„Home Sweet Home“ ist der Titel des neuen Albums von Andreas Gabalier und die Songs, zumindest die meisten auf dem Album, haben ihren eigentlichen Ursprung auch genau dort: Daheim in Graz, St. Peter. Im Wohnzimmer stapeln sich seit Jahren die schwarzen Scheiben, die bis heute den Musiker Gabalier geprägt haben: Johnny Cash, Dolly Parton, Jerry Lee Lewis, Elvis und die Akkorde von Buddy Holly. Mit Freund, Kollege und Produzent Mathias Roska hat der VolksRock‘Roller das Studio in Berlin für einen Ausflug nach Nashville verlassen. „Einfach ein bissl andere Einflüsse zulassen“, sagt er. „In einem Studio arbeiten, wo die Country-Heroes aufnehmen, das wäre früher nie drin gewesen, aber jetzt halt schon“, sagt er und so wurden fünf Songs in Nashville eingespielt.

Amerikanische Studiomusiker spielen zu Andreas Gabalier‘s „Stenglish“ – seinem steirischen Englisch. Einige Tage in Nashville, über 100 Tage in Berlin – das ist die Bilanz. Und sicherlich ist es auch der Kunst von Mathias Roska zu verdanken, dass „Home Sweet Home“ ein homogenes Album geworden ist.

Musikalisch ist es VolksRock'n'Roll mit einem Schuss Amerika im Arrangement. Die Bandbreite der Songs ist bunt und die Texte Gabalier pur. Er nimmt die Themen so wie er sie erlebt, so wie sie ihm über den Weg laufen und seiner Fantasie entspringen. Da gibt’s unter anderem den Song „Ab zum See“, eine Sommernummer mit Country-Fiedel. Dann „Die Beichte“ – ein Titel mit Blues-Intro samt ZZ TOP-Feeling und einem Text, der aus dem Leben geschrieben ist. Ein Juwel ist der Song „Der Himmel“. Er dauert über 7 Minuten und ist keine Sekunde zu lang. Das Lied „The Man Of Volks-Rock’n’Roll‘ wird die Vorurteile befeuern, dass sich Andreas Gabalier ein Denkmal gesetzt hat und sich selbst als 12ender-Hirsch bezeichnet. Nicht zu vergessen sein Titel „Zuckerpuppen“ mit höchstem Hitpotential!

Fazit: Der musikalische „Ausflug“ in die USA war eine gelungene Inspiration für ein großartiges neues Album, bei dem Andreas Gabalier durch den Albumtitel Home Sweet Home klar macht, dass es daheim am schönsten ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar