„Mit den Gezeiten“ heißt das neue Album der vielseitigen Shanty-Pop-Rocker aus dem Norden. Am Rande der „Echo“-Verleihung im März 2013 sagte ein renommierter Manager der Musikbranche: „Schaut man auf die Erfolgsgeschichte von SANTIANO, erscheint alles wie ein kleines Wunder. Aus dem Nichts kommend, mit einer Musikstilistik, die niemand in dieser Form erwartet hatte, überzeugte die Band gleichermaßen Konsumenten und Medien.“ Dass Björn, Timsen, Pete, Axel und Andreas den „Echo“ dann auch bekommen haben, hat die Männer erst einmal selbst gewundert bzw. schlicht umgehauen. Der Musik-Stil von SANTIANO ist ein Phänomen. Ein Erfolgs-Mix aus handgemachtem Rock und Shanty, aus bestem Pop und frisch-fröhlichem Irish Folk. Das ist unerhört kraftvoll, bodenständig und mitreißend. Ihr Debut-Album „Bis ans Ende der Welt“ erreichte blitzschnell Platin, schoss gleich nach Veröffentlichung auf Platz 1 und ist seither ununterbrochen in den Media Control Album-Charts vertreten!

"Wir haben unsere Musik eine Ebene weiter gebracht, sind uns aber treu geblieben, im wahrsten Sinne des Wortes", sagt die Gruppe über die neuen Lieder auf "Mit den Gezeiten". Sich treu bleiben und doch anders werden – wer so etwas kann, wird auch morgen noch erfolgreich sein. Die Männer singen „Wir sind uns treu bis in den Tod, auf hoher See, in tiefster Not.“ Dass diese hehren, großen Worte so ganz normal und glaubwürdig, so gar nicht kitschig, sondern geradeaus rüber kommen – das gehört zu den magischen Geheimnissen von SANTIANO. Die musikalische Vielseitigkeit der Band spiegelt sich eindrucksvoll in den völlig unterschiedlichen Liedern. Die Flensburger sind immer für eine Überraschung gut. Wenn man denkt: „Aha, so ist SANTIANO“, dann passiert oft etwas ganz anders. Sie präsentieren ihre wuchtige Version des irischen Anti-Kriegsliedes „Drums and Guns (Johnny I Hadly Knew Ya)", um schon im nächsten Moment mit dem  Duett „Gestrandet“ (Björn Both/Synje Norland) eine wunderschönes trauriges Liebeslied in die Welt zu setzen. Auf dem Album findet sich Bob Geldofs sarkastischer Gesang über Gleichgültigkeit ebenso wie die anrührend sentimentale Liebeserklärung an SANTIANOS Zuhause, das Land „Hoch im Norden“. Doch die Faszination von SANTIANO wird letztlich nur ergründen, wer das Album in Ruhe hört, wer sie beim Live-Konzert erlebt, wie die 11.000 restlos begeisterten Fans am 25. April in der O2 World in Hamburg. SANTIANO wird 2013 und 2014 viel unterwegs sein: Zum Beispiel auf Kreuzfahrt bei der „Heavy Metal Cruise“ – aber auch mit der großen Stadion-Tour von Helene Fischer. Diese unglaubliche Breitenwirkung macht SANTIANO zu Giganten des Shanty–Rock.

 

SANTIANO im TV

11.05.2013 / 20.15 Uhr / ZDF/ORF / Willkommen bei Carmen Nebel
17.05.2013 / 20.15 Uhr / MDR / Elefant, Tiger & Co
19.05.2013 / 20.15 Uhr / NDR / Das grosse Wunschkonzert
02.06.2013 / 11.00 Uhr / ZDF / Fernsehgarten
24.06.2013 / 18.00 Uhr / NDR / DAS
28.06.2013 / 21.15 Uhr / RTL / Ultimative Chartshow
20.07.2013 / 18.00 Uhr / RB /  Buten und binnen

 

SANTIANO on Tour

23.11.2013 Pahlen bei Heide Eiderlandhalle
25.11.2013 Rostock Stadthalle Rostock – Saal1
26.11.2013 Oldenburg Weser-Ems-Halle / Kongresshalle
27.11.2013 Hannover Capitol
29.11.2013 Frankfurt Jahrhunderthalle
30.11.2013 Regensburg Donau Arena
01.12.2013 Stuttgart Liederhalle/Hegelsaal
02.12.2013 Saarbrücken Garage
03.12.2013 Koblenz Rhein-Mosel-Halle
05.12.2013 München Circus Krone
06.12.2013 Nürnberg Meistersingerhalle
07.12.2013 Mannheim Rosengarten
08.12.2013 Wetzlar Stadthalle
10.12.2013 Lemgo Lipperlandhalle
11.12.2013 Berlin Tempodrom
13.12.2013 Erfurt Messe
14.12.2013 Magdeburg GETEC-Arena
15.12.2013 Ilsenburg Harzlandhalle
16.12.2013 Chemnitz Stadthalle – Großer Saal

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar