Am 18.03.2017 gastierte „Die Schlagernacht des Jahres“ in Hannover. Kurz nach 18 Uhr geht es los, die TUI Arena Hannover ist nahezu ausverkauft. Moderatorin Kersin Werner begrüßt das in feierlaune eingetroffene Publikum und kündigt direkt den ersten Act des Abends an: Vicky Leandros!

Vicky Leandros kommt mit einem Potpourri aus ihrer über 50 Jahren anhaltenden Karriere. Das Publikum feiert eifrig mit bei Songs wie „Theo wir fahr’n nach Lodz“, „Ich liebe das Leben“ und vielen mehr.
Anschließend folgte Julian David, ehemaliges Mitglied der Gruppe Voxxclub, welcher versuchte mit seinen dem Publikum leider zum größten Teil noch unbekannten Titeln für Stimmung zu sorgen. Durch seine fröhliche Art und einige Coversongs schaffte er es jedoch das Publikum mit sich zu reißen und lieferte eine gute Show ab.

Nun folgten die Jungs von Fantasy und stürmten den Saal mit ihrem „weißen Boot“. Auch der „Blinde Passagier“ im Bett durfte natürlich nicht fehlen und so stohlen sie die Herzen der Fans in der manier „Bonnie & Clyde“.
Vanessa Mai sorgte nach diesen Auftritten leider für die Enttäuschung des Abends: Vollplayback. Sie erklärte sich auch direkt nach dem ersten Lied, gab zu, dass die Titel die sie singen wird gänzlich vom Band kommen würden weil ihre Stimme heute nicht mitmachen würde. Es so zu machen wäre „besser als den Auftritt abzusagen“. Das Publikum ist, wertet man den Jubel nach dieser Ansage und dem Applaus nach den Titeln aus, durchaus geteilter Meinung. Ich meine: Dann lieber Absagen und ggf. einen anderen Künster auf die Bühne lassen, denn Musik vom Band kann man auch zu Hause hören. Schade!

Das Highlight in der ersten Hälfte des Konzertes war mit Sicherheit Andrea Berg welche die komplette TUI Arena in ihren Bann zog. Ihre Hits wie „Tausendmal belogen“, „Die Gefühle haben Schweigepflicht“ oder neuere Titel wie „Ich werde lächeln wenn du gehst“ und „Diese Nacht ist jede Sünde wert“ laden zum tanzen, feiern und Spaß haben ein. Die Stimmung ist merklich sehr gelöst und der Abschluss der ersten Kinzerthälfte durchweg gelungen.

Nach der Pause eröffnete Linda Hesse dann den zweiten Teil des Abends. „Nein“ sagt sie, aber nicht das Publikum, denn es ist „Noch immer so wie immer“ und Linda Hesse stimmt das Publikum gelungen auf den weiteren Abend ein.
Achim Petry folgt und präsentiert neben eigenen Titeln auch Hits seines Vaters – und das kein bisschen schlechter als dieser. „Hölle, Hölle, Hölle“ ertönt es in der ganzen Arena – und inzwischen ist die Stimmung auch genau so aufgeheizt.

Nik. P. kommt live mit kleiner Band – als einziger Künstler des Abends wohlgemerkt! Natürlich bringt er „Einen Stern der deinen Namen trägt“ mit, welchen er einst für seine Frau schrieb. Und auch erkannte er „Ich bin geboren um dich zu lieben“. Das Publikum dankt ihm diese gänzliche Liveperformance mit tosendem Applaus.
Howard Carpendale sagt „Hello again“ mit Hits aus seiner langen Schaffensperiode. Auch er kommt nicht alleine sondern versammelt noch vier weitere Background-Sänger um sich herum. „Tür an Tür mit Alice“ wohnt er auch heute noch und das Publikum singt textsicher jeden Song mit.

„Mein Herz es brennt wenn ich dich sehe“ singt eine merklich fröhliche und ausgelassene Beatrice Egli. Man merkt ihr an, dass Schlager immer noch genau das ist was ihr Herz zum brennen bringt. Natürlich singt sie neben ihren ersten Hits auch Titel aus ihrem aktuellen Album, welches viele der Hannoveraner Fans erstaunlich gut mitsingen können.

Den Abschluss des Abends bildet Mickie Krause. Vielleicht auch ganz gut so, denn wenn dieser die Hütte abgerissen hat haben die anderen Künstler auch nichts mehr zum auftreten. Auch Mickie Krause kommt mit einem ganze neuen Titel „Mich hat ein Engel geküsst“ nach Hannover. Und die wenigen die den Titel nicht von Anfang an mitsingen konnten, die konnten dies spätestens nach dem ersten Refrain.

Die Stimmung bebt, der Abschluss und der Abend selbst sind absolut gelungen. Die Schlagernacht des Jahrs muss man erlebt haben.
Wer einen gelungen Schlager-Party-Abend erleben will, der hat sowohl dieses als auch nächstes Jahre die Chance dazu. Karten und Termine gibt es hier!