Mehr als 120 Mio. Fernsehzuschauer in ganz Europa waren Zeuge, als Lena am Samstagabend auf der Bühne des Eurovision Song Contests (ESC) ihr Lied "Taken By A Stranger“ sang. Am Ende wurde sie für ihren Auftritt mit 107 Punkten und dem zehnten Platz belohnt. In einem Interview mit der ARD sagte Lena nach der Show über diesen Erfolg: „Ich fühl` mich wie auf Wolke 2000.“

Das Zuschauer-Interesse war auch in Deutschland wieder enorm. 13,8 Millionen Menschen schalteten ein, als um 21.00 Uhr die Eurovision-Fanfare den Beginn des diesjährigen ESC-Finales ankündigte. Das entspricht einem Marktanteil von 49,3 %. Damit ist es den Kooperationspartnern ARD, ProSieben, We Love Music, Brainpool, Stefan Raab und UNIVERSAL MUSIC zum zweiten Mal in Folge gelungen, die Öffentlichkeit für den ESC und die deutsche Vertreterin zu begeistern. In den Jahren zuvor sahen nur halb so viele Menschen zu.

Neben Lenas Auftritt, war sicherlich auch das grandiose Opening von Anke Engelke, Judith Rakers und Stefan Raab zusammen mit Lena, die den diesjährigen Eurovision Song Contest mit einer eigens für das Event aufgenommenen Rockabilly Version von "Satellite" eröffneten, ein Highlight des Abends!

Stefan Raab hat damit ein weiteres Mal bewiesen, dass er als Entertainer immer wieder Maßstäbe setzt, wie kein anderer. Raab hat nicht nur den Saal mit 'Satellite' gerockt, sondern ganz Europa.

Für alle, die sie noch mal hören wollen, ist diese Single ab sofort als Download überall erhältlich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar