„Lock me up for something I’m not“, die Eröffnungszeile des Songs, gibt dir bereits den ersten Hauch von Nihilismus, der sich hinter dem bombastischen Sound von Dead is Disco verbirgt. Während der Text Hinweise auf Tarantino-Filme und klassische Romane enthalten, ist sein ansteckender Rhythmus garantiert, dass man aufstehen und tanzen will, als wäre es der letzte Tanz. Dead is Disco ist der neue Track von MIRRARs neuem Album The Sound of Things Falling (VÖ 25.10.)

Mit ihrem neuen Album, bevölkert von Samples und jenseitigen Sounds, treibt das Nürnberger Trio Mirrar Ihre klangliche Phantasie über die Grenzen hinaus und gibt Ihnen gleichzeitig das Gefühl, sich an einem vertrauten Ort zu befinden. Oft ein Hinweis auf die gesellschaftlichen Ereignisse, die wir heute durchleben, und meist brutal ehrlich, blieben die Texte ein zentraler Bestandteil von Mirrars Musik – ein eher ungewöhnliches Attribut für eine zeitgenössische Electro/Pop-Band.