Kraftvolle Electro-Pop-Sounds treffen auf Naturinstrumente und laden zum Tanzen ein – das ist der musikalische Stil von Oonagh. Hinter dem Namen einer Feenkönigin aus der keltischen Mythologie verbirgt sich die 24-jährige Sängerin und Schauspielerin Senta-Sofia Delliponti, die mit ihrer eigenwilligen Musik mitunter auf den Spuren von Enya und Björk wandelt. Sie singt auf Deutsch und in der Fantasiesprache Elbisch, bekannt aus der Film-Trilogie "Herr der Ringe". Und das macht sie mit sensationellem Erfolg: Das Debüt-Album „Oonagh“ hat nämlich in kürzester Zeit Goldstatus erreicht. Das ist umso erstaunlicher als das Debüt-Album erst am 31. Januar diesen Jahres veröffentlicht wurde.

Auch live hat die junge, charismatische Sängerin im Vorprogramm von SANTIANO ihre Erfolgsspuren im Land hinterlassen. Wobei SANTIANO und Oonagh auch im Hintergrund vieles verbindet. Mit dem gemeinsamen Produzenten-Team von Elephant Music und Joe Chialo, dem Geschäftsführer des neuen Universal JV Labels AIRFORCE1 Records, waren und sind Helfer an Bord, die diese Art von Musik verstehen und perfekt umsetzen können. Hierzu sei erwähnt, dass Oonagh das erste eigene Signing von AIRFORCE1 Records ist. Ein weiterer Baustein des Erfolges ist auch hier das Joint Venture der Universal Tochter Electrola mit Starwatch Entertainment. Diese kraftvolle Verbindung hilft immer wieder auch ungewöhnliche und eigenwillige Musikthemen und Sparten erfolgreich an die Musikfans zu bringen, die es sonst schwer haben, über die üblichen medialen Kanäle an den Musikkonsumenten zu gelangen.

Oonagh wird übrigens im Herbst als Headliner auf Deutschland-Tournee gehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar