A cappella meets HipHop! Die beiden jungen HipHopper MC Deutschmakk und Soulsprotte sind in einer verzweifelten Hassliebe zu ihrem Heimatstädtchen Hürth verstrickt. Zwar lieben sie diesen beschaulichen Vorort von Köln heiß und innig, andererseits wünschten sie sich, in einem richtigen Ghetto aufzuwachsen, von wegen "Street Credibility" und so. Jetzt veröffentlichen sie, musikalisch unterstützt von den Wise Guys, ihre Debüt-CD "Mein Herz macht bumm!"
In den sieben brandneuen Studio-Tracks philosophieren sie übelst cool über die Auswüchse der Liebe (z.B. "Nur für dich", "Mein Herz macht bumm!" und die deutsche HipHop-Version des Wham-Klassikers "Last Christmas"), fliehen sich in die Welt der großen Theaterklassiker ("Romeo und Julia", "Werther") oder gar komplexer physikalischer Zusammenhänge ("Der Doppler-Effekt"). Auch ihre komplexe Beziehung zu Hürth verarbeiten die beiden hochemotional und energiegeladen ("Meine Straßen", "Ich bin aus Hürth", letzteres in einer rockigen Live-Version). Eine Liveversion von "Hamlet" sowie der Videoclip zu "Ich bin aus Hürth" runden die Scheibe ab.

Die Wise Guys, soeben für ihr 2012 erschienenes Album "Zwei Welten" mit einem Echo und der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet, haben in ihren Shows regelmäßig das fiktive HipHop-Duo "A.Hürth" zu Gast. Dahinter verbirgt sich niemand anderes als die Bandmitglieder Sari und Nils, die in ihren Rollen aber derart aufgehen, dass viele Konzertbesucher hinterher ernsthaft fragen, wer denn die beiden jungen Burschen mit den Kapuzen gewesen seien. Das Spaßprojekt kommt live dermaßen geflogen, dass es jetzt allerhöchste Zeit wurde, A.Hürth eine eigene Plattform zu geben – ihre Debüt-CD "Mein Herz macht bumm!" – zum Lachen, zum Grooven und zum Staunen. Und alles vollkommen a cappella – bzw. "voll so atopelco!", wie A.Hürth es nennen würden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar