieser lebenden Legende lässt sich kaum begreifen, zu sehr überschlagen die gigantischen Ereignisse. Aber eins ist sicher: er war und ist immer stark genug gewesen, die gewaltigen Aufgaben zu bewältigen, die sich ihm stellten. Wie?

Mit Haltung. Arnold Schwarzenegger ist weltweit das Sinnbild einer großen Vision geworden: if you can dream it, be it Und nun hat er mit Pump it Up seinen persönlichen Motivations-Song bekommen. Neben den weltbekannten Arnie-Phrasen „I’ll be back“ oder „Hasta la Vista, Baby“ die ihn zu einer Ikone der Popkultur avancieren ließen, transportiert dieser Song eben diese Haltung, diesen mindset, den es braucht das Leben eines Arnold Schwarzenegger zu führen. Und da ist es zunächst elementar wichtig das Wort ‚unmöglich‘ aus der eigenen Denke zu terminieren. Wie ein Bildhauer formte er sich selbst zur „Styrian Oak“. Entsprechend ist die Message des Songs eine Positive: glaub an Dich, arbeite hart, gib stets zurück und der Erfolg wird lediglich ein Nebenprodukt genau dieser Haltung sein.

Die Steiermark scheint die Heimat der strong boys zu sein, irgendwas muss im Wasser sein. Denn auch Andreas Gabalier ist Steirer. Und auch ein Andreas Gabalier braucht keine introduction. Seine Tourneen führen ihn seit Jahren durch die größten Hallen, Stadien und Arenen. Allein in seiner Heimat Österreich wurde er mit zahllosen Gold- und Platinauszeichnungen belohnt. Seine Alben charten traditionell auf der Pole Position, so natürlich auch sein aktuelles Erfolgsalbum „Vergiss Mein Nicht“. Und auch Andreas Gabalier ist auf den ersten Blick als leidenschaftlicher Sportler zu erkennen. Es hält den Kopf klar, sagt er und lässt ihn sein gewaltiges Pensum mit dieser ihm eigenen Coolness und Gelassenheit angehen.

Es war nur eine Frage der Zeit, dass sich diese beiden Steirer Buam einmal über den Weg laufen. So geschah es dann auch in Kitzbühel eines Sommers. Real recognize real, es entstand eine außergewöhnliche Männerfreundschaft. Schwarzenegger lud Gabalier nach Los Angeles ein, man trainierte gemeinsam im legendären Gold’s Gym in Venice Beach und cruiste durch Brentwood. Natürlich hinterlässt eine Freundschaft zu einem Arnold Schwarzenegger ihre Spuren und Gabalier war bis in die Haarspitzen motiviert und inspiriert. So sehr, dass er Arnold ein Lied auf den gestählten Leib schneiderte. Aber er staunte nicht schlecht als der Terminator sich so begeistert zeigte, dass er im Song mitwirken wollte! Pump it up ist die Geschichte von Einem der auszog, Andere zu motivieren und beispielhaft vorlebt was alles im Leben möglich ist. Und es ist der Sport, der die nötige Erdung bietet, denn der hartnäckigste Wettbewerber ist man selbst.

Andreas Gabalier ist im Juni dieses Jahres mit seinem sechsten Album „Vergiss mein nicht“ wieder direkt auf die 1 der Offiziellen Deutschen Charts eingestiegen und konnte diese Position sage und schreibe drei Wochen in Deutschland und zwei Wochen in Österreich und der Schweiz halten. Ganz in Ruhe hatte er die Herbst- und Wintermonate des letzten Jahres in seiner steirischen Heimat genutzt, um sein neues Album entstehen zu lassen. Jetzt im November 2018 kann der VolksRock’n’Roller sich schon über Gold für sein aktuelles Werk freuen. Ein Beweis dafür, dass seine Fans ihn wahrlich „nicht vergessen“ haben.

Jetzt wurde Andreas Gabalier im Rahmen seiner Hallen-Tournee in der Olympiahalle in München der Gold Award für über 100.000 verkaufte Einheiten von seinem Label Electrola (a division of Universal Music) verliehen.

Gabalier hat die unbändige Power seiner Live-Shows und Tourneen auf „Vergiss mein nicht“ in die Songs einfließen lassen. Die aktuelle restlos ausverkaufte Hallen-Tour trägt dieser unbändigen Kraft Rechnung und hinterlässt unzählige begeisterte Fans. Wer kein Ticket für die Hallentournee ergattern konnte, muss aber nicht traurig sein. Auch im nächsten Jahr wird Andreas Gabalier ab dem 1. Juni 2019 im Rahmen seiner ersten Stadion-Tournee zum 10-jährigen Jubiläum wieder die Bühnen der Republik rocken. Die Begeisterung hält an und so sind auch hier – bereits ein halbes Jahr vor Tourstart – wieder mehr als die Hälfte aller Karten vergriffen.

 

Die Stadion Tour zum 10. Jubiläum

01.06.2019 Frankfurt Commerzbank-Arena
08.06.2019 Berlin Waldbühne
09.06.2019 Berlin Waldbühne (Zusatztermin)
15.06.2019 München Olympiastadion
22.06.2019 Hamburg Volksparkstadion
29.06.2019 Stuttgart Mercedes-Benz Arena
06.07.2019 Gelsenkirchen VELTINS-Arena
13.07.2019 Nürnberg  Max-Morlock-Stadion
14.08.2019 CH-Huttwil Campus Perspektiven
31.08.2019 A-Wien Ernst Happel Stadion

Mit „Hallihallo“ präsentiert Andreas Gabalier die zweite Single-Auskopplung aus seinem aktuellen Album „Vergiss Mein Nicht“, dem bisher erfolgreichsten Album seiner Karriere! Neben der energiegeladenen Single, die auch live zu den absoluten Publikumsfavoriten zählt, hat Andreas Gabalier jetzt auch das Video veröffentlicht.

Bei aller Grandezza die Andreas Gabaliers Alltag bestimmt, ist „Hallihallo“ wieder ein sympathischer Song der beinahe als Blaupause einfängt warum er, und eben nur er der VolksRock’n’Roller ist. Er trifft einfach den Ton den alle verstehen. In „Hallihallo“ geht es darum, dass echte Kerle immer noch den ersten Schritt tun, denn ewig wird sie nicht an der Schank gegenüber zurückwinken, und ein freundliches Hallihallo hat da noch nie geschadet.

Vergiss Mein Nicht“ ist bisher das erfolgreichste Album seiner Rekorde brechenden Karriere: Seit dem 1. Juni auf dem Markt, davon drei Wochen in Deutschland auf Platz 1, davon wiederum zwei Wochen im gesamten GSA-Territorium. Die erste Single „Verdammt lang her“ hat Klicks in Millionenhöhe bei YouTube, unser Mountain Manhat auch nie einen Hehl daraus gemacht, dass die Gipfel seine Heimat sind, da kommt er schließlich her, und da gehört er schlussendlich auch hin. Da ist es nur folgerichtig, dass sein Album auch alle Gipfel erklimmt.

Seine Wahlheimat ist und bleibt allerdings die Bühne. Die anstehende Tour durch die großen Hallen rollt am 04.10.2018 in Halle los, und ist bereits jetzt schon größtenteils ausverkauft. Im Sommer 2019 folgt die große Stadiontournee, für die man sich die Tickets jetzt schon sichern sollte, der Andrang ist groß. Die Gabalier-Mania ist in vollem Schwung und es bleibt sein Betriebsgeheimnis wo und wie er es geschafft hat in der Steiermark auch noch surfen zu lernen, so lässig wie er auf seiner Erfolgswelle surft.

 

TOURDATEN:

04.10.2018     Halle /         W. Gerry Weber
05.10.2018     Frankfurt     Festhalle
06.10.2018     Mannheim     SAP Arena
11.10.2018     Kempten     BigBox
12.10.2018     Stuttgart     Schleyerhalle
13.10.2018     Köln         Lanxess Arena
18.10.2018     Kiel         Sparkassen Arena
19.10.2018     Hamburg     Barclaycard Arena
20.10.2018     Bremen     ÖVB Arena
25.10.2018     Braunschweig Volkswagenhalle
26.10.2018     Dresden     Messe
27.10.2018     Berlin         MercedesBenzArena
08.11.2018     Schwerin     Stadthalle
09.11.2018     Leipzig     Arena
10.11.2018     Erfurt         Messe
15.11.2018     Nürnberg     Arena
16.11.2018     Regensburg     Donau Arena
17.11.2018     München     Olympia Halle
23.11.2018     Freiburg     Messehalle
24.11.2018     CH-Zürich     Hallenstadion
29.11.2018     A-Innsbruck     Olympiahalle
30.11.2018     A-Linz     Tipsarena
01.12.2018     A-Graz     Stadthalle
06.12.2018     A-Dornbirn     Messehalle
07.12.2018     CH-Basel     St. Jakobshalle
08.12.2018     CH-Bern     Festhalle
13.12.2018     Salzburg     Salzburgarena
15.12.2018     A-Wien     Stadthalle

 

Die Stadion Tour zum 10. Jubiläum

01.06.2019    Frankfurt Commerzbank-Arena
08.06.2019    Berlin  Waldbühne
09.06.2019    Berlin  Waldbühne (Zusatztermin)
15.06.2019    München  Olympiastadion
22.06.2019    Hamburg Volksparkstadion
29.06.2019    Stuttgart Mercedes-Benz-Arena
06.07.2019    Gelsenkirchen VELTINS-Arena
13.07.2019    Nürnberg Max-Morlock-Stadion

 

ANDREAS GABALIER im TV

29.09.2018 / 20.15 Uhr / ZDF / Willkommen bei Carmen Nebel
06.10.2018 / 20.15 Uhr / ZDF / Gottschalk´s große 68er Show
15.12.2018 / 20.15 Uhr / ARD / Klein gegen Groß

Andreas Gabalier ist mit seinem neuen Album „Vergiss mein nicht“ auf die 1 der Offiziellen Deutschen Charts eingestiegen. Der VolksRock’n’Roller belegt zum wiederholten Mal, dass sein grandioser Erfolgsweg noch lange nicht zu Ende ist. Im Gegenteil, die Karriere geht weiter steil nach oben und die Konzerte, wie z.B. das anstehende Open Air im Münchener Olympiastadionsind in Windeseile ausverkauft. Auch für 2019 ist eine Stadion-Tour in Planung.

Andreas Gabalier hat sich für „Vergiss Mein Nicht“ viel Zeit genommen! Ganz in Ruhe hat er die Herbst- und Wintermonate des letzten Jahres in seiner steirischen Heimat genutzt, um sein sechstes Album entstehen zu lassen. Rockiger und progressiver ist sein neues Meisterwerk geworden – noch energiegeladener! Er hat die unbändige Power seiner Live-Shows und Tourneen rein ins Studio gebracht – quasi in die Songs einfließen lassen. „Vergiss Mein Nicht“ – mehr VolksRock’n’Roll geht eigentlich gar nicht.

Jörg Hellwig (MD Electrola) dazu: „Andreas Gabaliers steht mit seinem VolksRock’n’Roll für pure Energie und Emotion. Er berührt damit die Menschen aller Altersklassen. Das belegt auch der Einstieg auf die 1 der Offiziellen Deutschen Charts. Wir sind stolz darauf, solch einen außergewöhnlichen und eigenständigen Künstler bei Electrola unter Vertrag zu haben.“

Andreas Gabalier hat sich für „Vergiss Mein Nicht“ viel Zeit genommen! Ganz in Ruhe hat er die Herbst- und Wintermonate des letzten Jahres in seiner steirischen Heimat genutzt, um sein sechstes Album entstehen zu lassen – natürlich wenn er nicht gerade beim Skifahren war… Ob mit der Gitarre am Küchentisch oder ein paar Notizen aufs Schneuztücherl hingekritzelt hoch oben in den Bergen – Andreas Gabalier hat seine Songs in sich reifen lassen. Gut so – die besten Weine entstehen ja auch nicht in fünf Minuten. In der Ruhe liegt die Kraft… und wie jeder hören kann auch die große Qualität des neuen Albums „Vergiss Mein Nicht“!

Rockiger und progressiver ist sein neues Meisterwerk geworden – noch energiegeladener! Er hat die unbändige Power seiner Live-Shows und Tourneen rein ins Studio gebracht – quasi in die Songs einfließen lassen. „Vergiss Mein Nicht“ – mehr VolksRock’n’Roller geht eigentlich gar nicht. Doch, denn er lässt uns gleichzeitig mit ergreifenden Balladen tief in sein Herz schauen! Und natürlich ist auf dem neuen Album auch genügend Platz für urige, traditionelle Stücke mit viel Humor! Nie hat der Steirer mehr von sich gegeben. Auch für dieses Album gilt: Andreas Gabalier ist und bleibt ein echter Selfmade-Star, d.h. er komponiert und textet alle seine Songs selbst. Gabalier, der Singer-Songwriter made in Austria! 12 Songs hat der „Hit-Heimwerker“ auf das neue Album gezimmert – mit vielen, vielen Highlights.

Der österreichische Superstar und VolksRock’n’Roller Andreas Gabalier ist und bleibt ein Phänomen. Er ist ein Künstler, dem egal welchen Weg er geht, alles zu gelingen scheint. Das liegt sicherlich an seiner authentischen Art. Alles, was er singt und schreibt, ist immer mit seiner Lebensgeschichte und seiner Person direkt verbunden. Auch auf dem kommenden Album „Vergiss mein nicht“ wird nicht gekleckert, sondern aus dem Vollen geschöpft. Der Tonträger wurde hierfür international in Berlin, London und Nashville aufgenommen und produziert. Wie bei seinem letzten Studio-Album „Mountain Man“ – ist der charismatische VolksRock’n’Roller auch dieses Mal wieder mit seinem Freund und Produzenten Matze Roska nach Nashville geflogen, um mit den besten Musikern der amerikanischen Rock‘n‘Roll- und Country-Metropole zusammenzuarbeiten.

Gabaliers Musik ist pure Energie und Emotion und berührt die Menschen aller Altersklassen. Er holt die Tracht und die Tradition, das Heimatgefühl aus ihrer etwas angestaubten Ecke und gibt ihnen eine Portion Rock’n’Roll und Coolness, egal ob in München, Wien, Zürich, Berlin oder Hamburg. Seine Tourneen sind energiegeladene heimatverrockte Großevents und natürlich alle ausverkauft. Bis heute legendär ist sein umjubeltes Konzert des Jahres 2015 in der Münchener Olympiahalle bei dem er auf der After-Show Party sage und schreibe 23 Gold- und Platin Awards aus Deutschland und Österreich überreicht bekam. Mittlerweile erhielt Andreas Gabalier allein in Österreich 3-mal Gold und 31-mal Platin und verkaufte über zwei Millionen Tonträger. Dass er stolzer Besitzer mehrerer Echo- und Amadeus-Awards ist, sei hier nur am Rande erwähnt. Seine besonderen Live-Qualitäten konnte Andreas Gabalier im September 2016 auch bei seinem MTV unplugged Konzert voll ausspielen. Andreas Gabalier war der erste Popstar aus Österreich der sich in die legendäre MTV-Unplugged Geschichte einreihen durfte.

Auch das Jahr 2018 wird sicher wieder ein besonderes und erfolgreiches für Andreas Gabalier. Die Fans können sich mit „Vergiss mein nicht“ am 1. Juni 2018, welches durch Electrola/ Universal Music veröffentlicht wird, auf ein wahrhaft großes Album freuen. Zudem steht auch live zum dritten Mal eine Riesensause vor 70.000 Zuschauern im Münchener Olympiastadion an. Im Herbst geht es in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf große Hallen-Tour.

 

Hier die Daten:

09.06.18 CH- St. Gallen – Kybunpark
16.06.18 München – Olympiastadion
05.10.18 Frankfurt – Festhalle
06.10.18 Mannheim – SAP Arena
11.10.18 Kempten – BigBox
12.10.18 Stuttgart – Hanns-Martin-Schleyer Halle
13.10.18 Köln – Lanxess Arena
20.10.18 Bremen – ÖVB Arena
25.10.18 Braunschweig – Volkswagen Halle
26.10.18 Dresden – Messehalle
08.11.18 Schwerin – Sport- und Kongresshalle
10.11.18 Erfurt – Messehalle
15.11.18 Nürnberg – Arena Nürnberger Versicherung
16.11.18 Regensburg – Donau-Arena
17.11.18 München – Olympiahalle
23.11.18 Freiburg – Messe Freiburg
24.11.18 CH- Zürich – Hallenstadion
29.11.18 A- Innsbruck – Olympiaworld
30.11.18 A- Linz – Tips Arena
01.12.18 A- Graz – Stadthalle
06.12.18 A- Dornbirn – Messestadion
07.12.18 CH – Basel – St. Jakobshalle
08.12.18 CH – Bern – Festhalle
13.12.18 A- Salzburg – Salzburg Arena

Die Open-Air Saison hat begonnen und Hamburg rockt mit dem steirischen „Mountain Man“ am 22. Juni 2017 die ausverkaufte Hamburger Trabrennbahn. Mit 17.000 Fans wird der „Volksrock´N´Roller“ und 3-fache-Echo-Gewinner die Trabrennbahn zum Pulsieren bringen und mit seinen Partykrachern wie „I sing a Liad für di“ oder „Hulapalu“ die Stimmung auf den Höhepunkt treiben.

 

Wichtige Sicherheitshinweise:

Wir bitten alle Besucher, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Ab der S-Bahn Othmarschen steht ein Shuttle zur Verfügung. Gebührenpflichtige Parkplätze befinden sich an den Arenen (Volksparkstadion & Barclaycard Arena) in Stellingen.
Besucher müssen sich bei Veranstaltungen der Semmel Concerts Entertainment GmbH auf konsequente Einlasskontrollen und verstärkte Sicherheitsmaßnahmen einstellen, die zu Wartezeiten führen können. Alle Besucher sind daher aufgerufen, die Veranstaltungsstätten frühzeitig aufzusuchen, um rechtzeitige Kontrollen zu ermöglichen.
Das Mitbringen von größeren Gepäckstücken, wie z.B. Rucksäcke, Koffer und großen Handtaschen ist verboten, ebenso wie Notebooks, Tablets oder ähnliche technische Geräte. Ein Zutritt zur Veranstaltung wird damit ausdrücklich nicht gewährt werden.
Lediglich kleine Handtäschchen, Maximum DIN A4 (20 x 30 cm), bzw. Gürteltaschen sind erlaubt, erfordern allerdings eine händische Kontrolle und können zu zeitlichen Verzögerungen führen.
Unser Tipp:
Besucher ohne mitgebrachte Gegenstände können unsere FASTLANEnutzen, die einen unkomplizierten und schnelleren Einlass ermöglicht. Diese getrennten Zugänge werden vorbehaltlich der jeweiligen örtlichen Möglichkeiten eingerichtet.
In Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden werden die zusätzlich ergriffenen Maßnahmen allen Besuchern ein sicheres und großartiges Konzerterlebnis ermöglichen.

Am 14. September 2016 fand in Wien im Odeon Theater ein schon im Vorfeld viel beachtetes MTV Unplugged Konzert mit Andreas Gabalier und seinen Freunden Xavier Naidoo, Gregor Meyle, Max Giesinger und den 257ers statt. Umrahmt von Rundbögen und Säulen feierte Gabalier als erster Popstar aus Österreich mit 300 Fans und Gästen ein Fest der Superlative. Andreas Gabalier steht nun in einer Reihe mit deutschen und internationalen Superstars wie Nirvana, den Fantastischen Vier, Paul McCartney, Herbert Grönemeyer, Bob Dylan und vielen mehr.

Andreas Gabalier spielte beim MTV Unplugged Konzert in Wien auf der ganzen Klaviatur seines Könnens, wobei das Programm den Schwerpunkt auf die ruhigeren Lieder wie dem autobiografischen „Amoi seg‘ ma uns wieder“, „Vergiss die Heimat nie“ oder dem Kult-Liebeslied „So liab hab i di“ gelegt hatte. Gabalier wurde hierfür neben einer exzellenten Band auch von einem 50 Musiker starken Sinfonie-Orchester unter der Leitung von Star-Dirigent Christian Kolonovits begleitet. Seine Gäste sangen zum größten Teil ebenfalls Songs von und mit ihm. Xavier Naidoo brillierte mit seiner Version von „A Meinung hab´n“, die 257ers feierten „Hulapalu“ und Max Giesinger interpretierte den Song „Sie“. Nur Gregor Meyle machte eine Ausnahme und sang mit „In diesem Moment“ einen Song des jüngst verstorbenen Roger Cicero. Das Stimmungsbild des Konzerts war insofern recht vielfältig und durch die Songauswahl mitunter hochemotional.

Der Gig von Gabalier war stilistisch betrachtet auch für MTV Neuland, denn normalerweise finden in dieser Konzert-Reihe nur stilechte Pop- und Rock-Konzerte statt. Andreas Gabalier fällt mit seinem VolksRock’n’Roll vor diesem Hintergrund konzeptionell sicher etwas aus dem Rahmen. Er holt mit seiner Musik scheinbar Unvereinbares wie die Tracht und die Tradition, das Heimatgefühl und die Werte mit einer saftigen Portion Rock’n’Roll und Coolness aus der angestaubten Volksmusik-Ecke. Er hat damit ein neues Genre zwischen Rock und alpinen Heimatsound geschaffen und mit Freude nahezu jede Schublade gesprengt, die es gibt. Und das mit unglaublichem Erfolg. Im November 2015 wurden ihm sage und schreibe 23 Gold- und Platin Awards aus Deutschland und Österreich überreicht. Dass er stolzer Besitzer mehrere Echo und Amadeus Awards ist, sei hier nur am Rande erwähnt.

Am 25. November 2016 wird Andreas Gabalier MTV Unplugged erstmals im TV ausgestrahlt und veröffentlicht.

Stecker raus und Vorhang auf für den VolksRock`n`Roller Andreas Gabalier.
Es ist eine kleine Sensation, die sich im Herbst 2016 anbahnt: Andreas Gabalier ist Österreichs erster Popstar und anerkannter Superstar der modernen Volksmusikwelle, der sich in der MTV Unplugged Serie einreiht. Damit steht der steirische VolksRock’n’Roller in einer Reihe mit deutschen Superstars wie Die Fantastischen Vier, Sido, Die Toten Hosen, Westernhagen, CRO, Herbert Grönemeyer, die Sportfreunde Stiller oder Revolverheld. Von internationalen Stars wie Paul McCartney, Bob Dylan, Nirvana, Aerosmith, Elton John und Phil Collins, die in dieser populären Reihe von MTV bisher aufgetreten sind, mal ganz abgesehen.

Andreas Gabaliers Musik ist pure Energie und Emotion, die die Menschen aller Altersklassen berührt. Ihm gelang es, Tracht und Tradition eine ordentliche Portion Rock`n`Roll und Coolness zu verleihen und erntete damit Respekt und Anerkennung in Metropolen wie München, Wien, Zürich, Berlin oder Hamburg. Er erreichte damit etwas, was heutzutage nur noch sehr wenigen Musikern vorbehalten ist: Er etablierte ein neues musikalisches Genre! Zwischen Rock und Volksmusik sprengt Gabalier dabei voller Energie und mit Freude nahezu jede Schublade, die es gibt. Seine Authentizität und seine Kreativität gaben ihm Recht. Im November 2015 wurden ihm nach seinem umjubelten Konzert in der Münchner Olympiahalle 23 Gold- und Platin Awards aus Deutschland und Österreich überreicht. Dass er stolzer Besitzer mehrerer Echos und Amadeus Awards ist, sei hier nur am Rande erwähnt. Um das Phänomen Andreas Gabalier zu verstehen, muss man ihn live erleben. Diese besonderen Live-Qualitäten kann der Musiker bei MTV Unplugged perfekt ausspielen. Natürlich werden auch wieder bekannte musikalische Gäste dabei sein.

Die Aufzeichnung findet am 14. September im renommierten Odeon Theater in Wien statt. Umrahmt von Rundbögen und Säulen passen ca. 300 Gäste in diesen romantischen Theatersaal, der das passende Ambiente für das MTV Unplugged bietet. Diese besonders intime Atmosphäre bietet somit eine kontrastvolle Umsetzung zum vergangenen Auftritt im Münchner Olympiastadion – vor 70.000 Gabalier-Fans. Es wird für das MTV Unplugged keine Tickets geben, die in den offiziellen Verkauf gehen. Am 25. November 2016 wird das Konzert im Fernsehen erstmals auf MTV gesendet. Zeitgleich wird das Album zum MTV Unplugged in den handelsüblichen Konfigurationen veröffentlicht.

Andreas Gabalier dazu:

Für mich ist es eine besondere Herzensangelegenheit und die Erfüllung eines Traumes, bei der MTV-Unplugged-Reihe dabei zu sein, und das auch noch als erster Österreicher überhaupt.

Ich habe schon als Kind mit Begeisterung die MTV Unplugged Konzerte angeschaut. Dass ich jetzt dabei sein darf, haut mich förmlich aus der Lederhosn. Auf einer Bühne zu stehen, die bereits von meinen Idolen wie unter anderem von Nirvana bespielt wurde, das ist der Hammer!