Die sechs Musiker von FAUN Oliver s. Tyr, Fiona Frewert, Niel Mitra, Stephan Groth, Rüdiger Maul und Katja Moslehner besetzen seit fast 15 Jahren in der Mittelalterszene mit ihrem Pagan Folk ein eigenes musikalisches Feld. Die Band kombiniert romantische und mythische mittelalterliche Musikzitate mit musikalischen Einflüssen der Gegenwart zu modernem deutschsprachigem Mittelalter-Folk. Mit dem Major-Debüt „Von den Elben“ gelang der Band 2012 der endgültige Durchbruch. Der Tonträger wurde mittlerweile mit Platin ausgezeichnet. Auch das mystische Nachfolgewerk „Luna“ hat Gold erreicht und als mystisches Konzeptalbum einen besonderen Stellenwert in der Szene erlangt.

Das aktuelle Studio Album „Midgard“ beleuchtet die Mythologie der Germanen und Wikinger. FAUN haben hierfür Sonnen- und Mittsommertänze geschrieben, besingen den keltischen Gott Lugh, als auch den Meeresgott Manannan Mac Lir für eine unbeschadete Seefahrt. Sie entführen in zauberhafte Birkenhaine und berichten von Alswinn dem Himmelsross als auch vom Göttervater Odin. Dies alles wird von der einzigartigen Klangwelt der Band umrahmt, die wie gewohnt aus einer gekonnten Mischung aus Folk, Mittelalterklängen, Pop und experimentellen elektronischen Soundsäulen entsteht. Eine spannungsgeladene Mischung, die die Musik von FAUN in der Mittelalterszene seit je her so einzigartig macht. Zusätzlich zu der ausgedehnten Midgard-Tour hat die Band mit einer Akustik-Tour im Herbst 2016 wieder mehr auf die leiseren mittelalterlichen Klänge und Folk-Sounds gesetzt. Ganz im Stile des Minnesangs werden hier Geschichten und Mythen vorgetragen, die uns bis heute noch bewegen und inspirieren. Das Musizieren mit Naturinstrumenten ist Programm und führt uns klanglich zurück zu den Anfängen der Band.

Neben der Deluxe Edition des Studio-Albums mit 15 Titeln bietet die Tour Edition (VÖ 03.03.2017) weitere sieben live aufgenommene Songs der Akustik Tournee des Jahres 2016. Es handelt sich dabei um Live-Versionen von Liedern des Albums „Midgard“ sowie Liedern, die extra für die Akustik-Tour ausgewählt wurden. Es sind die Lieder „Alba II“, „Gold & Seide“, „Adam Lay Ybounden“, „Alswinn“, „Rabenballade“, „Sonnenreigen“ („Lughnasad“) und „Subrali“, die hier im neuen Gewand zu hören sind. FAUN zeigen hier ihre folkorientierte und romantische Seite.