TOPICs SONY-Debüt Anfang 2018 war ein voller Erfolg: „Perfect“, die Kollabo mit Fifth Harmony-Sängerin Ally Brooke, entpuppte sich mit bis dato knapp 14 Millionen Streams weltweit als Hit. Mit „SOLO CONTIGO“ schickt der 26-jährige Musiker und Produzent jetzt den nächsten hochwertigen Track ins Rennen und hat sich dafür gleich zwei Stars ins Boot geholt. Die spanischen Vocals kommen von Latin-Music-Größe JUAN MAGÁN, einem der meistgestreamten spanischen Musiker überhaupt, und den englischen Part übernimmt gewohnt lässig LENA (Meyer-Landrut), die seit ihrem 2010er Triumph beim Eurovision Song Contest mit vier Platin- bzw. Gold-Alben beindruckend nachgelegt hat.

Die Tatsache, dass viele Köche manches Gericht erst richtig schmackhaft machen, mag noch nicht überall angekommen sein, ist aber deshalb nicht weniger wahr: Im Fall von „SOLO CONTIGO“ kommt von allen Beteiligten eine perfekt austarierte musikalische Zutat, die den Track zum heißen Anwärter auf das Tanzmonster dieses Sommers macht. Auch Freund und Kollege Nico Santos, mit dem TOPIC schon „Home“ schrieb, hat als Co-Writer seinen Anteil an dem extrem sinnlichen Track, bei dem die geniale Mischung aus Tiefe und Leichtigkeit, aus rauh und geschmeidig, aus Lateinamerika und Deutschland den besonderen Reiz ausmacht. Wie der Chorus schon sagt: Es geht um Vibes, um Moves, um die Chemie mit einer bestimmten Person. Um den Menschen, bei dem unmittelbar die Funken fliegen – und wenn dann noch der Rhythmus passt, weiß man, dass man nie wieder mit jemand anderem tanzen will, sondern: „SOLO CONTIGO“