Am 10.05. feierte Silbermond die Premiere ihrer „Leichtes Gepäck“-Tournee in Hannover.

Als Support trat vorab Graham Candy (u.a. „She Moves“ mit Alle Farben) auf. Der Singer-Songwriter aus Neuseeland begeisterte durch seine erfrischend verrückte Art und stimmte das Publikum mit einiger seiner Songs auf den bevorstehenden Haupt-Act ein.

Ein kurzer Umbau und es ging los: Silbermond betrat die Bühne oder sollte man besser sagen den Saal? Sängerin Stefanie startete mitten im Publikum und gab den ersten Song des Abends von dort aus zum besten, bevor sie sich durchs Publikum hindurch auf in Richtung Bühne machte.

Neben Songs aus ihrem aktuellen Studioalbum „Leichtes Gepäck“ präsentierten die Vollblutmusiker auch Songs aus ihren vorangegangen Alben und somit natürlich auch ihre bis jetzt größten Hits.
Es geht um die Macken der (engsten) Mitmenschen oder wie man sich in manchen Situationen eben verhält, wenn sie den Titel „Allzu Menschlich“ besingen. Es wird melancholisch, wenn in „Das Leichteste der Welt“ der Trennungsschmerz verarbeitet wird, doch es wird auch politisch: Die momentane Situation hier und anderswo in der Welt. Um ein miteinander. Freiheit. Für andere und vor allem diejenigen da zu sein, denen es nicht so gut geht – eben „In Zeiten wie diesen“.

Schon mittendrin aber gerade zum Schluss kommen sie, die großen Hits: „Irgendwas bleibt“, „Symphonie“, halb alleine vom Publikum gesungen „Das Beste“.
Fast am Ende, das Bad in der Menge: Bei „Indigo“ wirft sich Sängerin Stefanie am Ende des Stegs ins Publikum und lässt sich von diesem auf Händen zurück zur Bühne tragen.

Ein durchweg gelunges Konzert und fantastischer Tourneeauftakt einer Band die authentischer nicht sein könnte.

Weiter Livetermine von Silbermond in diesem Jahr sowie Tickets gibt es bei Eventim.