Im Sommer 2007 stellte ein Mädel aus Traunstein die deutsche Musiklandschaft mit einem einzigen Lied auf den Kopf. Sie hieß Claudia Koreck und ihr Song "Fliang". Zum ersten Mal seit Jahrzehnten landete ein Titel in bayerischer Mundart auf den Spitzenplätzen der Airplay-Charts. Das gleichnamige Album bescherte der jungen Künstlerin bayerisches Doppelplatin.

Jetzt, gut sechs Jahre später, ist aus dem Traunsteiner Mädchen mit der Gitarre eine 27-jährige Frau, Mutter und selbstbewusste Künstlerin geworden. Sie lebt heute in München, hat inzwischen fünf Alben und zwei DVDs aufgenommen, ihren Produzenten Gunnar Graewert geheiratet und sich zwischendurch immer wieder kurze bewusste Auszeiten genommen, um vor allem eins zu machen: Musik. Zeit für eine Bestandsaufnahme. Claudia Korecks "Best Of 2007 – 2013" erscheint am 18.10.2013.

Auf dem Album finden sich Songs die – chronologisch gelistet – die ganze Bandbreite dieser Singer/Songwriterin zeigen: Claudia Koreck kann Intimität erzeugen und sich der Musik zart und leise hingeben; Claudia Koreck kann aber auch laut werden und ihre ganze Kraft in die rockigen Arrangements legen. Leise, laut, intim, kraftvoll – genau dieses emotionale Wechselspiel, das ihre Musik ausmacht, wird hier wiedergegeben. Dazu gehören natürlich "Fliang", "I wui dass du woasst" (aus dem Bundesvision Song Contest 2009), "I mog de Dog" und "'s ewige Lem", aus der Josef Vilsmaier Verfilmung die Geschichte vom "Brandner Kaspar". Natürlich auch die beiden Duette "Beautiful" mit dem US-Musiker Donavon Frankenreiter und "Wenn ich so wär wie du" mit Annett Louisan. Vier Live-Aufnahmen ("Sommer im Dezember", "Aloha", "Wenn i di net hätt", "Creepin' In") runden das Album ab und dürfen auf keinen Fall fehlen, denn "Live ist", wie Claudia sagt, "mein Lieblingszustand".

Gleichzeitig zur Veröffentlichung des Albums "Best Of 2007 – 2013" startet ihre Unplugged-Tour, die Claudia Koreck von Ende September bis Anfang Dezember durch die Lande führen wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar