Wer sind eigentlich die …WISE GUYS?

Fast jeder hat vielleicht schon mal irgendwie von der Kölner A-Cappella-Formation gehört, aber so richtig wahrgenommen wurde die Vokal-Pop-Institution, die seit Mitte der 90er Jahre quasi zu einem Insider-Kult avancierte, noch nicht. Und das trotz monatelanger Top 10 Chart-Platzierungen ihrer immerhin schon elf veröffentlichter Alben oder hunderttausenden von restlos begeisterten Konzertbesuchern! Mit anderen Worten: Die WISE GUYS sind der wohl populärste Geheimtipp Deutschlands oder auch der bestgehütete Hype der Nation. Doch das soll sich jetzt ändern – und zwar mit ihrem neuen Album-Projekt "Zwei Welten".

Mit ihrem neuen Album "Zwei Welten" erfüllen sich die WISE GUYS einen langgehegten Jugendtraum: Eine Songsammlung, verteilt über zwei musikalisch völlig unterschiedliche Alben! Doch hierfür werfen wir einen kurzen Blick zurück zum Anfang der WISE GUYS.

Breits seit dem Teenager-Alter schrieben Eddi und Dän Lieder und irgendwann in den frühen 90ern legte man die herkömmlichen Instrumente aus der gemeinsamen Schülerbandzeit beiseite und wurde fortan unter dem Synonym WISE GUYS erst zur A-Cappella-Truppe, später dann zur Vokal-Pop-Band. Eines allerdings blieb für beide immer gleich: Beim Songwriting entstehen die neuen Tracks vor dem "geistigen Ohr" noch immer jeweils in zwei verschiedenen Versionen – zum einen als A-Cappella-Fassung und zum anderen als voll ausproduzierte Popsongs inklusive Orchestration. Eben wie in zwei Welten. Das Neue und Faszinierende an dem gleichnamigen Projekt ist nun, dass beide Versionen zu hören sind – separat auf je einem Album – faszinierend in sofern, als dass erst beide Versionen dem Hörer die musikalische Welt der WISE GUYS in seiner Gänze offenbaren.

Zusammen mit dem bewährten Wise Guys-Produzenten Uwe Baltrusch nahm man schließlich in dessen Studio in Brühl, sowie im irischen Grouse Lodge Studio bei Dublin auf, in dessen altehrwürdigen Gemäuern dereinst auch schon Michael Jackson, R.E.M., Muse, Ronan Keating und viele Andere ihre Alben veredelten.

Das Ergebnis ist das Paradebeispiel des Begriffs Vielschichtigkeit, musikalisch wie auch inhaltlich. Auch was die Bandbreite der Songs auf dem Album betrifft, erreichen die WISE GUYS ein gänzlich neues Niveau, was Stücke wie "Ich bin aus Hürth", "Deutsche Bahn", "Irgendwer wird immer meckern" oder "Mein Nachbar ist ein Zombie" eindrucksvoll demonstrieren. So finden Songs zwischen Kurzurlaub vom Alltag und Mini-Therapiesitzung bei fünf Freunden mit der Gabe, die Menschen zu berühren, auf dem Album Platz.

"Die `Zwei Welten` beziehen sich auf diverse Themen", erklärt Dän. "Einerseits geht es um den Kontrast der beiden Alben; um die Welten, die man im eigenen Verständnis wahrnimmt. Um den Mikrokosmos, wie auch um diese bisweilen unangenehm verrückte Welt, in der wir alle leben und uns immer wieder zurechtfinden müssen. Andererseits sehen wir diese beiden Welten auch im klassischen Kontrast dessen, was man früher erste und dritte Welt genannt hat. Aktuelle Berührungspunkte sind für uns ganz besonders durch unsere Patenschaft der beiden Misereor-Projekte in Indien und Südafrika gegeben."

Eines steht fest: Mit ihrem Projekt "Zwei Welten" beweisen sich die WISE GUYS als wohl aufregendste Formation 2012 und Wanderer zwischen den Welten, zu deren Besuch die Kölner ab 25. Mai einladen!

Herzlich willkommen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar