Beim dritten Album ist SILLY einmal mehr bei sich selbst angekommen. Zu den eigenen Wurzeln stehend, mit dem Wunsch, sich den Ursprung, die Liebe und die Unbeschwertheit zu bewahren. Getrieben von der absoluten Sehnsucht, bei sich zu bleiben und keinen Kompromiss einzugehen. „WUTFÄNGER“ ist „ein Blick auf unsere Welt geworden. Eine Welt voller Liebe und Hoffnung, aber auch eine Welt voller Zweifel und Krieg“, bringt Anna Loos das Thema des Albums auf den Punkt.

Noch nie haben sie – Anna, Ritchie, Uwe und Jäcki– so viel Aufwand betrieben, sich so viel Zeit genommen, so viel probiert, verworfen und wieder neu probiert. Konzentriert und ohne Einfluss von außen entstand ein in sich geschlossenes, sehr grooviges Werk. Ohne die Digitalwelt zu verteufeln, ist WUTFÄNGER ein echtes „Handmade“-Album geworden. Der Trend, alles Neue zu nutzen, blieb unbeachtet. Das alte Teisco-Keyboard, der Juno60, das Wurlitzer und das Rhodes-Piano wurden zum Beispiel wieder herausgeholt, und wenn man hier einen Flügel hört, dann ist es auch einer. Analog auch deshalb, weil es SILLY kann. Die Liebe, die die Band und ihr Produzent Mic Schroeder in das Album haben fließen lassen, ist hörbar.

Ähnlich kompromisslos und grundsätzlich Mittelmaß aussparend, zeigt sich die Band auf der Bonus-CD der Limited Edition: Hier begegnen wir einigen Songs des „Wutfänger“-Albums aus einer völlig anderen Herangehensweise, ursprünglich, akustisch und im Zusammenspiel mit dem nicht nur durch Sting bekannten Percussionisten Rhani Krija. Daneben das bereits bekannte „DEINE STÄRKEN“ in einer reduzierten, von Harmonium und Rhodes-Piano geprägten Version, „SONNENBLUMEN“ als stimmungsvolles Instrumental sowie „VATERLAND“, fulminant mit dem Bulgarischen Orthodoxen Chor Berlin umgesetzt. Wie die Songs von „WUTFÄNGER“ live klingen, werden wir im Herbst erfahren, wenn SILLY endlich wieder auf Tour ist.

Am 07. Mai werden Silly ihr neues Album in einem Kims Klub – Silly Spezial im MDR ab 22:45 Uhr vorstellen.